Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Facebook-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.

Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Youtube-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Twitter-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.

Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Xing-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Xing.

Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Instagram-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.

Mit Klick auf das Symbol werden Sie auf die Instagram-Website weitergeleitet. Mit Klick auf den externen Link akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von LinkedIn.

Mit Klick auf das gewünschte Logo laden Sie das gewählte Fernwartung-Tool herunter. Führen Sie das Programm aus und folgen den Anweisungen des Support-Personals, um mit der Fernwartung zu beginnen.

pcvisit Teamviewer

Online-Update Informationen Loco-Soft

Folgende Liste enthält die wichtigsten Neuerungen und Anpassungen, welche ergänzend zum Loco-Soft Jahres-Update vom 08.08.2019 für unsere Anwender bereitgestellt wurden. Kleine Änderungen oder Anpassungen, die nur Einzelne betreffen, werden hier der Übersichtlichkeit halber nicht aufgeführt.

Upgedatet per 18.09.2020

 

132

 

Berechnungshilfe. Bei differenzbesteuerten Fahrzeugen konnte es dazu kommen, dass falsche Zubehörpreise in Pr. 132 als Grundlage herangezogen wurden. Dadurch konnten die Werte aus der Berechnungshilfe nach der Übernahme in das Fahrzeug ggf. abweichen, sofern ein Rabatt im Spiel war. Nun wird der passende Steuersatz verwendet und somit sowohl die korrekten Preise in der Berechnungshilfe angezeigt, als auch in den Tab "Verkauf" übernommen. Im Anschluss kann dann eine Rechnung mit der richtigen Gesamtsumme fakturiert werden.

 

Jahres-Update

 

Vorbereitende Maßnahmen für die neue Jahres-Version. Diese wird Ihnen auch diesmal wieder zum Download zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen hierzu folgen demnächst, wie gewohnt, in Form unseres Update-Anschreiben und unserer Kurzübersicht mit allen Änderungen und Erweiterungen per Post.

 

Upgedatet per 15.09.2020

 

AT

 

Quittungsnummer bei Sammelbelegen. In Österreich sind Sammelquittungen für mehrere Kassenpositionen und Rechnungen in Pr. 316 weiterhin möglich. Bei dem Ausdruck einer Sammelquittung konnte es jedoch dazu kommen, dass für jede Position eine neue Quittungsnummer vergeben wurde. Nun wird bei Sammelbelegen auch die gleiche Quittungsnummer bei allen zugehörigen Buchungszeilen eingefügt.

 

Jahres-Update

 

Vorbereitende Maßnahmen für die neue Jahres-Version. Diese wird Ihnen auch diesmal wieder zum Download zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen hierzu folgen demnächst, wie gewohnt, in Form unseres Update-Anschreiben und unserer Kurzübersicht mit allen Änderungen und Erweiterungen per Post.

 

Upgedatet per 08.09.2020

 

AT

 

Konten für Über- und Unterbestand. In der Kasse in Pr. 316 wurde die Hinweismeldung zur Hinterlegung von Konten für Über- und Unterbestand für Österreich entfernt. Diese Hinterlegung ist im Rahmen der Kassensicherungsverordnung-Vorgaben in Deutschland eingeführt worden und ist dort auch weiterhin zu belegen. In Österreich ist das Eintragen der Konten für Über- und Unterbestand allerdings nicht zwingend notwendig und wird dort deshalb nun unterdrückt.

 

Jahres-Update

 

Vorbereitende Maßnahmen für die neue Jahres-Version. Diese wird Ihnen auch diesmal wieder zum Download zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen hierzu folgen demnächst, wie gewohnt, in Form unseres Update-Anschreiben und unserer Kurzübersicht mit allen Änderungen und Erweiterungen per Post.

 

Upgedatet per 31.08.2020

 

331

 

Automatische Steuerverbuchung. Sofern eine Mischung von USt.-Zeiträumen in einer Buchung in Pr. 331 vorkamen, war es ggf. nicht möglich die automatische Steuerverbuchung zu nutzen. Sollten Sie nun einen Beleg einbuchen mit Datumangaben vor und nach dem 01.07.2020 erhalten Sie bei der automatischen Steuerverbuchung mit F12 den jeweils korrekten Steuerbetrag auf dem passenden Steuerkonto.

 

AT

 

Kassenbuchungen Österreich. Bei der Meldung "a.sign Client Anbindung konnte nicht initialisiert werden" war ggf. ein Abbruch der Buchung nicht möglich. Dies wurde angepasst.

 

Jahres-Update

 

Vorbereitende Maßnahmen für die neue Jahres-Version. Diese wird Ihnen auch diesmal wieder zum Download zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen hierzu folgen demnächst, wie gewohnt, in Form unseres Update-Anschreiben und unserer Kurzübersicht mit allen Änderungen und Erweiterungen per Post.

 

Upgedatet per 19.08.2020

 

143

 

Ausgangsrechnungsdatum in Einsatzliste. In der Excel-Tabelle für die lange Fahrzeug Einsatzliste in Pr. 143 ist eine weitere Spalte hinzugekommen. Die Spalte CH gibt nun das "Ausgangsrechnungsdatum" aus. Oftmals dient das Ausgangsrechnungsdatum als Basis für die Berechnung der Provisionszahlungen. Somit ist auch bei einer Abgrenzung über einen größeren Zeitraum deutlich, welche Positionen in welchen Monat zur Provisionsermittlung laufen.

 

111

 

Quersprünge aus Kundenakte. Der Button "Terminverwaltung (F15)" in der Kundenakte wurde umbenannt zu "Weitere Optionen (F15)". Damit sind ab sofort weitere Quersprünge für Sie verfügbar. Unter anderem ist es darüber möglich einen Auftrag in Pr. 211 zu eröffnen oder einzusehen. Neu hinzugekommen sind auch die Aufrufe von Pr. 217 zur Kaufvertrags- und Pr. 711 zur Angebotsverwaltung. Eine Auswahlmöglichkeit ist natürlich weiterhin der Sprung in den Tab "Kontakte", um die Terminverwaltung aufzurufen.

 

211

 

IBN aus Aufragsliste. In der Liste der Aufträge ist es nun direkt möglich eine IBN zu einem Auftrag zu schreiben. Dafür ist es lediglich notwendig den Auftrag mit dem Lichtbalken zu markieren und auf "IBN zum Auftrag (F16)" zu klicken.

Informationen in Auftragsliste. Sobald Sie einen Auftrag in der Auftragsliste markieren, sind weitere Informationen schon unterhalb der Listenansicht zu erkennen. Hierzu zählen der Annahme Mitarbeiter, der km-Stand des Auftrags, und der unverbindliche Bring- und Abholtermin.

 

22X

 

AWs bei Sonderpreis unterdrücken. Über die neue Stammdate 81 in Pr. 912 können Sie nun steuern, ob die AWs bei einer Sonderpreis Kalkulation mitgedruckt werden oder nicht. Diese Einstellung greift dann bei endkundenlastigen Ausdrucken, wie Auftragsbestätigungen oder Rechnungen. Der Inhalt 0,000 sorgt für die Unterdrückung der AW-Anzahl auf den Ausdrucken. Standardmäßig wird die Stammdate mit dem Inhalt 1,000 befüllt, um die AW-Anzahl wie vorher noch mitzudrucken.

 

266

 

Weitere Daten bei Auftragsunterbrechnung. In der Kunden-/Tagesterminübersicht im Werkstatt-Termin-Planer wird nun die geschäftze Restzeit angezeigt. Die geschätzte Restzeit gibt der Monteur bei seiner Stempelung in Pr. 281 an, sobald er einen Auftrag unterbricht bzw. pausiert. Je nachdem, ob die geschätzte Restzeit den gesamten Zeitbedarf voraussichtlich über- bzw. unterschreitet wird vor der Angabe noch ein roter bzw. grüner Punkt angezeigt. So erkennen Sie sofort, sollte der Auftrag in Verzug sein. Wenn der Monteur keine Restzeit beim bei Unterbrechung angegeben hat oder die geschätzte Restzeit der voraussichtlichen Restzeit entspricht, wird kein Icon angezeigt.

 

Ihre Monteure sind schneller als geplant? Erkennen Sie frei gewordene Werkstattkapazitäten durch eine automatische Anpassung der geplanten Zeiten.
Wenn ein Monteur einen Auftrag vorzeitig fertigstempelt und somit weniger als geplant benötigt hat, können Sie die kalkulierte Zeit im Werkstatt-Termin-Planer automatisch angleichen lassen. Auch wenn ein Termin im Werkstatt-Termin-Planer komplett als "Fertig" deklariert wird, kann der Angleich stattfinden. Aktivieren Sie das gewünschte Verhalten in Pr. 269, Einstellungen "Werkstatt-Termin-Planer", im Reiter "Sonstiges". Bestimmen Sie dort, ob die "Freigabe zukünftig verplanter Zeiten bei Fertigstellung von Terminen" überhaupt genutzt werden soll. Wenn ja, entscheiden Sie, ob dies nur bei Fertigstellung im WTP oder auch bei fertigstellendem Abstempeln des Auftrages und setzen entsprechend den Punkt.

Es gibt zwei unterschiedliche Verfahrensweisen:
- Wenn die Fertigstellung im WTP erfolgt, werden ALLE 'Terminende'-Zeiten ALLER Objekte (also Terminreservierungen, Monteure, Stationen) mit der Sytemzeit angeglichen.
- Wenn ein Stempelvorgang einens Monteurs im Auftrag als "Fertig" deklariert wird, dann werden nur die auf den jeweiligen Monteur zugewiesenen Positionen im WTP, die wiederum mit den abgestempelten Positionen korrespondieren, mit der Stempelzeit angeglichen.

 

Wichtigkeit und Verlängerung Tages-Hinweistext. Der Tages-Hinweistext im Werkstatt-Termin-Planer wurde erweitert. Somit haben Sie 80 Zeichen zur Verfügung, um eine Information für den gewählten Tag zu hinterlegen. Zusätzlich wurde eine "Wichtigkeit" ergänzt. Über diese Funktion legen Sie fest, ob es sich um eine normale, angenehme, wichtige, sehr wichtige oder überaus wichtige Information handelt. Diese werden wiederum unterschiedlich farbig gekennzeichnet, damit die Wichtigkeit auch direkt ersichtlich ist. Durch diese Erweiterung ist der Tages-Hinweis auch in der Terminerfassung oder im Terminaufruf sichtbar. Dort wird der Text kompakt dargestellt, kann aber über einen Tooltip komplett eingesehen werden.

 

287

 

Auswertung der gestempelten Zeiten von nur fakturierten Aufträgen. In Pr. 287 haben Sie nun die Möglichkeit das Auftragsarbeitsprotokoll nur für fakturierte Auftragspositionen zu drucken. Dies bewirkt, dass nur die Stempelpositionen gedruckt werden, zu denne bereits eine Rechnung gedruckt wurde. Wenn Sie diesen Ausdruck wünschen, setzen Sie die passende Checkbox in den Abgrenzungen.

 

333

 

Buchungsstapel als Excel-Datei ausgeben. Es ist jetzt möglich den Buchungsstapel aus Pr. 331 als Excel-Datei inkl. Fahrzeugdetails etc. auszugeben. Aktivieren Sie dazu den Radiobutton "Ausgabe der Buchungspositionen als EXCEL-Datei".

Buchungsstapel inkl. Journal ausgeben. Sie haben nun die Möglichkeit die Ausgabe detaillierter zu erhalten indem Sie die Journalwerte optional mit ausgeben. Aktivieren Sie dafür die Checkbox "sowie des Journales". Grenzen Sie dann das gewünschte Journal-Buchdatum ab. Bei Eingabe des von-Datum 00.00.00 wird das Datum mit dem ältesten Stapeldatum vorbelegt, ist der Buchungsstapel leer dann mit dem Tagesdatum.

Umsatzsaldierung: Gibt den Saldo, inkl. der abgegrenzten Journaldaten, wieder.

 

353

 

Journalbuchungen als Excel-Datei ausgeben. Wechseln Sie mit >Abgrenzungsmodus (F7)< die Ansicht, um "von - bis" Werte eintragen zu können. Lassen Sie sich im Abgrenzungsmodus die Buchungen anzeigen, können diese mit >Ausgabe der Liste als Microsoft Excel Blatt (F29)< als Datei ausgegeben werden.

 

391

 

Nachlässe Spezialkonditionen auf Rechnung ersichtlich machen. Bei der Hinterlegung einer Spezialkondition jeglicher Art in Pr. 391, ist es möglich Rabatte offen ausweisen zu lassen. Setzen Sie dazu in den Kopfdaten bei der Neuanlage die Checkbox "Wenn in den Arbeits- oder Teilehinterlegungen Preisreduktionen vorkommen, dann diese als offenen Positionsrabatt ausweisen". Sofern die Spezialkondition dann in einem Auftrag herangezogen wird, wird dann der gewährte Nachlass auf der Kundenrechnung aufgeführt.

Weitere Abgrenzungen Spezialkonditionen. Die Möglichkeit Spezialkonditionen sowohl für Hersteller, Drittanbieter als auch allgemeine Geschäftsvorfälle zu hinterlegen, wurde erweitert. Die Abgrenzungen für eine Spezialkondition können jetzt noch genauer aufgesplittet werden. Zusätzlich zu dem Fabrikat ist nun eine Unterteilung in eine spezielle Modellbezeichnung, einen Modellcode oder eine AW-Gruppe möglich. Die Spezialkonditionen finden Sie in Pr. 391 unter den Stammdaten "Allgemeines". Dort sind diese unterteilt in Spezialkonditionen für Hersteller, Drittanbieter und allgemeine Geschäftsvorfälle.

 

947

 

Fahrzeuge als Jahreswagen an Fahrzeugbörsen übertragen. Hinterlegen Sie dazu ein gewünschtes Jahreswagenkennzeichen im ersten Tab "techn. Daten/Kennz./Termine" in Pr. 132. Zur Erkennung als Jahreswagen ist in den Einstellungen des gewünschten Jahreswagenkennzeichens die Checkbox "An Fahrzeugbörsen als Jahreswagen übertragen" zu aktivieren. Die Anlage und Änderung von Jahreswagenkennzeichen erfolgt in Pr. 391, Stammdaten, Jahreswagenkennzeichen.

 

951

 

Checkboxen Teilearten und allgemeine Aufschläge ändern. Bei dem Ersatzteilstammdaten-Import in Pr. 951 haben Sie die Möglichkeit bei bereits vorhandenen Ersatzteilen die Teilearten oder allgemeinen Aufschläge zu ändern. Dies ist jetzt über getrennte Checkboxen möglich. Setzen Sie je nach Wunsch bei einer oder beiden Checkboxen den Haken um die Änderungen der Ersatzteile beim Import zu aktivieren.

 

Upgedatet per 04.08.2020

 

211

 

Handelsspanne in €. Der Tab "Übersicht" im Auftrag wurde um die Handelsspanne als Eurobetrag erweitert. Diese wird nun sowohl für die hinzugefügten Arbeiten als auch Ersatzteile angezeigt. Zur Einsicht Ihrer Einsatzwerte wurde auch ein Punkt "Einsatzwert/Selbstkosten" ergänzt. Somit erhalten Sie leicht und schnell eine Übersicht, ob Sie dem Kunden ggf. noch einen Rabatt gewähren können.

Anlage-/Änderung-Mitarbeiter protokollieren. Die Informationen zur Anlage und Änderung eines Auftrages wurde erweitert. Sie erkennen nun den Mitarbeiter, der den Auftrag angelegt hat. Außerdem wird der Mitarbeiter der letzten Halter-, Fzg.- und/oder Zahler-Änderung protokolliert. Die Mitarbeiternummer erhalten Sie über einen sogenannten Tooltip angezeigt. Halten Sie dazu Ihren Mauszeiger auf die Auftragsnummer in den "Kopfdaten" des Auftrages in Pr. 211.

Beachten Sie, dass dies nach dem Update nur bei neu angelegten Aufträgen möglich ist.

 

 

266

 

Fakturierte Arbeitspositionen ausblenden. In der Arbeitszeitverteilung eines Termins gibt es nun die Möglichkeit abgerechnete Auftragspositionen auszublenden. Sofern in dem Termin zugewiesenen Auftrag bereits Positionen fakturiert wurden, können Sie diese Positionen aus der Arbeitszeitverteilung ausschließen. Setzen Sie dazu die Checkbox bei "Fakturierte ausblenden". Diese Checkbox wird nur angezeigt, wenn es sich um einen verknüpften Auftrag in welchem bereits Positionen fakturiert sind, handelt. In Pr. 269, den Einstellungen des Werkstatt-Termin-Planers, bestimmen Sie den generellen Umgang mit fakturieren Arbeitspositionen. Rufen Sie dazu den Tab "weitere Vorgaben" auf und setzen den Haken unter "Monteurzuweisung" bei "Die Zuweisung bereits fakturierter Auftragspositionen auf die Monteure soll in meinem Hause NICHT üblich sein", sofern die Checkbox generell in Pr. 266 aktiviert sein soll.

Zeiten in Stunden:Minuten. Sofern Sie in Pr. 269 im Tab "Dauer/Planung" eingestellt haben, dass die Ein- und Ausgabe der Dauer in Stunden:Minuten erfolgen soll, werden alle Zeiten im Werkstatt-Termin-Planer nun auch in Stunden:Minuten angezeigt. Rufen Sie dazu z.B. den Tab "Planung" auf. Alle Kapazitäten und Termine werden mit Angabe von Stunden und Minuten vorgeblendet.

 

AS24

 

YouTube-Link exportieren. An die Fahrzeugbörse AutoScout24 können Sie ab sofort auch YouTube-Links zu einem Fahrzeug übertragen. Erstellen Sie hierzu einen Termineintrag in der Fahrzeugakte in Pr. 132 über den Tab "Kontakte". Der Termineintrag muss das Merkmal "YT" haben, damit der Inhalt als YouTube-Link erkannt wird. Falls dieses Merkmal bei Ihnen nicht vorhanden sein sollte, legen Sie es in der Liste mit "Neuanlage (F3)" an. In den Termineintrag fügen Sie den gewünschten Link ein und speichern diesen ab. Bei der nächsten Übertragung wird dieser dann mit dem Fahrzeug gemeinsam exportiert.

 

Upgedatet per 27.07.2020

 

144

 

Erweiterung Rechnungstyp Verkaufsstatistik. Die Verkaufsstatistik wurde vor kurzem bereits um die Informationen der stornierten Haupt- und Zusatzrechnungen erweitert. Dieser Rechnungstyp wird nun noch genauer unterteilt. Über "Ha" und "Za" erkennen Sie nun alle stornierten Rechnungen, die außerhalb des abgegrenzten Zeitraumes storniert wurden und über "Hi" und "Zi" alle Rechnungen innerhalb des Zeitraumes.

 

266

 

Neue Sortierung Miet-/Ersatzfahrzeuge. Damit Sie im Tab "Miet-/Ersatzfahrzeuge" in Pr. 266 einen schnellen Überblick über alle vermietete Fahrzeuge haben, gibt es nun eine weitere Checkbox Option und eine neue Suchhilfe. Über die neue Checkbox "vermietete MW" legen Sie fest, dass alle bereits vermieteten Fahrzeuge vorne in der Übersicht angezeigt werden. Darauf folgen dann die noch freien Mietfahrzeuge. Sollte die Checkbox nicht gesetzt sein, greift die übliche Sortierung, die Sie gewählt haben. Zusätzlich grenzen Sie über "Suchhilfe an (F26)" die Fahrzeuge beispielsweise nach Modell, Grundpreis oder Kategorie ein. Sobald Sie eine Abgrenzung getroffen haben, werden die zutreffenden Fahrzeuge vorne angezeigt und dahinter die nicht zutreffenden Fahrzeuge in grau.

 

331, 352, 361

 

Pop-Up Anzeige und Quersprung Händlerfahrzeug. In den Buchungsprogrammen wurden bisher schon einige Informationen passend zu den verknüpften Händlerfahrzeugen über einen Tooltip angezeigt. Fahren Sie dafür mit der Maus auf die gewünschte Buchung. Dieses Pop-Up wurde nun noch um Fabrikat, Modell, Erstzulassung, Farbe, Käufer und Vorbesitzer ergänzt. Bei noch nicht verkauften Fahrzeugen ist der Kunde vermerkt, für den das Fahrzeug reserviert ist. Außerdem ist es in der Buchungsübersicht in Pr. 352 möglich direkt per "F28" einen Quersprung in das vorhandene Händlerfahrzeug zu starten.

 

533

 

Gesamtpreis / Einzelpreis netto. Bei der Zubuchung der Eingangsrechnungen gibt es die Spalte für den Netto Gesamtpreis. Diese Spalte kann nun auch in den Netto Einzelpreis geändert werden. Sofern Sie sich in einer Ersatzteil-Rechnung befinden, schalten Sie je nach dem über "GP netto / Ersetzungen (F7)" oder "EP netto / Ersetzungen (F7)" die Preisanzeige um. Anschließend kennzeichnen Sie mit F7, ob die Erfassung / Kontrolle mit Einzelpreisen erfolgen soll oder nicht.

 

Loco-Soft App

 

Deaktivierung Eingangssticker. Mit Einführung der Loco-Soft App wurde auch die Funktion des Eingangssticker-Drucks veröffentlicht. Diese beinhalten einen QR-Code, über den die Position des Fahrzeuges festgehalten werden kann und anschließend einsehbar ist. Der Druck wurde bisher, sofern die Loco-Soft App verwendet wird, direkt nach Eingabe des echten Fahrzeugeingangs gedruckt. Nun ist es möglich diesen Druck auf Wunsch zu deaktvieren. Gehen Sie hierzu in Pr. 912 und rufen die Stammdate 3134 auf. Der Inhalt 1,000 ist Standard und aktiviert den Druck der Eingangssticker. Der Wert 0,000 sorgt dafür, dass kein Eingangssticker mehr gedruckt wird.

Upgedatet per 21.07.2020

 

112

 

Aufruf Tab Bilder. Aufgrund der Optimierung der Bilderverwaltung innerhalb von Loco-Soft, konnte es dazu kommen, dass in Pr. 112 der Tab "Bilder" nicht mehr aufgerufen werden konnte. Auch in der Kundenfahrzeugverwaltung können Sie diesen Tab nun mit den neuen Funktionen verwenden.

 

143

 

Refinanzierungspläne. Bei der Ausgabe der Refininanzierungszahlungen in Pr. 143 wurde in dem Tab "Hauptabgrenzungen" der Refinanzierungsbeginn ergänzt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit zu ermitteln, welche Fahrzeuge z.B. seit über 120 Tagen refinanziert werden.
Außerdem wurde in der Ausgabe als CSV/Excel-Datei der Zahlungen das Beginndatum der Refinanzierung und das Ablösedatum mit aufgenommen. Der Ausdruck der Kurzliste wurde ebenso um den Refinanzierungsbeginn erweitert.

 

213

 

Erweiterung Preisauskunft. Die Preisauskunft für Pakete & Zusammenstellungen in Pr. 213 wurde für die Verwendung mit Fabrikaten erweitert, die hier keine spezielle Schnittstellenanbindung anbieten. Unter anderem stehen Ihnen Quersprünge zur Kundenakte in Pr. 111, Historie in Pr. 252, Fahrzeugakte in Pr. 112 oder Auftragsanlage/-auswahl in Pr. 211 zur Verfügung. Die passenden Pakete zum gewählten Fahrzeug können auch direkt in den Auftrag importiert werden. Außerdem ist es möglich eine IBN zu verschicken, einen Kontakteintrag anzulegen oder auch Kunden- inkl. Fahrzeugdaten ganz neu zu erfassen. Somit können Sie über das Pr. 213 viele Abläufe frei gestalten ohne einen Direktaufruf der dafür notwendigen Programme zu starten.

 

266

 

Ursprünglicher Kurzerfassungstext. Sofern bei der Anlage eines Termins in Pr. 266 eine Kurzerfassung erfasst wurde, konnte man diese nach Änderung in einem verknüpften Auftrag oder Vorerfassung nicht mehr einsehen. Nun wird nachdem ein Auftrag oder eine Vorerfassung eröffnet wurde, zwar weiterhin der Arbeitstext vorgeblendet, jedoch kann der ursprüngliche Kurzerfassungstext über einen Tooltip eingesehen werden. Halten Sie dafür die Maus auf das Fenster des Arbeitstextes. Sollte vor der Erfassung des Auftrags oder der Vorerfassung keine Kurerfassung eingegeben worden sein, wird dies ebenfalls mit [keiner] angezeigt.

 

322

 

Aktuelle USt.-Schlüssel in Zahlungsanweisung. Im Rahmen der USt.-Senkung wurde die Auswahl in den Zahlungsanweisungen um alle neuen USt.-Steuerschlüssel erweitert. Wenn Sie eine Zahlungsanweisung mit F5 bearbeiten, besteht die Möglichkeit Skonto inkl. des passenden USt.-Schlüssels hinzuzufügen.

 

975

 

Bildgrößenreduktion. Die Qualität der aufgenommenen Bilder wird immer besser und damit verbunden das Dateivolumen immer größer. Um das Dateivolumen für die innerhalb Loco-Soft gespeicherten Bilder sinnvoll zu begrenzen, gibt es nun einen weiteren Ablagetyp "das Bild darf größenreduziert abgelegt werden". Dieser Typ kann nun ausgewählt werden, nachdem ein Bild hinzugefügt aber noch nicht gespeichert wurde. Daraufhin wird das Bild mit einer maximalen Seitenlänge von 1920 Pixel gespeichert. Dies entspricht der aktuellen Empfehlung für Internetbilder. Falls Sie eine andere Maximalgröße festlegen möchten, finden Sie die entsprechenden Einstellungen in Pr. 912, Stammdate Nummer 975.

 

Upgedatet per 13.07.2020

 

539

 

Zugangswerte ändern in Lieferschein. Bei der Zubuchung eines Lieferscheins in Pr. 539 ist es nun möglich die Zugangswerte zu ändern. Diese Funktion war bisher schon für Opel, Chevrolet, BMW, Honda und Ferrari freigegeben. Nun können Sie auch bei allen anderen Fabrikaten angeben, wie viele der Teile, die auf dem Lieferschein stehen, Sie auch wirklich erhalten haben. Sofern also eine Nachlieferung stattfindet oder ein Ersatzteil sich im Rückstand befindet, können Sie über "Zugangswerte ändern (F5)" die Anzahl der Zubuchung anpassen.

  DAT3   Nach Vorgangstypen filtern. In den Programmen 112, 131, 132 und 211 gibt es die Importmöglichkeiten von erstellten Fahrzeugbewertungen und Schadenskalkulationen aus DAT3. Diese Funktion wurde nun um die Art des Vorgangs und das Netzwerk erweitert. Somit erkennen Sie nun in der Vorgangsliste direkt, ob es sich um eine Wertermittlung oder Schadenskalkulation handelt und filtern bei Bedarf danach. Mit einem Rechtsklick auf die Spalte "Vorgangstyp" ist es möglich zwischen den beiden Arten zu wählen oder, ob diese gleichzeitig aufgeführt werden sollen.
       

 

Upgedatet per 10.07.2020

 

211/22X/23X

 

Zusatzinformationen nach Adressdruck auch im Original ausgeben. In Pr. 297 haben Sie seit langem die Möglichkeit für verschiedene Dokumente, wie z.B. Aufträge, Kaufverträge etc., Zusatzinformationen nach dem Adressdruck einzurichten. Auf diese Weise lassen sich unterhalb des Adressblocks z.B. Telefonnummern, URL, abweichende Personenkontonummern und ähnliches ausdrucken.
Diese Zusatzinformationen waren ursprünglich ausschließlich für den Druck von Duplikaten bestimmt. Künftig wählen Sie selbst, ob der Druck im Original, im Duplikat oder in beiden erfolgen soll. Hierzu rufen Sie in Pr. 297 die Vorgabe für den Zusatzinformationsdruck auf und setzen oben das Häkchen bei "Original" und/oder "Duplikat(e)". Standardmäßig gilt folgende Voreinstellung:

  • bei Fahrzeug-Angeboten und Kaufverträgen: nur Duplikat
  • für alle anderen: Duplikat und Original
 

211

 

Stempelzeiten einsehen. Beim Einsehen der Stempelzeiten aus einem Auftrag heraus (Pr. 211, Tab "Arbeiten", "Stempelzeiten/Monteur (F5)" wird in dem Feld "Gesamt" nun wieder korrekt die Summe der gestempelten AW angezeigt anstelle die Summe der Vorgabe-AW.

 

266/269

 

Sonderfallplanung für Serviceberater. Die so genannte "Sonderfallplanung" bezeichnet die Planbarkeit Ihrer Mitarbeiter außerhalb der Regelarbeitszeit (Stufe 1) bzw. deren Mehrfach-Planung (Stufe 2). Beides sollte eine Ausnahme darstellen. Falls Ihre betrieblichen Abläufe es dennoch erfordern, die Stufe 1 oder Stufe 2 Sonderfallplanung grundsätzlich zu aktivieren, finden Sie entsprechenden Einstellungen in Pr. 269 im Bereich "Einstellungen Werkstatt-Termin-Planer" im Tab "Sonderfälle".
Hier wurden die Einstellungsoptionen für Monteure jetzt um eine separate Hinterlegung für Serviceberater erweitert. Entfernen Sie die Häkchen für Sonderfallplanung Stufe 1 und Stufe 2, um die Verplanung Ihrer Serviceberater außerhalb der Regelarbeitszeit bzw. deren doppelte Verplanung zu unterbinden. Die entsprechende Steuerung, ab welchem Zugriffsschlüssel Sonderfallplanungen erlaubt sein soll, wurde ebenfalls um eine separate Hinterlegung für Serviceberater ergänzt. Diese finden Sie in Pr. 269 im Bereich "Zugriffssteuerung Werkstatt-Termin-Planer" unter "Sonderfall Planungen".

 

289/899

 

Ungeplant abwesende Mitarbeiter in der Liste der fehlenden/unklaren Stempelungen anzeigen. Wenn ein Mitarbeiter während seiner Regelarbeitszeit nicht angestempelt ist, obwohl er laut Pr. 812 nicht als abwesend geplant ist, so gilt er als ungeplant abwesend. Damit solche ungeplanten Abwesenheiten schnellst möglich auffallen, können sie durch Loco-Soft regelmäßig geprüft und in der Liste der fehlenden/unklaren Stempelungen angezeigt werden.
Falls Sie diese Prüfung nutzen möchten, finden Sie in Pr. 899 im Tab "Grundeinstellungen" unten einen neuen Button "Einstellung für tägl. Prüfung der Anwesenheit (F11)". Hierüber legen Sie fest ob, in welchem Zeitraum und in welchen Zeitabständen die Prüfung erfolgen soll. Bitte beachten Sie, dass die regelmäßige Prüfung der Stemepelzeiten eine gewisse Rechenleistung erfordert und damit Auswirkung auf die Performance Ihres Systems haben kann.

 

331/352/361

 

Komfortable Verknüpfung von Digitaldokument und Buchung.

Pr. 331:

Viele Händler legen ihre Eingangsrechnungen als PDF-Dokument im Netzwerk ab. Um diese Dokumente mit Ihren Eingangsbuchungen zu verbinden, öffnen Sie die Buchung zur Bearbeitung und ziehen das PDF mit der Maus auf das Dokumenten-Symbol Loco-Soft Buchung-Nebeninformationen. Daraufhin wird der entsprechende Pfad automatisch als Nebeninformation zur Buchung eingefügt. Mit Doppelklick auf den Link lässt sich das Dokument öffnen.

In der Belegübersicht wird die Beleg-Nebeninformation unterhalb der Buchungen angezeigt. Handelt es sich dabei um einen Link auf eine Website oder Datei, kann diese per Doppelklick auf den Link aufgerufen werden.

Pr. 352:
In der Anzeige der Kontenverbuchungen finden Sie unten rechts den Button Loco-Soft Link folgen. Über diesen lassen sich Links in den Nebeninformationen direkt aufrufen.

Pr. 361:
In der Liste der offenen Posten erscheint unten rechts ebenfalls der Button Loco-Soft Link folgen, über den Nebeninformationen zu dem markierten Beleg aufgerufen werden, falls vorhanden.

 

521

 

Etikettendruck bei Lagerentnahme mit Auftragsreferenz. In Pr. 521, z.B. im Anschluss an den Ausdruck eines Ausgangslieferscheins, haben Sie die Möglichkeit, Etiketten für die entnommenen Teile zu drucken. Diese Etiketten wurden optisch überarbeitet und enthalten künftig zusätzlich folgende Informationen als Referenz zum Auftrag: Kundennummer, Lieferscheinnummer, Auftragsnummer, Auszug aus dem Arbeitstext. Je nach dem, wie viel Platz auf dem Etikett verfügbar ist, wird automatisch mindestens Schriftgröße 7, maximal Schriftgröße 10 verwendet.

 

551

 

Teileabgänge mit Name und Kundennummer des Rechnungsempfängers. Lässt man sich in Pr. 551 die Liste aller Abgänge zu einer Teilenummer anzeigen, so steht oberhalb der Liste künftig auch die Kundennummer und der Kundenname des Rechnungsempfängers. Vorausgesetzt es handelt sich bei dem gerade markierten Abgang um eine Ausgangsrechnung. Dies erleichtert Ihnen eine schnelle Zuordnung der einzelnen Abgänge.

 

988

 

Darstellung von Links in blauer Schrift. Verknüpfungen und Links werden künftig in allen mehrzeiligen Loco-Soft Eingabefelder, wie z.B. Innerbetrieblichen Nachrichten und Termineinträgen, einheitlich in blauer Schrift dargestellt.

 

Allgemein

 

Links und Dateipfade per Drag&Drop übernehmen. Übernehmen Sie markierte Links aus Ihrem Webbrowser oder Dateipfade aus Ihrem Explorer in Loco-Soft Eingabefelder, indem Sie den entsprechenden Link/Pfad markieren und mit der Maus herüberziehen.

 

USt.-Senkung

 

Kurzfristige Anpassungen zur aktuellen USt.-Senkung bezogen auf:

  • Neuanlage von Fahrzeugen und Zubehören in Pr. 132 wird nun automatisch (ausgehend vom Tagesdatum) mit dem jeweiligen %-Satz kalkuliert
  • Bei Aufruf von Bestandsfahrzeugen kommt eine Abfrage, ob der Fahrzeugpreis um 3% gemindert oder beibehalten werden soll

 

Upgedatet per 03.07.2020

 

USt.-Senkung

 

Kurzfristige Anpassungen zur aktuellen USt.-Senkung bezogen auf:

  • Pr. 226 Garantierückverfolgung / Garantieübersicht
  • Pr. 311 / 391 Konten- und USt.-Schlüssel-Anlage bei Mehrbetriebsanwendern mit unterschiedlichen Kontenrahmen  
  • Pr. 331 manuelle Buchungen mit unterschiedlichen USt.-Schlüsseln

 

Upgedatet per 01.07.2020

 

USt.-Senkung

 

Kurzfristige Anpassungen zur aktuellen USt.-Senkung bezogen auf:

  • Pr. 131 Ankauf-Verträge für differenzbesteuerte- & Gebrauchtfahrzeuge erstellen
  • Pr. 132 Händlerfahrzeugbestand pflegen
  • Pr. 217 Verbindliche Bestellungen (Kaufverträge) für Fahrzeuge erstellen
  • Pr. 226 Garantieersatzbelege erstellen / Garantieübersicht
  • SKR51-Kontenupdate (s.u.)
 

SKR51

 

Ergänzendes SKR51 Kontenupdate. Nach einem ersten Sonderupdate Mitte Juni hat die Gütegemeinschat am 25.06.2020 nachträglich noch weitere, zusätzliche Konto-Änderungen zur Mehrwertsteuersenkung vom 01.07.20 - 31.12.20 veröffentlicht. Hierbei wurde in einigen Konten der Klassen 3 und 8 der Zusatz 16% aufgenommen. Mit Einspielen dieses Updates steht Ihnen in Pr. 311 ein entsprechendes Kontenplanupdate zur Verfügung, welches die notwendigen Anpassungen für Sie vornimmt. Eine Anleitung dazu haben Sie von uns am 03.07.2020 per Loco-News erhalten.

 

Upgedatet per 30.06.2020

 

149

 

Buchungsvorlagen für DS-Verkaufshilfen. Über das Pr. 149 werden die elektronischen Verkaufshilfen von den Herstellern importiert. Daraus kann automatisch ein Buchungsvorschlag generiert werden. Dieser Buchungsvorschlag ist dann in Pr. 331 sichtbar und kann direkt in den Buchungsstapel übernommen werden. Mit dem aktuellen Update ist diese Funktion auch für die elektronischen Verkaufshilfen von DS möglich.

 

Renault

 

Beschreibung nach Faktura zur Einsicht. Bisher war es nach der Faktura einer Garantie so, dass bestimmte Felder weder eingesehen noch bearbeitet werden konnten. Mit der Erweiterung ist es nun möglich auch nach Faktura noch die Felder "Eingriff Beschreibung", "Eingriff Kommentar" und "Diagnose Monteur" zur Einsicht zu öffnen. Dies soll eine Erleichterung z.B. für eine Garantieprüfung darstellen. In Pr. 211 muss dafür nur der fakturierte Auftrag aufgerufen und der Tab "Garantiespezifika" geöffnet werden.

 

Volvo

 

Volvo Vida Schnittstelle. Nun ist nach dem Import von neuen Garantieanträgen ersichtlich, wie viel für welche Arbeit und welches Ersatzteil beantragt und wie viel genehmigt wurde. Den Import starten Sie in Pr. 226 über die "Garantieübersicht (F7)". In der Anzeige der bezahlten Anträge gibt es ab sofort den Button "Infos zu Arb./ETs (F15). Über diesen können bei dem ersten Abruf alle Informationen zur Beantragung und Genehmigung eingesehen werden.

 

Upgedatet per 29.06.2020

 

132

 

Freigabe Fahrzeugakten und alternative Suchbegriffe. Mit dem USt.-Update vom 25.9. konnte es dazu kommen, dass die Zugriffe auf Fahrzeuge in Pr. 132 nach Verlassen des Fahrzeuges für andere Anwender nicht frei gegeben wurden. Hierdurch waren unter Umständen auch alternative Suchbegriffe wie Schlüsselnummer oder Modellname nicht verfügbar. Mit Einspielen dieses Updates wird das Verhalten korrigiert und fehlende Suchmöglichkeiten automatisch ergänzt.

 

USt.-Senkung

 

Umfassendes Update für die Umsatzsteuersenkung im Zeitraum 01.07.2020 - 31.12.2020. Alle Informationen zu den Neuerungen und notwendigen Anpassungen finden Sie auf unserer Infoseite unter: www.loco-soft.de/ust-senkung

 

Upgedatet per 25.06.2020

 

132/947

 

Motorrad-Verwaltung ohne Feinstaubplaktette und Innenraumpolster. Für Motorräder werden keine Feinstaubplaketten benötigt und es gibt natürlich auch keine Innenraumpolster. Zur besseren Übersichtlichkeit werden in der Fahrzeugakte (Pr. 132) die entsprechenden Felder "Feinstaubplakette" und "Innenraum/Polsterfarbe" künftig nicht mehr angezeigt. Sie entfallen auch für den Export an die Fahrzeugbörsen (z.B. mobile.de und AutoScout24).

 

144

 

Einheitlicher Ausweis des Rechnungstyps bei Stornierungen. Vor Kurzem wurde die Ausgabe der Fahrzeug-Verkaufsnachweisliste in Pr. 144 um Stornos und Zusatzrechnungen erweitert. Für eine einheitliche Darstellung wird der Rechnungstyp nun im Ausdruck und in der Excel-Ausgabe identisch ausgewiesen. Es gilt: "Hs" = stornierte Hauptrechnung, "Zs" = stornierte Zusatzrechnung.  Dadurch ist es auch möglich, in der Excel-Ausgabe nach Rechnungstyp zu sortieren und somit bei Bedarf Stornos auszuschließen.

 

281

 

Weitere Daten bei Auftragsunterbrechung hinzufügen. Ab sofort ist es möglich, dass der Monteur bei Auftragsunterberechnung einen Abrechnungs-Verzögerungs-Grund ergänzen kann. Außerdem kann durch den Monteur bei Unterbrechung eine benötigte Restzeit für den Auftrag erfasst werden. Wenn dort einmal eine Zeit eingetragen wurde, wird diese beim nächsten Unterbrechen um die bereits benötigte Zeit reduziert und als neue Restzeit vorgeblendet. Sollte der Monteur wider erwarten mit der vorgeblendeten Restzeit nicht auskommen, kann diese auch überschrieben werden. Um diese Erfassung verwenden zu können, ist die Einstellung in Pr. 899 notwendig. Der Tab "Grundeinstellungen" in Pr. 899 wurde um die Rubrik "Restzeitverwaltung / Abrechnungs-Verzögerungs-Grund erweitert. Sofern die Funktionen genutzt werden soll, setzen Sie den Punkt bei "ja, Monteur beim Abstempeln" und die Checkbox "auch Abrechnungs-Verzögerungs-Grund".

 

572

 

Vorbestellung. Unter gewissen Umständen konnte es dazu kommen, dass die Liste der Vorbestellung in Pr. 572 nicht mehr aufgerufen werden konnte. Nun können sowohl über den Button "Liste Vorbestellungen", als auch über die Funktion F7 die Vorbestellungen wieder eingesehen werden. Alle Teile, die z.B. aus dem Auftrag in die Vorbestellung geschoben wurden, können Sie im Anschluss direkt in die Bestellung übernehmen.

 

951

 

Anpassung diverser Importe. Die Ersatzteildateien von Schaffeluber und Polaris haben einen neuen Aufbau. Auch Lamborghini hat die Ersatzteilstammdaten abgeändert. Deshalb wurde der jeweilige Import in Pr. 951 angepasst. Den Import können Sie nun also wie gewohnt durchführen, um Ihre Teilepreise in Pr. 511 auf den aktuellsten Stand zu bringen.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Ferrari
- 42 Roma

 

USt.-Senkung

 

Vorbereitende Anpassungen für die Umsatzsteuersenkung im Zeitraum 01.07.2020 - 31.12.2020. Weitere Informationen hierzu folgen demnächst per Loco-News. Um mehr über die Neuerungen und notwendigen Anpassungen auf Sie zukommen, öffnen Sie unsere Infoseite unter: www.loco-soft.de/ust-senkung

 

Opel AT

 

Flexible Ermittlung der Ersatzteilkonditionen für Opel Österreich. Mit Beginn der Distrigo Ersatzteil-Distribution haben Opel-Partner nun in Loco-Soft die Möglichkeit, die Preisbasis der ET-Vergütungsberechnung bei Garantien ihren individuellen Vorgaben anzupassen.
Rufen Sie in Pr. 913 das Fabrikat "Opel" auf und öffnen im Tab "GA-Konditionen" den Bereich "Garantiedaten ändern (F11)". Wählen Sie hier als Preisbasis für die ET-Vergütungsberechnung entweder die UPE, den Einkauspreis gemäß einer bestimmten Bestellkondition oder den letzten realen Einkaufspreis.

 

Renault / Dacia

 

Bestellnummer oder Kd.-/Auftrags-Nr. als Bestellhinweis exportieren. Beim Export Ihrer Renault/Dacia Ersatzteilbestellungen wird unter anderem das Feld "Bestellhinweis" ausgegeben. Entscheiden Sie künftig selbst, ob dieses Feld mit der Loco-Soft Bestellnummer oder mit der Kunden-/Auftragsnummer Ihrer Bestellung gefüllt werden soll. Der Vorteil bei Ausgabe der Bestellnummer liegt darin, dass später beim Zubuchen der elektronischen Ersatzteillieferscheine in Pr. 539 die Bestellung automatisch zugeordnet werden kann. Andererseits werden die Informationen des Bestellhinweises auch auf die Etiketten der Ersatzteile gedruckt, anhand derer viele Händler die Kommissionierung ihrer Aufträge durchführen. Hierfür ist ggf. die Kunden- bzw. Auftragsnummer der Bestellung entscheidend.
Um festzulegen, welche Information in den Bestellhinweis übernommen werden soll, rufen Sie in Pr. 913 das Fabrikat Renault bzw. Dacia auf. Im Tab "Herstellerkommunikation" tragen Sie in dem Feld "ET-Bestellung: Bestellnr. in Hinweistext schreiben (J/N)" ein, ob die Bestellnummer (J) ausgegeben werden soll oder die Kunden-/Aufragsnummer (N).

 

Upgedatet per 18.06.2020

 

211/214/23X

 

Weitere Drucke in Fremdwährung. Die neue Option zum Ausdruck von Rechnungen in Fremdwährung (siehe Upgedatet per 09.06.2020) ist nun auch für folgende Ausdrucke verfügbar:

  • Auftragsbestätigungen und Service-Angebote (Pr. 211)
  • Kostenvoranschläge u.dgl. sowie Druckwiederholungen (Pr. 214)
  • Rechnungsduplikate (Pr. 23X)
 

324

 

Meldung zum Überschreiben einer Zahlungsausgabe-Datei nicht mehr anzeigen. Bei Zahlungsausgaben in Pr. 324 erhalten Sie standardmäßig eine Hinweismeldung, falls sich im gewählten Zielverzeichnis bereits eine Zahlungsausgabe-Datei befindet, die durch den Export überschrieben würde. Für erfahrene Loco-Soft-Nutzer kann diese Meldung auf Dauer störend sein. Daher steht in der Meldung künftig eine zusätzliche Option zur Auswahl: "Diese Meldung für mich nicht mehr anzeigen (F20)". Wählen Sie diese aus, so erhalten Sie persönlich in Zukunft die Hinweismeldung nicht mehr. Die vorliegende Zahlungsausgabe-Datei wird ohne Rückfrage überschrieben.
Diese Einstellung gilt Mitarbeiterbezogen, d.h. Ihre Kollegen erhalten weiterhin die Hinweismeldung, so lange, bis sie diese selbst deaktivieren.

 

823

 

Erweiterung der Abwesenheitsübersicht für Kurzarbeit und zur Auswertung des Arbeitszeitkontos. In den letzten Wochen waren und sind viele Unternehmen zur Kurzarbeit gezwungen. Entsprechend wurde in der Abwesenheitsübersicht eine neue Spalte "Kurzarbeit" eingefügt, welche die Anzahl der Kurzarbeitstage im gewählten Zeitraum darstellt.
Um für einen Mitarbeiter überhaupt Kurzarbeit beantragen zu dürfen, müssen vorher dessen Resturlaub aus dem Vorjahr und eventuelle Überstunden von Arbeitszeitkonten "abgefeiert" worden sein. Um hier eine übersichtliche Aufstellung Ihrer Mitarbeiter zu erhalten, weist die Abwesenheitsübersicht nun auch die Werte des Arbeitszeitkontos mit aus. Hierzu gibt es 4 neue Spalten: "AZ-Konto Anfangsbestand", "Zugänge", "Abgänge", "AZ-Konto Endbestand". Die enthaltenen Werte sind in Stunden angegeben.
Die Spalte "J-Urlaub Anfangsbestand" enthielt früher den "neuen" Jahresurlaub inkl. Resturlaub aus dem Vorjahr. Der Resturlaub wird hier nun herausgerechnet und in einer zusätzlichen Spalte "Resturlaub V-Jahr" separat ausgewiesen.

Bei Ausgabe der Abwesenheitsübersicht als Ausdruck, werden alle hier genannten Werte ebenfalls angegeben. Hierzu wurden entsprechende Zeilen eingefügt.

 

Renault

 

Neue Renault GW-Kennzeichen. Für eine korrekte Übermittlung der täglichen EDR-Rechnungsmeldungen müssen alle Fremdteile und Öle mit einem so genannten "Diversen Code" gekennzeichnet sein. Dieser wird in Loco-Soft einmalig in den Ersatzteil-Stammdaten (Pr. 511) im Feld "GW-Kennzeichen" eingetragen. In der Liste der dort hinterlegten GW-Kennzeichen sind folgende hinzugekommen: AB ADBLUE-FLÜSSIGK, CL CHARGE R134A, CM BEFÜLLUNG HFO-1P1, E0 BENZINER, E6 EURO6B.

Damit die Liste weiterhin übersichtlich bleibt, werden die angezeigten GW-Kennzeichen nun automatisch für das Fabrikat des Ersatzteils gefiltert.

Renault Portal-Aufrufe aus der Fahrzeugakte und dem Werkstattterminplaner. In Werkstattaufträgen (Pr. 211) steht Renault und Dacia Partnern über den Button "Renault Portal-Aufrufe" bereits seit langem der Aufruf des ICM-Portals und des Mobilitätsmarken-Portals zur Verfügung. Dabei wird das entsprechende Portal in Ihrem Browser geöffnet und Kunden- und Fahrzeugdaten direkt dorthin übertragen.
Diese Möglichkeit steht Ihnen nun auch aus der Fahrzeugakte und dem Werkstattterminplaner heraus zur Verfügung. Hierzu finden Sie jeweils einen neuen Button "Renault Portal-Aufrufe" an folgenden Stellen:

  • Pr. 112 im Tab "Verkauf/Interna"
  • Pr. 132 im Tab "Interna"
  • Pr. 266 bei der Terminerfassung im Tab "Kunde/Fahrzeug/Bemerkung"
 

Seat

 

Seat DSMARIA. Anpassungen zum Export von "Null-Rechnungen", so dass auch leere Rechnungen nur noch dann übertragen werden, wenn sie eine relevante Seat-Position enthalten.

 

Suzuki

 

Erweiterter Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus. Der Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus wurde erweitert. Künftig sind auch Nummern bis SZM2020124000 verfügbar.

 

Upgedatet per 09.06.2020

 

111/22X

 

Rechnung in Fremdwährung drucken. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass nicht nur ausländische Kunden Ihre Rechnung in einer fremden Währung erhalten möchten, sondern auch Kunden, die im Inland zu Hause sind.
Dies ist nun möglich, indem Sie in der Kundenakte (Pr. 111) die gewünschte Fremdwährung hinterlegen. Rufen Sie den Tab "Rabatt/Nummern/FiBu/Interna" auf und klicken unten rechts auf Loco-Soft Alternativ-Währung. Wählen Sie die gewünschte Währung aus. Sollte die Wunschwährung nicht in der Liste enthalten sein, verwenden Sie den letzten Eintrag der Liste "ZZZ" und tragen dort manuell das zu verwendende Währungskürzel ein.
Die so hinterlegte Fremdwährung wird fortan standardmäßig beim Rechnungsdruck für diesen Kunden herangezogen. Bei Faktura haben Sie die Möglichkeit, den aktuellen Wechselkurs anzugeben, oder den Alternativwährungsdruck im Einzelfall zu unterbinden, um die Rechnung doch noch in der Standard-Währung zu drucken.

 

112/132

 

112/132 Schnittstelle zu Real Garant: Direktabfrage via KBA-Nummer. Zur Erstellung einer Neuwagenanschluss- oder Gebrauchtwagengarantie über die Schnittstelle zu Real Garant, werden zunächst die Fahrzeugdaten an Real Garant übermittelt, damit das Fahrzeug dort identifiziert werden kann. Die direkte Identifizierung via KBA-Nummer ist seitens Real Garant nicht immer möglich. Deshalb wurde die Übermittlung bisher so gestaltet, dass zunächst auch Hersteller und Modell ausgewählt werden mussten.
Künftig wird zunächst versucht, mittels der hinterlegten KBA-Nummer eine Direkt-Identifizierung bei Real Garant zu erreichen. Nur falls dies nicht erfolgreich ist, müssen weiterhin Hersteller und Modell angegeben werden.

 

211

 

E-Mail-Adresse auf Werkstattauftrag drucken. Sofern in der Kundenakte eine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, wird diese künftig auch mit auf dem Werkstattauftrag ausgedruckt. Sie steht direkt hinter den Telefonnummern. Um hier Platz zu sparen, wurde die Kennzeichnung "privat" bzw. "geschäftlich" abgekürzt in "p" bzw. "g".

 

282

 

Abwesenheitsgrund und Tagesanteil anzeigen. In der Übersicht der letzten gestempelten Zeiten wird in der rechten Spalte künftig auch der Hauptabwesenheitsgrund und der Tagesanteil der Abwesenheit laut Planung in Pr. 812 mit angezeigt. Auf diese Weise erkennen Sie sofort, wieso ein Mitarbeiter z.B. früher abgestempelt hat als gewöhnlich.

 

361

 

Merken der Option "nur Konten mit mehr als einer offenen Buchung anzeigen". Beim Ausziffern in Pr. 361 haben Sie die Möglichkeit anzuhaken, dass nur Konten mit mehr als einer offenen Buchung angezeigt werden sollen. Diese Einstellung merkt sich Loco-Soft jetzt je Mitarbeiter und abhängig davon, ob Personen- oder Sachkonten aufgerufen werden, und blendet sie beim nächsten Aufruf wieder genau so vor.

 

921/987

 

Bilder-Datensicherung auch via Loco-Soft Server-Dienst. Die neue Möglichkeit, im Rahmen der Loco-Soft-Datensicherung auch das Bilder-Verzeichnis sichern zu lassen, wurde nun auch für die Datensicherung via Loco-Soft Server-Dienst erweitert. Die Option zur Passwortverschlüsselung war hier bereits verfügbar.

 

Upgedatet per 03.06.2020

 

211/296

 

Erweiterung für den Kraft Online ET-Katalog. In den Grundeinstellungen zum Import von Ersatzteildaten aus dem Kraft Online Katalog in Pr. 296 finden Sie eine neue Option "Verkaufspreise der Teile aus dem Katalog übernehmen, sofern nicht NULL". Dadurch werden, wie beschrieben, beim Import von Teilen in einen Loco-Soft Auftrag, die Kraft Online Verkaufspreise übernommen anstatt sie in Loco-Soft neu zu kalkulieren.
Sollte ein Ersatzteil in Loco-Soft noch nicht angelegt sein oder keine UPE hinterlegt sein, so wird dieses Teil beim Import automatisch angelegt. Als UPE wird der Verkaufspreis aus Kraft Online eingetragen und die Differenz zwischen Verkaufspreis und Einsatzwert als EK-Fix-Rabatt hinterlegt.

 

988

 

Antwort-IBN als Gedankenstütze an sich selbst senden. Beim Beantworten einer Innerbetrieblichen Nachricht (IBN) haben Sie in der Empfängerliste nun auch die Möglichkeit, zusätzlich sich selbst auszuwählen. Auf diese Weise erhalten Sie ebenfalls Ihre eigene Antwort-IBN und können Sie als Gedankenstütze nutzen.

 

Fiat

 

Anpassung bei Fiat-Garantieanträgen, so dass ggf. hinterlegte abweichende Teilenummern wieder korrekt übermittelt werden. Abweichende Teilenummern werden z.B. für Öle verwendet, um die Original-Fiat-Erdatzteilnummer zu übertragen, wenn Sie Ihr Öl in Loco-Soft unter einer anderen Teilenummer verwalten.

 

Renault

 

Bevorzugtes Lager für Renault NewDialogys. Innerhalb des NewDialogys-Portal wird im Bereich "My profile" in dem Feld "DMS user data" der anzusteuernde Betrieb eingetragen. In dem selben Feld kann - getrennt durch ein Minuszeichen - das bevorzugte Lager hinterlegt werden.
Dieses wird dann in Loco-Soft zur Übernahme von Ersatzteilen in den Auftrag verwendet. Und auch die in NewDialogys verwendeten Lagerorte und Bestände beziehen sich dann auf das bevorzugte Lager.

 

Upgedatet per 26.05.2020

 

111/114

 

Kundenneuanlage ohne sofortige Hinterlegung der Datenschutzvorgaben. Bislang war bei einer Kundenneuerfassung die Hinterlegung der Datenschutzvorgaben erforderlich.  Zumindest der Kontaktweg „Post“ wurde automatisch vorbelegt.

Nun haben Sie beim Verlassen der Kundenakte die Möglichkeit, keinerlei Datenschutzhinterlegungen speichern zu müssen. In der automatischen Abfrage „Zu diesem Kunden fehlen noch die Angaben zum Datenschutz! Sollen diese jetzt erfasst werden?“, gibt es hierzu die zusätzliche Option „Akte dennoch verlassen und Datenschutz später erfassen (F2)“. Im Gegensatz zu der Option „Nein wird später nacherfasst (F14)“ wird mit „F2“ der Kommunikationsweg „Post“ NICHT automatisch auf zulässig gesetzt.

Sollte diese neue Option NICHT zu Ihren betrieblichen Abläufen passen, lässt sie sich in Pr. 912, Stammdate-Nr. 114 deaktivieren. Geben Sie dort ggf. als erste Nachkommastelle eine „1“ ein.

 

114

 

Komprimierung der Datenschutzhistorie. Für die Datenschutzhistorie wird derzeit für jede Datenweitergabe, die z.B. im Rahmen einer Herstellermeldung (Pr. 743) stattfindet, ein Eintrag geschrieben, der sämtliche Datenschutzvorgaben des Kunden dokumentiert.
Da in den letzten Jahren die Datenweitergabe an Dritte gestiegen ist, sammelten sich auf diese Weise im Laufe der Zeit immense Datenmengen in der Historie an. Um diese Datenmengen zu verringern, wird das Speicherverhalten zukünftig reduziert. Es werden nur noch dann sämtliche Datenschutzvorgaben des Kunden dokumentiert, wenn die Datenschutzvorgaben zum ersten Mal an einen Empfänger gesendet werden. Für alle weiteren Übertragungen mit den identischen Datenschutzvorgaben an den selben Empfänger wird nur noch das Datum der erstmaligen und jeweils letzten Ausgabe festgehalten.

Bereits bestehende Einträge in der Datenschutzhistorie werden mit einem speziellen Umsetzungslauf im Anschluss an dieses Online-Update nach dem gleichen Schema verdichtet. Dieser Umsetzungslauf kann abhängig vom Umfang Ihrer Datenschutzhistorie mehrere Stunden dauern. Um während dieser Zeit trotzdem mit Ihrem Loco-Soft Programm arbeiten zu können, öffnen Sie Loco-Soft einfach ein zweites Mal und arbeiten in diesem zweiten Task. Das Arbeiten an anderen PC ist natürlich ebenfalls möglich.

 

132

 

Hinweismeldung nach Erstzulassung eines Händlerfahrzeuges. Nach Erstzulassung eines Händlerfahrzeuges, muss die Zulassung meist innerhalb weniger Tage an den Hersteller gemeldet werden, um die entsprechende Zulassungsprämie zu sichern. Damit Sie die Meldefrist an Ihren Hersteller nicht verpassen, haben Sie jetzt die Möglichkeit, eine entsprechende Hinweismeldung zu aktivieren. Diese erscheint, sobald Sie das Erstzulassungsdatum in der Fahrzeugakte eintragen. Rufen Sie den jeweiligen Hersteller in Pr. 913 auf und tragen im Tab „Bestell- und Lieferkonditionen“ in dem neuen Feld „Fahrzeug Zulassungsmeldung muss spätestens nach „__" Tagen beim Hersteller vorliegen“, die Meldefrist des Herstellers in Tagen ein.

 

144

 

Erweiterung der Fahrzeug-Verkaufsnachweisliste. Bei Ausgabe der Verkaufsnachweisliste in Pr. 144 werden künftig die Stornos und die Zusatzrechnungen mit ausgewiesen. Die Liste wurde unter anderem um eine weitere Spalte "Typ", hinter dem "Rg.Dat." erweitert. In dieser wird gekennzeichnet ob es sich um eine (H)aupt-Rechnung, (Z)usatz-Rechnung, (s)torno etc. handelt. In der Tabellen-Legende am Ende des Drucks finden Sie die dazugehörige Erklärung.

Folgende Benennungen wurden geändert:

  • Die Spalte „VK-Netto“, welche sich auf den Verkaufspreis in der Fahrzeugakte (Pr. 132) bezogen hat, ist nun in „Rg.Netto“ abgewandelt und enthält die Rechnungssumme aus Pr. 222.
  • Die Summenzeile „Anzahl gesamt“ hat nun die Benennung „Anzahl Verkäufe“, da Zusatzrechnungen hier nicht berücksichtigt werden.
  • Bei Stornos steht anstelle der Rechnungsnummer die Stornonummer und anstelle des Rechnungsdatums das Stornodatum
 

22X

 

Anpassung beim Ausdruck des Allgemeinen Kundenhinweistextes. Sofern in Pr. 761 ein Brief als allgemeiner Kundenhinweistext nach der Rechnungssumme zugeordnet ist, wieder dieser Text in der Rechnung nun wieder wie gewohnt gedruckt.

 

289

 

Eigene Über-/Minusstunden kontrollieren. In der Kontrolle der eigenen Stempelzeiten (Pr. 289) finden Sie rechts im Bereich "Zeiten kumuliert" eine neue Spalte "+/-Soll". Hier wird zur letzen Stempelung jedes Tages angezeigt, wie viele Über-/Minusstunden Sie zu diesem Zeitpunkt angesammelt haben. Dies ermöglicht Ihnen jeder Zeit eine schnelle Kontrolle über Ihren Arbeitszeit-Status.

 

572

 

Anpassung beim Löschen von Bestellungen. Der Löschvorgang von Bestellungen in Pr. 572 wird nun wieder korrekt ausgeführt.

 

921

 

Loco-Soft Datensicherung verschlüsseln und Bilder sichern. Beim Durchführen Ihrer Loco-Soft Datensicherung über Pr. 921 stehen Ihnen künftig zwei neue Optionen zur Verfügung: "Passwortverschlüsselung" und "Bilder und PDF ebenfalls sichern".
Bei Passwortverschlüsselung wird der Name des Zip-Archivs automatisch um das Kürzel "-pw" verlängert (z.B. locodat-20200518-pw.zip). Als Passwort für die Verschlüsselung wird das Loco-Soft Passwort des aktuell angemeldeten Benutzers verwendet.
Bei der Bilder-Sicherung wird der Name des Zip-Archivs automatisch um das Kürzel "-bilder" verlängert (z.B. locodat-20200518-bilder.zip).

 

SKR51

 

Neuer SKR51 Markenschlüssel

4060 MV Agusta

 

Nissan

 

Anpassung der Kundenzufriedenheitsumfrage (CVS & CVA). Im Rahmen der Kundenzufriedenheitsumfrage (CVS & CVA), welche Sie über Pr. 743 an Ihren Hersteller übermitteln, wurden seitens Nissan einige Änderungen vorgenommen. Ab sofort werden die CVA Kundendaten über das Nissan CQ Portal übermittelt. Zudem darf die Mobilnummer eines Kunden nur noch dann übertragen werden, wenn der Kunde dem Kontakt per Anruf und SMS zugestimmt hat. Die entsprechenden Änderungen haben wir in Loco-Soft mit diesem Update für Sie umgesetzt.

 

SEAT

 

SEAT DSMARIA neue Schnittstellenversion 2.7.0.0. Mit diesem Update erhalten unsere SEAT-Partner die notwendigen Erweiterungen zur Umstellung auf die neue DSMARIA Schnittstellenversion 2.7.0.0. Nach Einspielen des Updates wird ab 01.06.20 automatisch die neue Schnittstellenversion verwendet.

 

Upgedatet per 18.05.2020

 

111/112/131

 

Kunden- und Fahrzeug-Neuanlage aus bestehenden DAT3-Vorgängen. Über die "DAT Fahrzeug Identifikation" konnten bisher bereits anhand einer kostenpflichtigen VIN-Abfrage Fahrzeugdaten aus DAT3 in Loco-Soft neu angelegt werden. Jetzt haben Sie außerdem die Möglichkeit, Fahrzeuge und Kunden aus bestehenden DAT3-Vorgängen zu importieren, wie Sie es bereits von DAT2 kennen.
Rufen Sie in Pr. 111 die Kundenneuanlage auf. Hier finden Sie die Option "Import aus DAT-System". Daraufhin werden alle Vorgänge gelistet, zu denen in DAT3 eine Kalkulation vorliegt. Wählen Sie den gewünschten Vorgang und übernehmen die Kunden- und Fahrzeugdaten in Loco-Soft.

Individuelle Vorgabe zum Modellcode-Import aus DAT3. Bei einer Fahrzeug-Neuanlage aus DAT3 gab es bisher immer eine Abfrage bzgl. des Modellcodes. Hier standen die manuelle Anlage eines Modellcodes in Pr. 138 zur Auswahl oder die Verwendung des TecDoc-Modellcodes.
Um die Fahrzeugdatenpflege in Ihrem Betrieb zu vereinheitlichen, haben Sie jetzt die Möglichkeit, beim Import grundsätzlich die KBA-Nummer oder den DAT-€uropa-Code als Modellcode zu verwenden.
Hierzu erfolgt bei der nächsten Fahrzeug-Neuanlage aus DAT3 eine Abfrage, ob künftig automatisch die KBA-Nummer (HSN/TSN) oder der DAT-€uropa-Code als Modellcode verwendet werden soll, oder ob Sie den Modellcode weiterhin manuell auswählen möchten. Die manuelle Auswahl wurde hierbei erweitert um: "Modellcode aus Pr. 138", "TecDoc-Nummer", "HSN/TSN als Modellcode" oder "DAT-€uropa-Code als Modellcode"

Die getroffene Vorgabe kann nachträglich jeder Zeit über Pr. 912, Stammdate-Nummer 3114 angepasst werden.

 

211/296

 

DAT3 - Eigene Berechnungsart für Hagelschäden/Dellen. Hagelschäden bzw. Dellen wurden aus DAT3 bisher immer als sonstige, normale Arbeiten mit der entsprechend hinterlegten Berechnungsart laut Importeinstellungen (Pr. 296) importiert. Nun gibt es in den Importeinstellungen eine separate Berechnungsart-Vorgabe für "Hagel". Tragen Sie dort die Berechnungsart ein, die bei Ihnen für den Import von Hagelschäden verwendet werden soll.

 

282

 

Anpassung bei der Sortierung von Stempelzeiten. In der Übersicht der letzten gestempelten Zeiten der Mitarbeiter, kann mit Klick auf die Spalten-Überschrift nach "von"- bzw. "bis"-Zeit sortiert werden. Nun werden bei der von-Sortierung auch Geht- und Pause-Zeiten sowie bei der bis-Sortierung auch Komm-Zeiten entsprechend mit sortiert.

 

Renault

 

Neue Einstellung für die Renault HAP-Schnittstelle. Bei Mehrbetrieb-Händlern geht Loco-Soft standardmäßig davon aus, dass jeder Betrieb in Renault HAP in einer separaten Datenbank verwaltet wird. Dafür werden Datensätze ggf. mehrfach übertragen, falls mehrere relevante Betriebe zu einem Datensatz gefunden werden.
Für Händler, die mehrere Betriebe in einer gemeinsamen Renault HAP-Datenbank verwalten, gibt es bei Ausgabe der Daten in Pr. 749 die neue Option „Alle Betriebe werden im HAP in einer Datenbank verwaltet“. Nach Hinterlegung dieser Einstellung, werden die Daten nur noch an den zurzeit in Loco-Soft hinterlegten, relevanten Betrieb übertragen. Ggf. vorhandene Fremdreferenzen werden ignoriert. Dadurch sind die Daten in HAP dem korrekten Betrieb zugeordnet.

 

Volvo

 

Anpassung Volvo Garantieanträge. Das Wiedereinreichen von Volvo Garantieanträgen über Pr. 226 wurde bis auf weiteres deaktiviert. Die Funktion wird derzeit angepasst.

 

Upgedatet per 14.05.2020

 

913

 

Anpassung beim Ausdruck von Auftragsduplikaten. Über Pr. 913 kann im Tab „Allgemein“ seit Neustem der Drucker und die Schriftart für den Duplikats-Auftragsdruck angegeben werden. Hier waren noch Anpassungen zum korrekten Ausdruck notwendig, falls in Pr. 913 keine individuelle Einstellung hinterlegt wurde.

 

Upgedatet per 12.05.2020

 

111/114/211/22X

 

Erweiterte Anzeige für ungedruckte Datenschutzerklärungen. Wenn für einen Kunden noch keine gültige Datenschutzerklärung gedruckt wurde, wird dies in Aufträgen und Fakturaprogrammen angezeigt. Diese Anzeige greift künftig auch bei Firmen/juristischen Personen mit einer Datenschutzvorblendung von 999 Monaten.

 

211

 

Bilder per Drag & Drop in den Auftrag einfügen. In Kunden- und Fahrzeugakten (Pr. 111/112/132) ist es bereits seit längerem möglich, Bilder einfach mit der Maus in den Bilder-Tab hineinzuziehen. Die selbe Möglichkeit haben Sie künftig auch in Aufträgen (Pr. 211) im Tab "Übersicht", wenn Sie dort mit Klick auf das Kamera-Symbol Bilder zu den einzelnen Auftragspositionen hinterlegen.

 

211/22X

 

Fabrikatsabhängige Drucker für Auftrags- und Rechnungskopien. In den fabrikatsbezogenen Händlerstammdaten können Sie ab jetzt, für jedes Fabrikat separate Drucker für den Druck von Auftrags- und Rechnungskopien hinterlegen. Hierzu wählen Sie in Pr. 913 zunächst das Fabrikat aus und tragen dann im Tab "ALLGEMEIN" in den Feldern "Rechnungs Kopien" bzw. "Werkstatt-Auftr. Kopien" die gewünschten Drucker-Nummern und Schrift-Typen ein.

 

211/22X/391

 

Drittanbieter-Spezialkonditionen für sämtliche Kunden verwenden. In Pr. 391 im Bereich Stammdaten gibt es die Möglichkeit Spezialkonditionen für Serviceverträge mit Drittanbietern zu hinterlegen. Diese sind normalerweise für Sonderkonditionen gedacht, die man mit einzelnen Drittanbietern/Kunden ausgehandelt hat.
Auf Wunsch unserer Anwender, gibt es nun auch die Möglichkeit, diese Spezialkonditionen für sämtliche Kunden freizugeben. Hierzu gibt es beim Erfassen/Ändern der Spezialkonditionen in Pr. 391 im Feld "für Kunde" eine neue Option: Tragen Sie "1" ein, um die Spezialkondition für alle Kunden zu nutzen.

 

226

 

Anpassungen zur Verwendung einer abweichenden Lohnvergütung bei Kulanzen. In Pr. 913 im Tab "GA-Konditionen" haben Sie die Möglichkeit für die Arbeitskonditionen in Garantie- und Kulanzfällen eine abweichende Lohnvergütung zu hinterlegen. Unter bestimmten Umständen konnte es vorkommen, dass diese Konditionen im Kulanz-Fall nicht korrekt herangezogen wurden. Dies wird mit diesem Update behoben.

 

293/22X

 

Anpassung zur Verwendung von mehrzeiligen Arbeitsnummern in "Paketen des Händlers", so dass längere mehrzeilige Arbeitstexte komplett übernommen werden.

 

315/316

 

Speichern von Kassenbuchungen immer mit Internet Zeitsynchronisation. Laut der Kassensicherungsverordnung müssen alle Kassenbuchungen in chronologischer Reihenfolge gespeichert werden. Um dies auch dann zu gewährleisten wenn in einem Betrieb an verschiedenen Arbeitsplätzen unterschiedliche Uhrzeiten eingestellt sind, wird fortan zum Speichern der Kassenbuchungen grundsätzlich die Internet-Zeit verwendet. Hierzu benötigt Loco-Soft an dem PC, an dem der Loco-Soft Hardlock eingesteckt ist, Zugriff auf den Internet-Zeitserver. Falls hier kein Zugriff besteht, kann nicht in die Kasse gebucht werden. Sie erhalten ggf. eine entsprechende Meldung mit Informationen, was zu tun ist.

 

951

 

Neuer Ersatzteil-Stammdatenimport:
- AIV Anhängerteile/-Zubehöre

Anpassungen verschiedener Ersatzteil-Stammdatenimporte an das aktuelle Dateiformat:
- Fendt Caravan - Wohnwagen
- Förch GmbH & Co. KG
- FORD
- Würth

 

988

 

Anpassungen zu den Innerbetrieblichen Nachrichten (IBN).
- Bei IBN an mehrere Empfänger mit unterschiedlichem Rückmeldestatus (Antwort/Quittung) wird der Rückmeldestatus wieder korrekt gespeichert.
- Beim Verlassen einer IBN mit "OK, nächste IBN" oder "Weil erledigt (F4)" springt Loco-Soft wieder wie gewohnt in die nächste IBN anstatt in die jüngste IBN.

 

LOCO-SOFT App

 

Lizenz-Freigabe nach 5 Minuten. Bei Nutzung der LOCO-SOFT App wird nach Ablauf der 50 tägigen Testzeit eine Lizenz benötigt. Diese wird freigegeben, sobald man sich aus der App abmelden. Sollten Anwender dies nicht praktizieren, wird die Lizenz künftig nach schon nach 5 Minuten Nicht-Nutzung der App automatisiert freigegeben. Bisher betrug diese Zeit 15 Minuten. Eine sofortige Freigabe ist nicht möglich, da sonst der Fluss der LOCO-SOFT App nicht mehr reibungslos gewährleistet werden kann.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Mazda
- 12 MX-30

 

BMW

 

Anpassungen zum Import von Arbeitspaketen aus BMW ISPA, so dass übernommene Pakete im Loco-Soft Auftrag in eine gemeinsame Hauptposition geschrieben und nicht auf mehrere Hauptpositionen aufgeteilt werden.

 

Suzuki

 

Erweiterter Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus. Der Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus wurde erweitert. Künftig sind auch Nummern von SZM2020100000 bis SZM2020104000 verfügbar.

 

Upgedatet per 05.05.2020

 

Infiniti

 

Infiniti Ersatzteil-Stammdatenimport. Der Import der Infiniti Ersatzteil-Stammdaten ist in Pr. 951 jetzt unter dem Datenlieferanten "NISSAN / INFINITI" zu finden.

 

Seat / Skoda

 

Anpassung des Paketimport Webservice PPSO laut der aktuellen Herstellervorgabe.

 

Upgedatet per 29.04.2020

 

Opel

 

Anpassung der Kundenklassifizierung für Opel SADE. Bei Verwendung der Flottenart "B2B" konnte es bei Opel SADE 2.2 zu Validierungsfehlern kommen. Deshalb wird die automatische Verwendung dieser Flottenart bis auf Weiteres unterbunden.

 

Upgedatet per 28.04.2020

 

144

 

Erweiterte Fahrzeug Verkauf-Analyse für Mehrbetriebe. Die Abgrenzung nach "Verkaufender Betrieb" war bisher eine reine von-bis-Abgrenzung, also z.B. von Betrieb 1 bis Betrieb 2. Um hier noch gezielter bestimmte Betriebsstätten filtern zu können, wurde die Abgrenzung so erweitert, dass bis zu drei weitere Betriebe angegeben werden können. Also z.B. von Betrieb 1 bis Betrieb 2 sowie Betrieb 5 und 7 und 8. Somit haben Sie auch die Möglichkeit, die Ausgabe für mehrere Betriebe zusammenzufassen, deren Betriebsnummern nicht unmittelbar aufeinander folgen.

 

947

 

Erweiterter Export für Autscout 24, so dass jetzt unabhängig vom Inserat-Typ bis zu fünfzig Bilder hochgeladen werden können.

 

Loco-Soft KIS

 

Optimierte KIS-Anzeige in virtualisierten Systemen. Brandaktuelle Informationen werden in Loco-Soft oben in der Schnellsprungleiste durch einen drehenden Kreis bzw. ein blinkendes Warndreieck des Loco-Soft Kunden-Information-Services (KIS) angezeigt. Bei unperformanten virtualisierten Servern kann diese Animation unter Umständen Auswirkung auf die Performance haben. Aus diesem Grund wird künftig anstatt der Animation ein fest stehendes KSI-Symbol angezeigt, falls Loco-Soft in einem virtualisierten Windows läuft.

 

Renault Nissan

 

CPL MPO Kommunikation protokollieren. Falls gewünscht, kann die Kommunikation zwischen Loco-Soft und CPL Menu Pricing Online (MOP) zur Fehlersuche "mitgeschnitten" werden. Hinterlegen Sie dazu in Pr. 987 bei dem Dienst "CPL Integration für Nissan" mit "Dienst einstellen (F5)", "Aufrufparamteter bearbeiten (F5)" in dem Feld "Logs Pfad" einen Speicherpfad, in dem die Kommunikationsmittschnitte abgelegt werden sollen.

 

Seat

 

Sämtliche Seat Arbeitsnummern für DSMARIA berücksichtigen. Bei der Übermittlung Ihrer Rechnungsdaten an DSMARIA wurden bisher nur solche Arbeiten übertragen, die eine AW- oder Euro-Angabe enthielten. Um auch Aktionen zu übertragen, die nicht an den Kunden berechnet werden, berücksichtigt die Übertragung künftig sämtliche Seat Arbeitsnummern.

 

Upgedatet per 21.04.2020

 

211/22X/114

 

Quersprung in die Datenschutzeinstellungen auch bei unbefristeter Werbesperre. In Aufträgen und Faktura-Programmen wird oben rechts und im Tab "Summen und Abschluss" gewarnt, falls keine gültige Datenschutzerklärung des Kunden vorliegt oder für den Kunden eine unbefristete Werbesperre hinterlegt wurde. Mit "F26" ist dann ein Quersprung in die Datenschutzeinstellungen des Kunden möglich, um diese im Detail anzusehen und ggf. anzupassen. Dieser Quersprung ist künftig auch bei unbefristeter Werbesperre für Kontakt durch den Hersteller verfügbar.

 

296

 

Anpassung zur Daten-Übernahme aus dem Superservice Menus, sodass auch Teilenummern mit mehr als 10 Zeichen vollständig übertragen werden.

 

331

 

Erweiterung Import-Profil für smart profit solutions (SPS) Bonus-Portal. Das Import-Profil zur Übernahme von Buchungen aus dem SPS Bonus-Portal wurde um die Rechnungsnummer erweitert. Beim Import der SPS CSV-Dateien in Pr. 331 mit "Stapel importieren (F17)" werden somit auch die Rechnungsnummern eingelesen.

 

Jaguar / Land Rover

 

Anpassungen zum Import von Jaguar / Land Rover Vista Fahrzeugrechnungen, so dass in Pr. 192 jetzt auch Rechnungen mit einer besonders großen Anzahl an Zubehören eingelesen werden können.

 

Volvo

 

Volvo VR-Meldung auch an Tagen ohne meldbare Teilebewegungen senden. Sendet ein Händler mehrere Tage lang keine VR-Meldung an Volvo, so erhält er den Status "Fehlerhaft (techn. Probleme)". Um zu vermeiden, dass dies auch dann passiert, wenn z.B. aufgrund von Feiertagen keine VR-Meldung ausgegeben wurde, wird nun jeden Tag eine VR-Meldung erzeugt. Unabhängig davon, ob meldbare Teilebewegungen vorhanden sind oder nicht.

 

Upgedatet per 15.04.2020

 

KIA

 

Anpassungen zur Ausgabe der KIA MIS-Meldung via Loco-Soft Server. Bei der automatischen Ausgabe der KIA MIS-Meldungen über den Loco-Soft Server-Dienst (Pr. 987) konnten die gemeldeten Daten unter Umständen unerlaubte Leerzeichen enthalten. Dies wurde korrigiert, so dass die Daten wieder korrekt ausgewertet werden können.

 

Upgedatet per 08.04.2020

 

143

 

Detaillierte Auflistung der sonstigen Kosten. Bei Ausgabe der Händler-Fahrzeug-Einsatzaufstellung in Pr. 143 als Excel-Datei, werden die verschiedenen sonstigen Kosten ab jetzt in einzelnen Spalten aufgeführt. So wie dies bei Boni und Verkaufshilfen bereits der Fall war. Somit haben Sie jetzt eine noch detailliertere Übersicht über die angefallenen Kosten.

 

211

 

Abholtermin nicht automatisch vorbelegen. Bei Eröffnung eines Werkstattauftrags in Pr. 211 wird das Feld "unv. Abholtermin" standardmäßig mit dem aktuellen Tagesdatum vorbelegt oder laut individueller Vorgabe weiterdatiert. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, diese Vorbelegung zu deaktivieren, so dass das Feld "unv. Abholtermin" leer bleibt. Tragen Sie hierzu in Pr. 912 Stammdate-Nr. 204 den Wert "-1" ein.

 

22X

 

Datenschutz-Anzeige in Faktura-Programmen. Künftig erkennen Sie beim Verkauf eines Fahrzeugs auf einen Blick, ob zu Ihrem Kunden eine gültige Datenschutzerklärung vorliegt. Denn die Datenschutz-Anzeige, die Sie bereits aus Aufträgen (Pr. 211) kennen, erscheint nun auch in den Faktura-Programmen (22X).

 

331

 

Erweiterung Import-Profil für smart profit solutions (SPS) Bonus-Portal. Das Import-Profil zur Übernahme von Buchungen aus dem SPS Bonus-Portal wurde um die Rechnungsnummer erweitert. Beim Import der SPS CSV-Dateien in Pr. 331 mit "Stapel importieren (F17)" werden somit auch die Rechnungsnummern eingelesen.

 

749

 

Erweiterung "externer Kundendatenabgleich" um betreuende Betriebsstätte. Der "externe Kundendatenabgleich" in Pr. 749 dient dazu, Ihre Kunden- und Fahrzeugdaten als Excel-Datei auszugeben, die Datensätze in der Excel-Datei zu überarbeiten und anschließend zurück in Loco-Soft zu importieren. Falls gewünscht könnten Sie Ihre Daten auf diese Weise z.B. an ein Call-Center weitergeben, damit diese für Sie die Kunden kontaktieren und die Daten aktualisieren.
Dieser externe Kundendatenabgleich wurde um die Felder "Betreuende Betriebsstätte Kunde" und "Betreuende Betriebsstätte Fahrzeug" erweitert, so dass diese Informationen künftig ebenfalls über den externen Kundendatenabgleich gepflegt werden können.

 

Upgedatet per 06.04.2020

 

132

 

Terminkontrolle Fahrzeugreservierungen. Fahrzeugreservierungen sollten bei Termin-Überschreitung möglichst zeitnah überprüft und ggf. entfernt werden. Schließlich soll das Fahrzeug schnellst möglich wieder in einer Fahrzeugbörse angeboten werden.
Um Sie bei dieser Terminkontrolle zu unterstützen, finden Sie in der Einstiegsmaske von Pr. 132 einen neuen Button "Terminkontrolle (F23)". Dieser erscheint nur dann, wenn abgelaufene Fahrzeugreservierungen vorliegen. Mit Klick auf den Button öffnet sich eine Liste mit allen Fahrzeugen, deren Reservierungsdatum überschritten wurde oder heute abläuft.

 

211/296

 

Mehrere Zuschläge/Abschläge für einen Abgrenzungskopf hinterlegen. In Pr. 296 im Bereich "Zuschläge und Abschläge basierend auf Arbeiten und Teilen" haben Sie schon lange die Möglichkeit, individuelle Konditionen zu pflegen.
Künftig ist es möglich, hier bis zu 99 verschiedene Hinterlegung für den gleichen Abgrenzungskopf (Fabrikat, Arbeitsart, Teileart etc.) zu hinterlegen. Auf diese Weise können Sie z.B. Konditionen für einen Kleinteileaufschlag und für Entsorgungskosten anlegen, die beide in den selben Aufträgen greifen.

 

812

 

Neuer Abwesenheitsgrund "Kurzarbeit". Aus aktuellem Anlass sind leider viele Unternehmen gezwungen, in Kurzarbeit zu gehen. Um dies in Loco-Soft darzustellen, finden Sie in der Abwesenheitsverwaltung den neuen Abwesenheitsgrund "Kurzarbeit".

 

947

 

Anpassungen für die Ausgabe an AutoScout24, damit sämtliche Zubehöre korrekt an AutoScout24 übertragen werden können. Außerdem wurde die Zubehörerkennung für Alufelgen verbessert.

Erweiterte Ausgabe für eAutoseller. Beim Export von Fahrzeugangeboten an die Börse eAutoseller wird künftig auch die Unverbindliche Preisempfehlung mit übertragen.

Anpassungen bei der Ausgabe für car4you, so dass der Dateiaufbau den aktuellen Vorgaben entspricht und Ihre Fahrzeugangebote wie gewohnt übertragen werden.

 

Upgedatet per 03.04.2020

 

211

 

Anpassungen zur Übernahme von Arbeiten aus Richtzeiten-Katalogen, Verbundarbeitsnummern und Paketen, so dass die Arbeitspreise dabei wieder korrekt vorbelegt werden.

 

Upgedatet per 30.03.2020

 

227

 

Automatische Auftragseröffnung bei Fahrzeugfaktura. Reine Fahrzeug-Händler ohne Servicegeschäft brauchen meist keine interen Aufträge. Darum kann der für die meisten Händler unverzichtbare Sprung zur Auftragsneuanlage via Pr. 211 nun bei Bedarf deaktiviert werden. Tragen Sie hierzu in Pr. 912 in der Stammdate-Nr. 3133 den Wert "1" ein. Ist dieser gesetzt, so wird bei Fahrzeugfaktura in Pr. 227 automatisch ein Auftrag angelegt, ohne dabei ein Hinweisfenster anzuzeigen oder Pr. 211 zu öffnen.

 

391

 

Neues USt.-frei Kennzeichen 49 und USt.-Schlüssel MF49. Durch dieses Update werden in Loco-Soft automatisch das neue USt.-frei Kennzeichen "49 - Neue Fahrzeuge, Lieferung nicht im Rahmen des Unternehmens (§2a UStG)" und der USt.-Schlüssel MF49 angelegt.

 

521

 

Materialentnahmebeleg inkl. Lagerort 2. Bei Ausdruck eines Lagerentnahmebeleges in Pr. 521 wird jetzt auch der Lagerort 2 mit ausgegeben.

 

533

 

Abweichenden Standardlieferanten wählen. Beim Zubuchen von Teilezugängen via Rechnung (Pr. 533) haben Sie jetzt in der Liste der nicht zugebuchten Teilerechnungen mit "Lieferant ändern (F5)" die Möglichkeit, einen abweichenden Standardlieferanten für die Rechnung auszuwählen. Dies vereinfacht Ihnen das Zubuchen von Rechnungen, vor allem bei Herstellen, die ihre Teiledistribution auf mehrere Lieferanten aufgeteilt haben.

 

525/539/572

 

Zubuchen von Ersatzteilen auf Aufträge rechtlich getrennter Betriebsstätten unterbinden. Das Zubuchen von Ersatzteilen auf Aufträge rechtlich getrennter Betriebsstätten ist unzulässig. Deshalb erhalten Sie künftig in folgenden Situationen eine entsprechende Hinweismeldung:

  • Beim Zuweisen einer Lagerumbuchung auf einen unzulässigen Auftrag (Pr. 525)
  • Beim Zuweisen einer Zubuchung auf einen unzulässigen Auftrag (Pr. 539)
  • Beim Zuweisen einer Bestellposition auf einen unzulässigen Auftrag (Pr. 572)
 

988

 

Löschen von IBN an mehrere Mitarbeiter unterbinden. Rund-IBN an mehrere Mitarbeiter können künftig nicht mehr unbeabsichtigt gelöscht werden. Hierzu finden Sie beim Versenden einer IBN an mehrere Mitarbeiter eine neue Checkbox: "Bei IBN an mehrere MA dürfen ungelesene IBNs gelöscht werden, wenn sich die IBN erledigt hat". Diese ist standardmäßig angehakt, so dass die IBN gelöscht werden darf. Wünschen Sie dies nicht, entfernen Sie das Häkchen, bevor Sie die IBN abschicken.

 

Ford

 

Import der Ford VISTA ORDER STATUS inkl. WLTP-Daten. Der Import von Fahrzeuginformationen via Pr. 192 Ford VISTA ORDER STATUS wurde um die WLTP-Daten, d.h. um Verbräuche und Emissionen erweitert diese Daten werden fahrzeugabhängig in Loco-Soft gespeichert. Sie gelten nicht für den gesamten Modellcode.

 

Upgedatet per 24.03.2020

 

132

 

Zubehörpakete Neuerfassung ohne Vorblendung
Wenn man ein neues Zubehörpaket anlegt, werden normalerweise die Daten des gerade markierten Paketes vorgeblendet, um die Neuerfassung zu erleichtern. Dies ist in vielen Fällen hilfreich. Manchmal sollen aber auch komplett neue Paketdaten erfasst werden. Hierzu gibt es in der Listenerfassung die neue Möglichkeit, mit "F14" sämtliche vorgeblendeten Zubehöre zu entfernen.

Merkerfunktion zum Umstapeln von Zubehören nicht benutzen
Wenn man ein Zubehör mit "F4" entfernt, wandert es normalerweise in den "Umstapel-Merker", um es an anderer Stelle mit "F3" wieder einzufügen. Um ein weiteres Zubehör zu entfernen, müsste der Umstapel-Merker zunächst mit "F4" geleert werden. Nun haben Sie die Möglichkeit, die Merkerfunktion zu deaktivieren. Setzen Sie hierzu in der Zubehörliste das Häkchen bei "Merkerfunktion zum Umstapeln von Zubehören NICHT benutzen".

 

211

 

Kostenangebot für Drittanbieter. Um z.B. im Rahmen einer Gebrauchtwagen-Garantie einen Kostenvoranschlag aus Drittanbieter-Sicht zu erstellen, bietet Ihnen Loco-Soft jetzt folgende Möglichkeit:
Rufen Sie den Auftrag in Pr. 211 auf und entfernen im Tab "Übersicht" bei allen Positionen außer der Drittanbieter-Position ("s") das Häkchen. Daraufhin ändert im Tab "Summen und Abschluss" der Button "Auftragsbestätigung (Enter)" seine Beschriftung in "AB/Kostenangebot (Enter)". Nach Klick auf diesen Button erfolgt eine Abfrage, ob eine normale Auftragsbestätigung gedruckt werden soll, oder einen Kostenangebot an den Drittanbieter.

 

348

 

Anpassungen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung (Deutschland), so dass die Formular-Kopfdaten und die Zahllast im Bereich "Kontrollzahlen" (Tabelle 6 ) wieder ordnungsgemäß gedruckt werden.

 

Upgedatet per 17.03.2020

 

211/572

 

Bestellstatus bei Ersatzteil-Disposition merken. Wird ein Ersatzteil aus einem Auftrag heraus bestellt ("F7"), so wird normalerweise zunächst eine Vorbestellung generiert. Falls Sie das Teil sofort einer Echtbestellung zuweisen möchten, klicken Sie auf "Ändern (F18)", um die Vorbestellung in eine konkrete Bestellnummer zu übertragen.
Diese Einstellung behält Loco-Soft ab jetzt für Sie bei, solange Sie in dem selben Auftrag bleiben. D.h., wenn Sie das nächste Teil in diesem Auftrag disponieren, wird Ihnen sofort die entsprechende Bestellnummer vorgeschlagen.

 

315

 

Anpassung nach Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Mit der KassenSichV ist es künftig nicht mehr erlaubt in Pr. 315 eine Sammelquittung über mehrere Rechnungen oder Zahlungen zu erstellen. Ab sofort kann man daher nur noch eine Rechnung auswählen und diese anschließend verarbeiten.

 

539

 

Optimierung beim Import von EFA Emil Frey Autoteilewelt Lieferscheinen. Künftig werden beim Import der EFA Lieferscheine die auszuwählenden  Zugangsdaten in Listenform vorgeblendet. Nach Auswahl des Benutzernamens wird nun ein Verzeichnis unterhalb des bisherigen Importpfads (...\Loco\LocoAustausch\Frey\ET-Lieferscheine) angelegt und die Dateien dorthin herunter geladen. Importiert werden dann auch nur die Dateien aus diesem Verzeichnis, passend zu den Zugangsdaten.

 

Honda

 

Neue Kulanzbestimmungen. Aufgrund neuer Kulanzbestimmungen können künftig abweichende Garantie- und Kulanzkonditionen in Pr. 913 hinterlegt werden.

 

BMW

 

RSP nach Fahrzeugverkauf angepasst. Nach einem Fahrzeugverkauf in RSP, welcher anschließend an Loco-Soft übertragen wird, wird künftig der Haken "In Internetbörse anbieten" automatisch herausgenommen.

 

Renault

 

Erweiterung Renault Fahrzeugrechnungsimport. Der Import von elektronischen Renault Fahrzeugrechnungen in Pr. 192 wurde um den Radiocode erweitert.

 

Allgemein

 

Loco-Soft Update-Anleitung in neuem Info-Dokument zusammengefasst. Folgende Dokumente sind nun in dem Dokument "Loco-Soft Update" zusammengefasst:

  • LocoSoft-Online-Update.pdf
  • LocoSoft-DVD-Update.pdf
  • LocoSoft-Jahres-Update.pdf
 

SKR51

 

Neuer SKR51 Kostenträger
- 33 CRV Hybrid

Lamborghini
- 03 Aventador SVJ Coupe
- 04 Aventador SVJ Roadster
- 25 Huracan Performante Coupe
- 26 Huracan Performante Spider

Neufahrzeugkostenträger
Aston Martin
- Markencode 2019

McLaren "1550"
New GT
- 01 New GT

Sports Series
- 10 540C
- 11 570S
- 12 570S Spider
- 13 570GT
- 14 600LT
- 15 600LT Spider
- 16 620R

Super Series
- 20 650S Coupe
- 21 650S Spider
- 22 675LT Coupe
- 23 675LT Spider
- 24 720S
- 25 720S Spider
- 26 765LT

Ultimate Series
- 30 Senna
- 31 Elva
- 32 Speedtail

 

Upgedatet per 09.03.2020

 

111

 

Optimierung bei Neuanlage und Pflege von Kunden-/Lieferanten-Daten:

  • Bei Neuanlage eines Kunden/Lieferanten wurde der Button zum Wechsel zwischen Kunde und Lieferant durch zwei Radiobuttons ersetzt. Dadurch wird die Auswahl übersichtlicher. Der Wechsel zwischen Kunde und Lieferant via "F5" ist weiterhin möglich.
  • Über die neue Stammdatenummer 3111 in Pr. 912 steuern Sie, ob Leerzeichen in Rufnummern im Programm 111 durch Bindestriche ersetzt werden sollen. Standardmäßig ist die Stammdate deaktiviert. Tragen Sie den Wert "1" ein, um sie zu aktivieren.
    Die Ersetzung betrifft alle Rufnummer, die nach Aktivierung der Stammdate neu angelegt werden. Um bestehende Rufnummern zu ändern, muss einmal in das jeweilige Rufnummernfeld hinein und wieder heraus gesprungen werden.
  • Bei der "Visitenkarten Erfassungshilfe (F6)" im Tab "weitere Tel/eMail/Homepage" wird die Festnetz-Telefonnummer nun durch die geschäftliche Telefonnummer im Tab "Adresse/Telefon" vorbelegt.
    Dadurch muss in den meisten Fällen lediglich die Durchwahl geändert werden.
    Die E-Mail-Adresse wird anhand der Webseite im Tab "Adresse/Telefon" und des Vor-/Nachnamen des Ansprechpartners vorbelegt.
 

112/211

 

Fahrzeugbilder in Word-Briefvorlage übernehmen. Über das Word-Symbol Loco-Soft Word-Anbindung in der Kundenfahrzeugakte und im Auftrag sind jetzt auch Fahrzeugbilder als Serienbrief-Platzhalter verwendbar:

  • Referenzbild: "fahrzeug_referenz_bild"
  • alle weiteren Bilder: "fahrzeug_bilder_für_extern"

Es gelten folgende Besonderheiten: Bilder, die nur intern benutzt werden dürfen, werden nicht an Word übergeben. Wenn mehr als ein Bild ausgegeben wird, werden die Bilder in einer Tabelle mit zwei Spalten angeordnet.

 

219

 

219 Zahlungsaufforderung drucken. In Pr. 219 im Tab "Summen und Abschluss" finden Sie unten links eine neue Option "NUR Zahlungsaufforderung" drucken. Die Zahlungsaufforderung können Sie Ihrem Kunden bei Bedarf vorab zukommen lassen. Sie ersetzt nicht die Rechnung, sondern dient als Mitteilung mit der Bitte die entsprechende Zahlung zu veranlassen. Dies ist eine Erweiterung für unsere künftige Anbindung zu "bezahl.de". Wenn Sie diesen Service bereits nutzen, lassen Sie es uns bitte formlos per E-Mail wissen.

 

22X

 

Bei disponierten/bestellten Teilen den Bestellpreis als Einsatzwert verwenden. Wird ein Teil direkt über einen Auftrag oder via Pr.57X mit Auftragsbezug bestellt, so gilt der Bestellpreis als vorläufiger Einsatzwert des Ersatzteils und wird dementsprechend angezeigt. Wenn für ein solches disponiertes (magentafarben) bzw. bestelltes (senffarben) Teil dann in Pr.211/22X mit "F2" ein Echtabgang erzeugt und als Mindermenge übernommen wird, so gilt dieser Bestellwert als Einsatzwert. Solche Positionen werden als "iB" (in Bestellung) gekennzeichnet.

 

347

 

NoVA-Meldung (Österreich) im Excel-Format ausgeben. Geben Sie die NoVA-Meldung in Pr. 347 bei Bedarf als Excel-Datei aus. Markieren Sie dazu im unteren Bereich den Punkt "Excel-Datei" bevor Sie die Ausgabe starten.

 

951

 

Anpassung des Teileimports Heil & Sohn für das neue Teileformat "Sonderformat_hdl-nr.csv".

 

Allgemein

 

Microsoft PDF-Drucker als Archivierungsdrucker. Für die Einrichtung eines PDF-Archivierungsdruckers in Pr. 912 Stammdatenummer 59 kann künftig auch der Microsoft PDF-Drucker verwendet werden, welcher seit Windows 10 automatisch installiert ist. Voraussetzung: an allen PC-Arbeitsplätzen muss mindestens Windows 10 eingesetzt werden.

 

Fiat Chrysler

 

Anpassung bei der Ausgabe von Fiat-/Chrysler Ersatzteilen für Parex. Wenn Ersatzteilstammdaten des Fiatkonzerns in Pr. 951 linksbündig importiert wurden, dann werden in Pr. 947 bei der Ausgabe an Parex die führenden Nullen vor dem "K" automatisch entfernt, damit die Teile in Parex erkannt werden.

 

IVECO

 

Anpassungen zur IVECO VORLog-Meldung, so dass fakturierte Aufträge im IVECO-System als abgeschlossen erkannt werden.

 

Upgedatet per 04.03.2020

 

112/211

 

Schnelldruck über Microsoft Word in Fahrzeugakte und Auftrag. Falls an Ihrem PC MS Word installiert ist, kennen Sie aus der Kundenakte (Pr. 111) bereits den "Word-Button" Loco-Soft MS Word Schnelldruck. Diesen finden Sie nun auch in der Kundenfahrzeugakte (Pr. 112) im Tab "techn. Daten/Kennz./Termine" oben rechts und im Auftrag (Pr. 211) im Tab "Kopfdaten" ganz unten.

Über diesen Button starten Sie den so genannten "Schnelldruck" über MS Word. Hier haben Sie die Möglichkeit beliebige Word-Briefe als Vorlagen zu hinterlegen und enthaltene Serienbrief-Felder mit Informationen aus Loco-Soft beschicken zu lassen.

 

211/22X

 

Rechnung zur fakturierten Auftragsposition anzeigen. Sofern ein Mitarbeiter die Zugriffsberechtigung für Pr. 252 hat, kann er künftig auch aus Aufträgen und der Faktura heraus Rechnungen als Historienvorschaudruck anzeigen lassen. Markieren Sie eine fakturierte Auftragszeile und klicken auf "Anzeigen/Duplikat/Storno (F2)". Wählen Sie anschließend "Die Rechnung anzeigen (F2)".

 

316

 

Kassenschublade nach Personen- oder Sachbuchung automatisch öffnen. In Personen- und Sachbuchungen in Pr. 316 gibt es links unterhalb des Buchbetrags eine neue Checkbox "Kassenschublade öffnen". Ist diese angehakt, so wird nach Bestätigung der Buchung mit "OK (Enter/F2/F12)" die Kassenschublade geöffnet.

 

388

 

USt-ID bei Personenkonten-Buchungen mit ausgeben. Bei z.B Eingangsrechnungen mit innergemeinschaftlichem Erwerb muss die USt.-ID angegeben werden. Ist diese in Pr. 331 in einer Buchung eingetragen, so wird die USt.-ID künftig auch bei Personenkonten-Buchungen mit an DATEV exportiert.

 

779

 

Export-Schema E-Mail-Adressen. Der Export von E-Mail-Adressen in Pr. 779 erfolgt künftig nach folgendem Schema: Wenn Privatpersonen eine private E-Mail-Adresse oder Firmen eine dienstliche E-Mail-Adresse hinterlegt haben, dann wird immer diese passende E-Mail-Adresse exportiert.
Falls Privatpersonen aber nur eine dienstliche E-Mail-Adresse bzw. Firmen nur eine private E-Mail-Adresse hinterlegt haben, werden künftig auch diese (eigentlich unpassenden) E-Mail-Adressen exportiert.

 

SKR51

 

Neue SKR51 Markenschlüssel

- 1550 McLaren
- 2019 Aston Martin

 

Mazda

 

Mazda Order Report. Bei Ausgabe des Mazda Order Reports in Pr. 743 werden Arbeiten künftig in drei Typen gegliedert: Arbeiten, Fremdleistungen und Sonstiges.

 

Upgedatet per 28.02.2020

 

149

 

Anpassung zum Import von Gut-Lastschriften. Beim Import von geforderten Verkaufshilfen in Pr. 149 wird künftig ebenfalls eine Buchungsvorlage erstellt.

 

Upgedatet per 25.02.2020

 

211/226

 

Anpassung bei Kulanzen mit Mindermengen, so dass auch bei Verwendung von Teilen mit Mindermenge die Kulanz-Folgepositionen ("k" bzw. "Ik") korrekt aufgeteilt und kalkuliert werden.

 

22X

 

Erweiterungen zur Aufteilung der Rechnungsgesamtforderung. Falls gewünscht kann Summe einer Rechnung auf mehrere Zahlende oder Zahlungsarten aufgeteilt werden. Ist zu einer Rechnung bereits eine solche Aufteilung hinterlegt worden, so wird dies künftig mit einem kleinen Häkchen rechts neben dem Aufteilungs-Button Loco-Soft Rechnungsaufteilung angezeigt.
Falls bereits eine Aufteilung erfasst wurde, sich seitdem aber die zu fakturierenden Positionen, der Auftragshalter/Käufer oder der Zahlende geändert haben, erhalten Sie eine Meldung mit dem Hinweis, dass die "Forderungsaufteilung u.U. nicht mehr gültig ist". Sie haben daraufhin die Möglichkeit, die Forderungsaufteilung zu leeren und ggf. neu zu erfassen oder die Forderungsaufteilung beizubehalten und zu bearbeiten.

 

511

 

Auch nicht zur Teileart passende Rabattgruppen anzeigen. In den Teiledaten (Pr. 511) im Tab "Kalkulation" werden rechts die zur Teileart und zum Rabattcode passenden Rabattgruppen mit den entsprechenden Bestellkonditionen angezeigt.
Falls es keine zur Teilart passende Rabattgruppe gibt, der Rabattcode aber in einer anderen, nicht zur Teileart passenden Rabattgruppe auftaucht, erscheint künftig oberhalb der Bestellkonditionen ein Checkbox "auch nicht zur Teilart passende Rabattgruppen anzeigen". Setzen Sie hier den Haken, um sich die entsprechenden Bestellkonditionen anzeigen zu lassen.

 

825

 

Anpassung im Ausdruck von Schichtarbeitsplänen, so dass sämtliche Zeitangaben wie gewohnt vollständig dargestellt werden.

 

951

 

Neuer Ersatzteil-Stammdatenimport für Österreich:

  • HS-Motorradteile Würth AT


Anpassungen verschiedener Ersatzteil-Stammdatenimporte an das aktuelle Dateiformat:

  • Aston Martin
  • Berger
  • Förch
  • Frankana
  • Freiko
  • PSA

 

Upgedatet per 17.02.2020

 

266

 

Automatischen SMS-Versand für einzelne Termine deaktivieren. Über den Loco-Soft Server-Dienst "Kundenbenachrichtigungen für WTP-Termine" (Pr. 987) haben Sie die Möglichkeit, automatische, zeitgesteuerte Termin-Erinnerungen per SMS an Ihre Kunden zu versenden. Um einzelne Kunden von diesen Benachrichtigungen auszuschließen, kann hier bereits ein bestimmter Kundencode hinterlegt werden, für den keine automatischen SMS versendet werden sollen.
Zusätzlich haben Sie künftig die Möglichkeit, im Einzelfall zu entscheiden, dass für einen bestimmten Termin keine Benachrichtigung erfolgen soll. Ist der Dienst "Kundenbenachrichtigungen für WTP-Termine" in Pr. 987 eingerichtet, so finden Sie im Tab "Kunde bringt/holt ab bei Berater" Ihrer Werkstatttermine eine neue Option "Autom. SMS-Versand". Entfernen Sie hier das Häkchen, um den automatischen SMS-Versand für diesen speziellen Termin zu deaktivieren.

 

324

 

Erweiterter Druckname für Loco-Soft Umbuchungsbeleg. Ist bei der Zahlungsausgabe in Pr. 324 bei einer Zahlart ein Umbuchungskonto hinterlegt, erstellt Loco-Soft nach erfolgreicher Dateiausgabe einen Umbuchungsbeleg und die dazugehörige Umbuchung.
Beim Druck dieses Umbuchungsbeleges als PDF, wurde der Dateiname des PDF um die Umbuchungsnummer erweitert. Somit heißt ein PDF-Beleg mit der Umbuchungsnummer U4711 z.B. "Loco-Soft 324 Umbuchungsbeleg U4711".

 

Upgedatet per 14.02.2020

 

531/533

 

Anpassung beim Zubuchen von Ersatzteil-Lieferscheinen und -Rechnungen, um zu verhindern, dass beim wiederholten Durchentern einer Ersatzteilposition die Menge des Ersatzteils fälschlicherweise doppelt zugebucht werden kann.

 

211/511

 

Anpassungen zur korrekten Ermittlung von Einsatzwerten bei Mindermengen

 

Upgedatet per 11.02.2020

 

251

 

Anzeige des fakturierenden Mitarbeiters in der Rechnungshistorie. In der Liste der Kunden-Rechungen in Pr. 251 werden in der Spalte "Info" künftig auch die Initialen und die Mitarbeiter-Nummer des fakturierenden Mitarbeiters angezeigt. Bei Stornos stehen entsprechend die Initialen und die Mitarbeiter-Nummer des stornierenden Mitarbeiters.

 

266

 

Komfortabler Mietfahrzeug-Wechsel. Der Wechsel eines Mietfahrzeugs zu einem bestehenden Termin wird Ihnen künftig noch leichter von der Hand gehen. Denn in der Liste zur Auswahl des neuen Mietfahrzeugs erscheinen automatisch nur noch die Fahrzeuge, die im Termin-Zeitraum verfügbar sind. Falls es keine freien Fahrzeug gibt, erscheint eine entsprechende Hinweismeldung und anschließend wird eine Liste sämtlicher (auch belegter) Mietfahrzeuge angezeigt.

Terminverschiebung inkl. Mietfahrzeug. Beim Verschieben eines Termins mit Mietfahrzeug-Bezug, kann das Mietfahrzeug nicht automatisch mit verschoben werden, da Hintergründe und Zusammenhänge für die Verschiebung nicht bekannt sind. Um Ihnen die manuelle Verschiebung des Mietfahrzeuges zu erleichtern, öffnet sich künftig in vielen Fällen im Anschluss an die Termin-Verschiebung automatisch die Mietwagen-Erfassung. Falls die (neue) Terminzeit von der Vermietzeit des Mietfahrzeuges abweicht, steht rechts neben den Zeiten die Information "Terminzeiten: Datum, Uhrzeit" mit Klick auf den kleinen Pfeil links daneben, übernehmen Sie diese Terminzeit in die Eingabefelder der Vermietzeit.

 

348

 

Neue Umsatzsteuer-Voranmeldung-Formulare. Mit diesem Update verwendet Loco-Soft automatisch die neuen Umsatzsteuer-Voranmeldung-Formulare 2019, die ab Januar 2020 vorgeschrieben sind.

 

553

 

Erweiterung der Abgangsanalyse als Excel-Datei. Bei Ausgabe einer Abgangsanalyse in Pr. 553 als Datei mit kompletten Abgangsdaten wurden folgende Erweiterungen vorgenommen:

  • Es werden zusätzlich UPE und Einsatzwert angezeigt.
  • Die Anzeige von Rechnungsart und Rechnungsnummer wurde in einzelne Spalten aufgeteilt.
 

951

 

Schwenker Ersatzteilstammdaten-Import. Der Import von Ersatzteilstammdaten des Lieferanten "Schwenker Minden" in Pr. 951 wurde an die aktuelle Satzbeschreibung des Herstellers angepasst.

 

983

 

Mitarbeiterliste mit Zugriffsschlüsseln. Beim Bearbeiten der Sonderzugriffe (Pr. 983, "Sonderzugriffe (F7)") haben Sie jetzt die Möglichkeit, mit "Liste ZS (F9)" eine Liste aller Mitarbeiter und deren Zugriffsschlüssel anzeigen zu lassen. Auf diese Weise können Sie direkt kontrollieren, welche Mitarbeiter von der Änderung eines Sonderzugriffs betroffen sind.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Ford
- 22 Explorer
- 27 Ford PKW Elektrik
- 36 Ford NFZ Elektrik
- 38 elektr. NFZ a. M.

Opel
- 23 Crosscamper

Die folgenden Modelle wurden seitens Opel als "gesperrt" gekennzeichnet. Sie tragen in Loco-Soft den Zusatz "bis 02-2020" damit die Kostenträger bei älteren Buchungen im Journal korrekt benannt bleiben.

- 01 Karl (bis 02-2020)
- 04 Meriva (bis 02-2020)
- 07 Adam (bis 02-2020)
- 11 Cascada (bis 02-2020)

 

PSA

 

Neue Formulare für Sicht- und Qualitätskontrolle. Die im Auftrag hinterlegten Formulare für die PSA "Dialogannahme Sichtkontrolle" und "Qualitätskontrolle" wurden durch die neuen Formulare des Herstellers aktualisiert.

 

Toyota

 

Optimierungen beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen. Beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen in Pr. 539 erfolgt eine Zuordnung der Bestellung zu dem zu importierenden Lieferschein. Dadurch greifen auch eventuelle Bestellzuordungen für Auftrag, Kunde und Fahrzeug.

Optimierungen beim Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen. Beim Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen in Pr. 192 wird der Modellcode aus dem "Bestellcode" gebildet. Es werden nur Fahrzeuge importiert, zu denen Rechnungsdaten geliefert werden. Als Referenz wird die Toyota "Order-Nr." verwendet.

 

Upgedatet per 07.02.2020

 

112/132

 

DAT3 Fahrzeugbewertung mit Übergabe der Kundendaten. DAT und Loco-Soft haben die Schnittstelle zwischen DMS und DAT3 erweitert, so dass künftig bei der Fahrzeugbewertung Kundendaten aus Loco-Soft an DAT3 übertragen und in DAT3 angezeigt werden können.

 

211

 

Käufername im Ausdruck von internen Aufträgen. Zur besseren Übersichtlichkeit wird bei internen Aufträgen zu Händlerfahrzeugen der Name des Käufers (sofern vorhanden) in den Kopfdaten mitgedruckt.

Ausdruck von Termineinträgen im Auftrag. In Pr. 912 kann über die Stammdate-Nr. 75 gesteuert werden, dass Termineinträge in der Kunden-/Fahrzeugakte in Aufträgen mitgedruckt werden sollen. Hier werden künftig sämtliche offenen Termineinträge ausgegeben, anstatt wie bisher nur der Aktuellste.

 

289

 

Aufruf der unklaren Stempelungen via "F2". Für einen flüssigeren Arbeitsablauf ist die Liste der unklaren Stempelungen in Pr. 289 jetzt via "F2" aufrufbar anstatt wie bisher über "F12".

 

316/391

 

Neuanlage und Löschung von Kassen nur noch via Pr. 391. Die Neuanlage und Löschung von Kassenkennzeichen ist in Deutschland aus Sicherheitsgründen nur noch über Pr. 391 möglich. Hier finden Sie im Bereich "Allgemeines" den neuen Menü-Punkt "Kassen".
Deaktivierte und gesperrte Kassen können ebenfalls nur noch über diesen Bereich in Pr. 391 eingesehen werden. In der Liste der Kassenkennzeichen (Pr. 315/316/317) tauchen diese dann nicht mehr auf.

 

348

 

Neue Umsatzsteuer-Voranmeldung-Formulare. Mit diesem Update verwendet Loco-Soft automatisch die neuen Umsatzsteuer-Voranmeldung-Formulare 2019, die ab Januar 2020 vorgeschrieben sind.

 

352

 

Zusätzliche Spalte "Ust.-Schl.". Im Sachkonten-Druck in Pr. 352 wird neben dem Haben-Betrag eine zusätzliche Spalte für den Umsatzsteuer-Schlüssel eingedruckt, so wie es bereits aus Pr. 372 bekannt ist. Dies erleichtert die Suche bei Unstimmigkeiten auf Sachkonten.

 

749

 

Neue Schnittstelle Publimind (Caraworld). Das Online-System Caraworld dient zur Konfiguration von Caravans. Mit Hilfe der neuen Schnittstelle in Pr. 749 übertragen Sie Kunden- und Fahrzeugdaten aus Loco-Soft an Caraworld und importieren ggf.  Änderungen dieser Daten in Ihren Kunden-/Fahrzeugstamm.

 

951

 

Schwenker Ersatzteilstammdaten-Import. Der Import von Ersatzteilstammdaten des Lieferanten "Schwenker Minden" in Pr. 951 wurde an die aktuelle Satzbeschreibung des Herstellers angepasst.

 

Irfan-View

 

Irfan-View Update. Mit diesem Update wird die neueste Version des in Loco-Soft integrierten Bildbearbeitungsprogramms Irfan-View ausgeliefert. Die neue Version 4.54 bietet weitere Optionen zur Bildbearbeitung.

 

Jaguar
Land Rover

 

Neue Schnittstelle: Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen. Im Jaguar Land Rover Vista-System werden den Händlern Fahrzeugrechnungen in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Laden Sie diese CSV-Dateien herunter und importieren sie anschließend über die neue Schnittstelle "JAGUAR bzw. LAND-ROVER Vista Fahrzeugrechnungen" in Pr. 192 in Loco-Soft. Durch den Import wird das entsprechende Fahrzeug in Ihrem Händlerfahrzeugbestand angelegt bzw. aktualisiert.

 

Renault

 

Garantieform "Teilehandel" ohne Arbeitsnummer fakturieren. Renault Garantien mit Kostencodes der Garantieform "Teilehandel" dürfen ohne Arbeitsnummer abgerechnet werden. Dies war in Loco-Soft bisher bereits für die Kostencodes 18, 19 und 57 erlaubt und wurde nun um die Kostencodes 54, 59, 77 und 79 erweitert.

 

Toyota

 

Optimierungen beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen. Beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen in Pr. 539 erfolgt eine Zuordnung der Bestellung zu dem zu importierenden Lieferschein. Dadurch greifen auch eventuelle Bestellzuordungen für Auftrag, Kunde und Fahrzeug.

Optimierungen beim Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen. Beim Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen in Pr. 192 wird der Modellcode aus dem "Bestellcode" gebildet. Es werden nur Fahrzeuge importiert, zu denen Rechnungsdaten geliefert werden. Als Referenz wird die Toyota "Order-Nr." verwendet.

 

Upgedatet per 28.01.2020

 

112/132/22X

 

Optimierungen zur Übernahme und Historie des Kilometerstandes.

  • Bei Eingabe eine Kilometerstandes im Barverkauf (Pr. 225) wird dieser nach Rechnungsfaktura automatisch in die zugeordnete Fahrzeugakte übernommen.
  • In der Kilometerstand-Historie gibt es eine neue Spalte "MA" Mitarbeiter.
  • Die Hinweismeldung zu suspekten Kilometerständen bietet jetzt eine übersichtliche Aufstellung der Kilometerstände laut Fahrzeugakte, bei Auftragsanlage und bei Fertigstellung. Aus der Meldung heraus kann gezielt zum Fertigstellungs- oder Auftragsanlage-Kilometerstand gesprungen werden, um diesen anzupassen.
  • Änderungen des Kilometerstands über eine Schnittstelle in Pr. 749 (Verkäuferarbeitsplätze u.Ä.) werden nun ebenfalls in der Kilometerstand-Historie protokolliert.
 

132/743

 

Santander Fahrzeug-Rechnungsmeldung. Für die Santander Fahrzeug-Rechnungsmeldung in Pr. 743 werden in der Fahrzeugakte im Tab "weitere Codes / Termine" in dem Zusatzcode-Feld "ZINSF" die zinsfreien Tage hinterlegt. Hierzu kann die passende Tagesanzahl aus einer Liste ausgewählt werden. Diese Liste wurde um den Wert "360" Tage erweitert.

 

211

 

Servicegarantie: Anbieter-Anteil 0% im Ausdruck unterdrücken. Der Kunden-Anteil kann bei Kulanzen und Servicegarantien bereits seit langem für den Rechnungsdruck unterdrückt werden, wenn er 0 Prozent entspricht. Diese Option gibt es bei Servicegarantien jetzt auch für den Anbieter-Anteil. Hierzu finden Sie in der Prozentaufteilung eine zusätzliche Option "bei 0% Anbieteranteil, KEIN Ausdruch auf der Anbieterrechnung".  

 

22X

 

Datumsfelder mit vierstelliger Jahreszahl drucken. Im Rechnungsdruck werden wichtige Datumsfelder ab jetzt inkl. Jahrhundert gedruckt (also z.B. 1.1.2020 anstatt zuvor 1.1.20). Dies soll das Fälschen der Rechnung erschweren. Denn bei Darstellung des Datums ohne Jahrhundert (also 1.1.20) könnte ein Fälscher die Rechnung relativ einfach zurückdatieren, indem er die Jahreszahl verlängert und z.B. eine "19" anhängt (ergäbe 1.1.2019).

Tipp: Sollte das sechsstellige Datum in individuellen Briefen (z.B. Ihrer Datenschutzerklärung) fälschungsgefährdet sein, sollten Sie in Pr. 761 die sechsstellige Variable 'datum' durch die achtstellige Variable 'datum-jh' ersetzen, welche das Jahrhundert mit ausdruckt.

 

242

 

Export von Rechnungsdaten im ASA-ADAM XML-Format. Leerzeichen in der KBA-Nummer sind nicht erlaubt. Sollten in der Fahrzeugakte dennoch Leerzeichen in der KBA-Nummer eingegeben worden sein, filtert Loco-Soft diese beim Export automatisch heraus.

 

389 Österreich

 

Aufbereitung der Daten für das Datenerfassungsprotokoll (DEP) für Kassen in Österreich. Belege müssen künftig in chronologischer Reihenfolge exportiert werden. Ein Export sortiert nach dem verwendeten Zertifikat ist nicht gestattet.

 

Loco-Soft App

 

Mit diesem Update wird die Loco-Soft App Server Version 21 ausgeliefert. In Verbindung mit der Loco-Soft App V1.18 bietet Ihnen diese folgende Neuerungen:

Optimiertes Scannverhalten bei Ersatzteilnummern. Mit der Loco-Soft App können Teilenummern via Barcode eingescannt werden. Nicht immer entspricht jedoch die im Barcode geschlüsselte Teilenummer exakt der Nummer, die im Loco-Soft Ersatzteilstamm hinterlegt ist. Einige Hersteller verwenden im Barcode z.B. einen Buchstaben als Präfix oder hängen an die eigentliche Teilenummer Zeichen an. Andere Hersteller verwenden im Barcode die Lieferanten-ET-Nummer.
Solche Besonderheiten kann die App nach dem Scannen überprüfen und die gesuchten Teile dann ggf. trotzdem erkennen, obwohl die eingescannte Nummer nicht exakt der Loco-Soft Teilenummer entspricht. Falls auf diese Weise mehrere ähnliche Teilenummern gefunden werden, öffnet sich eine Liste mit den entsprechenden Nummern.

Hinweis: Einstellungsmöglichkeiten zum "ET-Nummern-Eingabe-Prüfverhalten" finden Sie in Ihrem Loco-Soft Programm in Pr. 912 Stammdate-Nr. 599.

Erweiterung Standort-Abfrage für Händler-Fahrzeuge. Öffnen Sie aus Ihrem Loco-Soft Programm heraus den letzten gescannten Standort eines Händler-Fahrzeugs in Google-Maps. Hierzu wurde in Pr. 132, Tab "Verkauf" die Beschriftung des Feldes "Standort" in einen Button gewandelt. Der Button kann nur dann ausgewählt werden, wenn mindestens ein Standort für das Fahrzeug gescannt wurde.

 

Jaguar
Land Rover

 

Neue Schnittstelle: Import von elektronischen Fahrzeug-Lieferscheinen. Im Jaguar Land Rover Vista-System werden den Händlern Fahrzeugrechnungen in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Laden Sie diese CSV-Dateien herunter und importieren sie anschließend über die neue Schnittstelle "JAGUAR bzw. LAND-ROVER Vista Fahrzeugrechnungen" in Pr. 192 in Loco-Soft. Durch den Import wird das entsprechende Fahrzeug in Ihrem Händlerfahrzeugbestand angelegt bzw. aktualisiert.

 

Opel

 

Opel Produktions-Auftragsnummer (PA-Nummer) in den Fahrzeug-Bestellrückmeldungen anzeigen. Fahrzeuge, die sich im Bestellprozess befinden, und noch keine Fahrgestellnummer haben, weil sie noch nicht produziert wurden, werden im Global-Connect über die PA-Nummer verwaltet. Damit Sie diese wichtige Nummer gleich zur Hand haben, wird sie künftig in den Fahrzeug-Bestellrückmeldungen (Pr. 135) oben rechts mit angezeigt. Vorausgesetzt, sie wurde zuvor in der Fahrzeugakte (Pr. 132) im Tab "Ankauf/Abschlag" im Feld "Produktions-Auftragsnummer" hinterlegt.
Zusätzlich erscheint die PA-Nummer auf dem erweiterten Importdruck, sowie auf dem Ausdruck der Bestell-Eckdaten.

 

Renault

 

Garantieform "Teilehandel" ohne Arbeitsnummer fakturieren. Renault Garantien mit Kostencodes der Garantieform "Teilehandel" dürfen ohne Arbeitsnummer abgerechnet werden. Dies war in Loco-Soft bisher bereits für die Kostencodes 18, 19 und 57 erlaubt und wurde nun um die Kostencodes 54, 59, 77 und 79 erweitert.

 

Seat/Skoda

 

Anpassung für DSMARIA. Bei Fremdleistungen werden keine AW-Zeiten mehr ausgegeben, sondern nur der Euro-Betrag.

 

Upgedatet per 20.01.2020

 

111/112/132

 

Bilder via Drag & Drop exportieren. In der Kunden- und Fahrzeugakte lassen sich hinterlegte Bilder ganz einfach mit der Maus in andere Programme, wie den Datei-Explorer oder ein Bildbearbeitungsprogramm, übernehmen. Klicken Sie das Bild im Tab "Bilder" oder im Tab "Adresse/Telefon" bzw. "techn. Datene/Kennz./Termine" mit der linken Maustaste an und halten Sie die Maustaste gedrückt, während Sie das Bild in das gewünschte Programm ziehen.

 

211/226

 

Spezialkonditionen auch für Kulanzen verwenden. Sind in Pr. 391 im Bereich "Stammdaten", "Allgemeines" Spezialkonditionen für die Arbeitsarten "W" (Werkstatt) und "I" (Intern) hinterlegt, so greifen diese künftig auch bei Kulanzen. Bei dem Kundenanteil der Kulanz "K" werden die Konditionen der Werkstatt-Arbeit herangezogen, bei dem internen Kulanzantei "iK" die Konditionen der Internen-Arbeit.

 

211/22X

 

AW-Übernahme aus Stempelungen. Besonders bei Karosseriearbeiten werden die zu berechnenden Arbeitswerte (AW) häufig anhand der gestempelten Arbeitszeit ermittelt. Für solche Fälle bietet Loco-Soft Ihnen die Möglichkeit, AW aus den entsprechenden Stempelungen in den Auftrag zu übernehmen.
Entern Sie im Auftrag im Tab "Arbeiten" in die Arbeitsposition hinein, bis Sie auf dem Feld "Anzahl" stehen. Aktivieren Sie dort mit "F17" die AW-Übernahme aus Stempelungen. Verlassen Sie die Arbeitszeile mit "Enter". Daraufhin wird das Feld "Anzahl" türkis.
Wird auf eine dieser türkisen Positionen gestempelt, fließen automatisch die Stempelzeiten als AW in diese Auftragszeile. Deshalb dürfen Monteure auch immer nur gezielt eine türkis Position anstempeln.

 

225

 

Barverkauf-Rechnungen splitten. Den Button Loco-Soft Rechnungssplitt im Tab "Summen und Abschluss", zum Aufteilen von Rechnungen auf verschiedene Zahlende oder Zahlarten, finden Sie nun auch beim Barverkauf in Pr. 225. Somit kann auch hier z.B. ein Teilbetrag in Bar und der Rest per Kreditkarte gezahlt werden.

 

541

 

Reifenwechsel mit Aus- und Einlagerung. Wenn im Rahmen eines Reifenwechsels Reifen aus dem Lager ausgelagert und montiert werden, sollen anschließend häufig auch die demontierten Räder wieder eingelagert werden. Um dies in Pr. 541 abzubilden, erfolgt bei einer Auslagerung von Sommerreifen künftig die Abfrage, ob Sie die Winterreifen einlagern möchten (und umgekehrt). Bestätigen Sie dies, so werden Kunde und Fahrzeug für die Einlagerung bereits ausgewählt und alle Daten basierend auf der Historie vorbelegt.

 

Loco-Soft App

 

Mit diesem Update wird die Loco-Soft App Server Version 21 ausgeliefert. In Verbindung mit der Loco-Soft App V1.18 bietet Ihnen diese folgende Neuerungen:

Optimiertes Scannverhalten bei Ersatzteilnummern. Mit der Loco-Soft App können Teilenummern via Barcode eingescannt werden. Nicht immer entspricht jedoch die im Barcode geschlüsselte Teilenummer exakt der Nummer, die im Loco-Soft Ersatzteilstamm hinterlegt ist. Einige Hersteller verwenden im Barcode z.B. einen Buchstaben als Präfix oder hängen an die eigentliche Teilenummer Zeichen an. Andere Hersteller verwenden im Barcode die Lieferanten-ET-Nummer.
Solche Besonderheiten kann die App nach dem Scannen überprüfen und die gesuchten Teile dann ggf. trotzdem erkennen, obwohl die eingescannte Nummer nicht exakt der Loco-Soft Teilenummer entspricht. Falls auf diese Weise mehrere ähnliche Teilenummern gefunden werden, öffnet sich eine Liste mit den entsprechenden Nummern.

Hinweis: Einstellungsmöglichkeiten zum "ET-Nummern-Eingabe-Prüfverhalten" finden Sie in Ihrem Loco-Soft Programm in Pr. 912 Stammdate-Nr. 599.

Erweiterung Standort-Abfrage für Händler-Fahrzeuge. Öffnen Sie aus Ihrem Loco-Soft Programm heraus den letzten gescannten Standort eines Händler-Fahrzeugs in Google-Maps. Hierzu wurde in Pr. 132, Tab "Verkauf" die Beschriftung des Feldes "Standort" in einen Button gewandelt. Der Button kann nur dann ausgewählt werden, wenn mindestens ein Standort für das Fahrzeug gescannt wurde.

 

Ford

 

Ford Garantie. Bei der Übermittlung von Ford Garantie-Anträgen an das OWS, wird anstelle des Auftrag-Kilometerstands künftig der Fertigstellung-Kilometerstand übertragen.

 

Seat

 

Seat BINFA-Version 3.0. Der Abruf von Seat-Bestellinformationen in Pr. 192 erfolgt künftig über die BINFA-Version 3.0. In der Vorgänger-Version wurden Zubehörcodes ohne Texte und Preise übermittelt. Diese wurden erst mit den Rechnungsinformationen nachgeliefert. Mit BINFA-Verion 3.0 werden nun bereits beim Abrufen der Bestellinformationen vollständige Zubehörinformationen (Zubehörcodes inkl. Texte und Preise) geliefert.

 

PSA

 

PSA Dialog-Vorlaufdaten. Beim Import der Dialog-Vorlaufdaten in Pr. 192 können durch den Hersteller drei Daten für den Liefertermin gesetzt werden: 1. "Lieferwoche geplant", 2. "Lieferwoche ist", 3. "Hdl. Eingangsdatum".
Das "Hdl. Eingangsdatum" wird in Loco-Soft in der Fahrzeugakte als "ECHTER Fahrzeugeingang" importiert. Als "geplanter Fahrzeugeingang" wird die "Lieferwoche ist" eingetragen. Die "Lieferwoche geplant" wird nur noch dann importiert, wenn keine "Lieferwoche ist" angegeben ist.

 

Upgedatet per 16.01.2020

 

Ford

 

Ford Garantie. Bei der Übermittlung von Ford Garantie-Anträgen an das OWS, wird anstelle des Auftrag-Kilometerstands künftig der Fertigstellung-Kilometerstand übertragen.

 

Upgedatet per 13.01.2020

 

149

 

Import von Verkaufshilfen (VKH) mit "Gefordert zum"-Datum. Wenn beim Import von VKH in Pr. 149 zum ersten Mal der geforderte Betrag eingegeben wird, dann wird nun auch das "Gefordert zum"-Datum in der Fahrzeugakte eingetragen, so dass ggf. eine VKH-Buchung ausgelöst werden kann.

 

211/22X

 

Disponierte Ersatzteilpositionen im Auftrag in echte Abgangspositionen wandeln. Wenn ein Auftrag disponierte Teile enthält - also solche, die während der Erfassung im Auftrag bestellt wurden - kann dieser Auftrag nicht abgerechnet werden. Dies ist in der Regel sinnvoll. Doch es kommt auch gelegentlich vor, dass bestimmte Teile erst nachträglich angebracht werden, z.B. wenn eine Zierleiste gerade nicht lieferbar ist.
In einem solchen Fall, kann die disponierte Position in eine echte Abgangsposition gewandelt werden. Da dies normalerweise einen Minusbestand erzeugt, ist es nur für Mitarbeiter erlaubt, die mit Teilebestandsmangel fakturieren dürfen.
Disponierte Teilepositionen erkennen Sie im Auftrag an der Farbe Magenta und dem Kürzel "dis" hinter der Menge. Ersatzteile, die im Bestellprogramm für einen Auftrag bestellt wurden, erscheinen in senfgelber Farbe unter den Ersatzteilen als Liste.
Markieren Sie die Position und klicken unten auf "Echtabgang erzeugen (F2)". Bestätigen Sie nochmals mit "F2", dass die Dispositionsposition in eine echte Abgangsposition gewandelt werden soll. Wird dabei der aktuelle Lagerbestand unterschritten, so ergibt sich eine Minusmenge. Die bereits erzeugte Bestellposition verliert ihren direkten Auftragsbezug und wird in Lagerzugang mit Kundenbezug geändert, um bei Wareneingang die Minusmenge wieder auszugleichen. In den Bestell-Hinweistext der Position wird "Bitte Nachmontage o.B. zu Auftr. XY" geschrieben, damit Sie wissen, wo das Ersatzteil ohne Berechnung zu verbauen ist.

 

316/317

 

Berechtigung für Kassensturz. Die Option zum "Kassensturz" (Geldzählhilfe) steht in Pr. 316 jetzt allen Mitarbeitern zur Verfügung, die Zugriff auf die Kasse haben. Nicht nur solchen, die auch auf die Finanzbuchhaltung zugreifen dürfen.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

DS Automobile
- 29 DS7 Crossback E-Tense

Toyota
- 05 ProAce Verso

 

Upgedatet per 09.01.2020

 

Nissan

 

Website zum Hochladen der Nissan CVA-Daten. Im Anschluss an die Ausgabe der Nissan CVA-Daten in Pr. 743 haben Sie die Möglichkeit, direkt die Website zum Hochladen der Daten aufzurufen. Die URL dieser Website hat sich geändert und wird mit diesem Update auf die neue Adresse angepasst.

 

Renault

 

Anpassungen zur Ausgabe der Renault Teile Abgänge RPS.SAR in Pr. 743.

 

Upgedatet per 08.01.2020

 

971

 

Anpassungen beim Deaktivieren alter Daten, um auszuschließen, dass aktuelle, leer Aufträge gelöscht werden.

 

Upgedatet per 07.01.2020

 

593

 

Optimierung bei der Listenausgabe "bisher nicht gedruckter ET". Bei Ausgabe einer Inventur-Zähl-Liste in Pr. 593 haben Sie die Option "nur bisher nicht gedruckte ET" ausgeben zu lassen. Diese kann nützlich sein, wenn Sie für Ihre Inventur mehrere Zähllisten gedruckt haben (z.B. abgegrenzt nach Lagerort) und zum Schluss sichergehen möchten, dass Sie alle Teile berücksichtigt haben.
Um den Druckumfang dieser Liste noch nicht gedruckter ET zu bestimmen, müssen bei der Ausgabe zunächst die bereits gedruckten Listen angegeben werden, die als Referenz herangezogen werden sollen. Hierbei stehen künftig auch die Listen anderer, gerade nicht aktiver Lager zur Verfügung, sofern diese laut von-bis-Abgrenzung im Druck mit ausgegeben werden sollen.

 

SKR51

 

Abschaffung der Statistikkonten 9108 - 9110, 9118 - 9120 und 9162. Die Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe hat zum Buchungsjahr 01.01.2020 folgende Statistikkonten mit einem Löschvermerk versehen. Demzufolge werden diese Konten bei der Statistikbelegung in Pr. 345 künftig nicht mehr angesprochen.

  • 9108 "Fahrzeugalter bis 1 Jahr in Stück"
  • 9109 "Fahrzeugalter über 1 - 2 Jahre in Stück"
  • 9110 "Fahrzeugalter über 2 Jahre in Stück"
  • 9118 "Fahrzeugalter bis 1 Jahr in €"
  • 9119 "Fahrzeugalter über 1 - 2 Jahre in €"
  • 9120 "Fahrzeugalter über 2 Jahre in €"
  • 9162 "teilfertig abgerechnete Aufträge"

 

Upgedatet per 03.01.2020

 

315

 

 

Druckanzahl Quittungsdruck. Beim Quittungsdruck wird die zuletzt eingegebene Druckanzahl gespeichert. Bisher mussten mindestens 2 Quittungen gedruckt werden (eine für den Kunden und eine für den Händler), künftig kann die Anzahl auf 1 herabgesetzt werden.

 

572

 

Optimierung der Bestellwertermittlung. Unter bestimmten Voraussetzungen konnte es dazu kommen, dass zur Bestellwertermittlung in Pr. 572 anstatt der Einkaufsrabatttabelle die Verkaufsrabatttabelle herangezogen wurde. Wir haben die notwendigen Anpassungen umgehend vorgenommen und stellen Ihnen diese mit diesem Online-Update bereit.

 

SKR51

 

SKR51 und Plausimatrix Buchungsjahr 2020. Die Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe e.V. (kurz: GG RCK) hat in Abstimmung mit ihren Mitgliedern Änderungen am Kontenrahmen und der Plausi-Matrix für das Buchungsjahr 2020 festgelegt. Diese stellen wir Ihnen mit diesem Update in Loco-Soft zur Verfügung. Folgende Änderungen sind enthalten:

  • 8 Konten werden neu angelegt.
  • 42 Kontenbezeichnungen werden geändert.
  • 102 Konten, die nicht mehr benötigt werden, werden gelöscht. (Sofern diese Konten bereits bebucht wurden trägt das Update eine "Buchsperre" ein.)
 

Fiat

 

Fiat PRIM: Neue Pflichtfelder. Im Rahmen der PRIM-Meldung müssen "PLZ" und "Steuer-Nr." ab jetzt zwingend mit übertragen werden.

Upgedatet per 31.12.2019

 

149

 

Geforderten Betrag mit erhaltenem Betrag überschreiben. Beim Importieren von Gut-/Lastschriften zu Fahrzeug-Verkaufshilfen in Pr. 149 finden Sie eine neue Option "Bei fakturierten Fahrzeugen immer den geforderten Betrag mit dem erhaltenen Betrag überschreiben".
Außerdem haben Sie bei automatisch festgelegtem Buchverhalten  die Möglichkeit mit "F5" das automatische Buchverhalten rückgängig zu machen.

 

211

 

AudaNet Schnittstellenversion "BRE". Die AudaNet Schnittstelle wurde auf die neue Version "BRE" umgestellt. Die Handhabung im Programm erfolgt wie gewohnt.
Falls Ihr AudaNet Programm noch auf die neue Schnittstellenversion umgestellt werden muss, wenden Sie sich bei der Audatex AUTOonline GmbH bitte an Herrn Harting (Telefon: 0176-11805694; E-Mai: Bernd.Harting@ax-ao.de).

 

316/317

 

Neue Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Mit diesem Update erhalten Sie die notwendigen Voraussetzungen, um Ihr Loco-Soft für die neue KassenSichV umzustellen. Weitere Informationen zur neuen KassenSichV finden Sie hier.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Seat
- 02 Mii electric

Mini
- 14 El-Born
- 41 Formentor

Skoda
- 47 Vision iV

VW PKW
- 26 ID.3
- 39 Arteon Shooting Brake
- 41 A SUVe

VW NFZ
- 21 Grand California

 

Ford

 

Rabattierung von Ford-Ersatzteilen anhand MLI und Rabattcodes. Im Ford Umfeld gibt es zwei Arten der Rabattierung: Ford selbst arbeitet im Garantiesystem mit 174 Rabattcodes, die Großteilelager schlüsseln nach MLI (Warengruppen). Dies sind derzeit 447 Gruppen.

Um dies in Loco-Soft abzubilden wurden die Programmabläufe für Ford Ersatzteile erweitert:

Beim Import der Ersatzteil-Stammdaten werden die MLI in das Feld "Baugruppe / Familie" importiert. Die bisherigen Rabattcodes stehen weiterhin in dem Feld "Rabattcode". Führen Sie am besten einen aktuellen Stammdaten-Import via 954 durch. Legen Sie anschließend in Pr. 951/952 Rabatttabellen für die MLI-Rabattierung an.

Bei Verwendung von Ford-Ersatzteilen prüft Loco-Soft, ob für das Teil eine MLI-Vorgabe hinterlegt ist. Falls ja, wird diese verwendet. Anderenfalls wird wie bisher auf den Rabattcode zurückgegriffen. Besonderheit: Bei Ford-Garantien wird immer der bisherige Rabattcode verwendet.

Dies bedeutet eine große Erleichterung für unsere Ford-Anwender. Denn somit entfällt bei der Einsatzwert-Kalkulation nach Rabattcodes eine Mischkalkulation und die Einsatzwerte stimmen schon beim Zubuchen.

 

Upgedatet per 24.12.2019

 

211/22X

 

Fünfstellige Eurobeträge im Feld "Anzahl". Beim Erfassen von Arbeiten im Auftrag kann das Feld AW "Anzahl" mittels "F6" auf Euro-Eingabe umgestellt werden. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn ein Euro-Betrag mit einem bestimmten Faktor multipliziert werden soll (z.B. Radwechsel für 4 Reifen). Hier war bisher die Eingabe von 3 Stellen vor dem Komma möglich. Jetzt können bis zu fünfstellige Euro-Beträge eingetragen werden.

 

511

 

Ersatzteil-Positionswert. In den Ersatzteil "Grund-Daten" in Pr. 511 finden Sie rechts im Bereich "kumulierter Einsatzwert" ein neues Feld "Gesamt". Hier wird der gesamte Positionswert zu diesem Ersatzteil angezeigt (also Lagerbestand * kumulierter Einsatzwert pro Stück).

 

Nissan

 

Anpassungen für die Nissan Snap-On PRISM Meldung, so dass die Lagerdatei wieder wie gewohnt exportiert werden kann.

 

Upgedatet per 17.12.2019

 

132/227 Österreich

 

Vorbereitende Anpassungen für die neue NoVA-Ermittlung bei Erstzulassungen ab 01.01.2020.

 

143

 

Händlerfahrzeuglisten nach Agenturfahrzeugen abgrenzen. Beim Erstellen einer Händlerfahrzeugliste in Pr. 143 gibt es im Tab "weitere Einstellungen" eine neue Option "Agenturfahrzeuge". Diese ist standardmäßig auf "nein" gestellt, sodass keine Agenturfahrzeuge ausgegeben werden. Bei Bedarf, ändern Sie die Option auf "ja", sodass auch Agenturfahrzeuge in der Bestandsliste erscheinen oder auf "nur", sodass die Liste ausschließlich Agenturfahrzeuge enthält.

Erstbestückung Ihrer Händlerfahrzeuge mit Fahrzeug-Eingangsstickern. Die Loco-Soft App bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Hilfe des Positionsscans, die Standorte Ihrer Händlerfahrzeuge nachzuverfolgen. Hierzu wird ein Fahrzeug-Eingangssticker hinter der Windschutzscheibe jedes Händlerfahrzeugs deponiert und darüber dessen Standort eingescannt und gespeichert.
Um Ihnen die Erstbestückung Ihres Händlerfahrzeugbestands mit Fahrzeug-Eingangsstickern zu erleichtern, haben Sie in Pr. 143 jetzt die Möglichkeit, Eingangssticker für alle abgegrenzten Fahrzeuge drucken zu lassen. Aktivieren Sie hierzu im Tab "weitere Einstellungen" die Option "Fahrzeug-Eingangssticker".
Fahrzeug-Eingangssticker werden ausschließlich für Fahrzeuge gedruckt, bei denen in Pr. 132 eine Fahrgestellnummer hinterlegt ist.

 

282

 

Beschleunigte Anzeige des Wer-macht-was-Monitors. Viele Betriebe arbeiten mit einem Leerlauf-Auftrag, auf dem Monteure "Leerlaufzeiten" stempeln können. Wird dieser Auftrag intensiv genutzt und nur selten abgerechnet,  so führte dies dazu, dass die Auswertungen zur Anzeige des Wer-macht-was-Monitors in Pr. 282 sehr lange dauern konnten. Um dies zu vermeiden, wird der Leerlauf-Auftrag in Pr. 282 nicht mehr so umfassend ausgewertet, wie die anderen Aufträge.

 

512 / 913

 

Individuelle Einsatzwert-Berechnung für Teile ohne Bestand. Teile ohne Bestand haben in Pr. 512 keinen kumulierten Einsatzwert. Zur Vorkalkulation des Einsatzwertes im Verkauf wurde für solche Teile bisher standardmäßig die teuerste Bestellkondition laut Pr. 913 Tab "Bestell- und Lieferkonditionen" herangezogen. Sofern gewünscht, legen Sie die zu verwendende Bestellkondition zur Vorkalkulation künftig selbst fest. Tragen Sie hierzu in Pr. 913 im Tab "Bestell- und Lieferkonditionen" in dem neuen Feld "Einsatzwert für ET ohne Bestand immer neu kalkulieren auf Basis der Bestellart" die gewünschte Bestellart ein.

Unabhängig davon, auf welcher Grundlage der Einsatzwert während der Erfassung vorkalkuliert wurde, wird der Einsatzwert bei Faktura des Ersatzteils immer neu ermittelt und endgültig fixiert. Ist der kumulierte Einsatzwert zu diesem Zeitpunkt immer noch Null oder ist die verfügbare Menge immer noch kleiner Null, so wird der vorkalkulierte Einsatzwert als Einsatzwert in den Bestand übernommen.

 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Bentley
- 35 New Continental GT V8
- 42 New Continental GT Convertible V8

 

Ford

 

Ford Pseudo-FINIS-Codes mit eigenen ET-Nummern verknüpfen und Mengen-Zuordnung hinterlegen. Für Öle, Schmierstoffe und andere Flüssigkeiten müssen bei Ford Garantien/Kulanzen bestimmte Teilenummern (Pseudo-FINIS-Codes) verwendet werden. Diese können Sie Ihren eigenen Loco-Soft ET-Nummern zuordnen und bei Bedarf jeweils eine Mengen-Zuordnung hinterlegen, falls das Mengen-Verhältnis zwischen Pseudo-FINIS-Code und Ihrer Loco-Soft ET-Nummer nicht 1:1 entspricht.
Rufen Sie Ihre Loco-Soft ET-Nummer in Pr. 511 auf und tragen im Tab "Grund-Daten" zunächst das GW-Kennzeichen "00" ein. Daraufhin erhalten Sie im Tab "Zusatzinfromationen, Sonderhinterlegungen" die Möglichkeit, mit "Bearbeiten (F6)" die zu verwendende Pseudo-FINIS-Code für das Fabrikat "Ford" zu hinterlegen. Falls das Mengen-Verhältnis zwischen Loco-Soft ET-Nummer und Pseudo-FINIS-Code nicht 1:1 ist, tragen Sie hier zusätzlich den zu verwendenden "Mengen-Multiplikator" ein.

 

Upgedatet per 10.12.2019

 

111/112/911

 

Kontaktmerkmale für die zukünftige Verwendung sperren. Bei intensiver Nutzung der Kontakt-Einträge in Pr. 111 kann es vorkommen, dass mit der Zeit ein gewisser "Wildwuchs" an Kontakt-Merkmalen entsteht. Um hier nachträglich aufzuräumen, bietet Loco-Soft seit einiger Zeit bereits die Möglichkeit, Einträge mit bestimmten Kontakt-Merkmalen durch einen Umsetzungslauf auf ein anderes Merkmal umsetzen zu lassen (vgl. Pr. 159, "Pflege der Kontaktmerkmale").
Um darüber hinaus zu verhindern, dass ein bestimmtes Kontaktmerkmal zukünftig verwendet wird, kann dieses für die Anzeige in der Liste der Merkmale sowie zur Verwendung in Kontakteinträgen gesperrt werden. Rufen Sie dazu in der Liste der Merkmale das zu sperrende Kontaktmerkmal mit "Ändern (F5)" auf und setzen ein Häkchen bei "Zukünftig nicht mehr verwenden". Daraus ergibt sich folgendes Programmverhalten:
Bei Neuanlage eines Kontakteintrags oder beim Setzen eines Kontaktmerkmals aus Schnittstellen oder Diensten heraus, wird dieses Merkmal nicht mehr akzeptiert. Es wird nicht mehr in der Liste der Merkmale angezeigt. Wenn man es direkt eintippt, erscheint die Hinweismeldung "Merkmal darf nicht mehr verwendet werden".
Ausnahme: Bei Selektionen kann das Merkmal nach wie vor verwendet werden, um auch zurückliegende Einträge mit diesem Merkmal finden zu können.

 

132 / 227 Österreich

 

Vorbereitende Anpassungen für die neue NoVA-Ermittlung bei Erstzulassungen ab 01.01.2020.

 

282

 

Beschleunigte Anzeige des Wer-macht-was-Monitors. Viele Betriebe arbeiten mit einem Leerlauf-Auftrag, auf dem Monteure "Leerlaufzeiten" stempeln können. Wird dieser Auftrag intensiv genutzt und nur selten abgerechnet,  so führte dies dazu, dass die Auswertungen zur Anzeige des Wer-macht-was-Monitors in Pr. 282 sehr lange dauern konnten. Um dies zu vermeiden, wird der Leerlauf-Auftrag in Pr. 282 nicht mehr so umfassend ausgewertet, wie die anderen Aufträge.

 

Ford

 

Händler-Kommentar zum Schaden im Garantiekopf mit bis zu 2000 Zeichen. Im Garantiekopf einer Ford-Garantie können im Feld "Beschreibung" Techniker- bzw. Händler-Kommentare zu dem Schaden hinterlegt werden. Der hier eingetragene Text wird künftig mit bis zu 2000 Zeichen an den Hersteller übertragen.

 

Opel

 

Opel Service Box aus dem Auftrag heraus starten. Im Auftrag (Pr. 211), im Tab "Kopfdaten" finden Opel Partner unten rechts den Button "eDAB / IVH / ESA / PSA Services". Hier lässt sich künftig auch die Opel Service Box starten. Es öffnet sich in Ihrem Browser die Servicebox mit dem aktuellen Auftrag.

 

Upgedatet per 03.12.2019

 

111/158

 

Optimierte Word-Anbindung Loco-Soft Word-Anbindung. Die Word-Anbindung in der Loco-Soft Kundenakte sowie in der Zulassungsverwaltung wurde neu programmiert. Hier eine Auflistung der neuen Features:

  • Die aus Loco-Soft erstellten Dokumente werden automatisch in den Loco-Soft-Unterverzeichnissen "Dokumente\Word\Dokumente\" bzw. "Dokumente\Word\Vorlagen\" gespeichert.
  • Die Dateien werden in Loco-Soft in einer Liste angezeigt. Dadurch können beliebig viele Vorlagen verwaltet werden und auch bereits erstellte Dokumente eingesehen werden.
  • Neue Funktion "Dokument nur drucken". Hier wird das Dokument in Word angezeigt. Zusätzlich geht sofort der Drucker-Dialog auf, um das fertig ausgefüllte Dokument drucken zu können.
  • Loco-Soft unterscheidet zwischen Vorlagen (*.dotx) und Dokumenten (*.docx). Die Vorlagen werden in Loco-Soft Programmabhängig angezeigt und enthalten Platzhalter. Dokumente werden aus den Vorlagen erzeugt und sind Kundenabhängig. In Pr.111 werden somit nur die Dokumente angezeigt, die dem Kunden zugeordnet sind.
  • Die in Loco-Soft angezeigten Dateien können aus Loco-Soft heraus umbenannt oder gelöscht werden.
  • Bei Neuerstellung einer Vorlage oder eines Briefes aus Loco-Soft heraus wird der Autor und der Kommentar in Word mit dem Namen des Loco-Soft Mitarbeiters belegt. Im Kommentar steht, dass das Dokument "mit Loco-Soft erstellt wurde".
  • Vorlagen und Dokumente können bei Vergabe der Bezeichnung, per Checkbox als "Datenschutzrelevant" markiert werden. Hierbei wird bei dem Kunden ein Eintrag in der Historie im Datenschutz-Tab erstellt.
  • Der Ausdruck der Vollmacht in Pr. 158 wurde verbessert. Das Word-Dokument wird nun direkt erstellt, ohne dass sich zuvor einen Auswahl-Dialog zur Auswahl von Trennzeichen öffnet.
  • Die Kundenanschrift (mehrzeilige Texte) wurden in Word in mehreren Absätzen angezeigt. Es war also immer viel Platz zwischen jeder einzelnen Zeile der Adresse. Jetzt stehen die Adresszeilen direkt untereinander, mit normalem Zeilenumbruch.
  • Bisher wurden, wenn man einen Brief aus Loco anhand einer Vorlage erstellt hat, zwei Word-Fenster angezeigt: Eines mit der Vorlage und eines mit dem Brief. Da man bei Erstellung eines Briefes nur das fertige Dokument benötigt schließt sich das Dokument mit der Vorlage jetzt automatisch.
 

144

 

Erweiterte Fahrzeug-Verkauf-Nachweisliste. Bei Ausgabe der Verkauf-Nachweisliste in Pr. 144 als Excel-Datei, werden zusätzlich die Spalten "Kundennummer der Refinanzierungsbank", "Name der Refinanzierungsbank" sowie "KFZ-Briefnummer" ausgegeben.

 

211

 

Disponierte Teile im Werkstattauftragsdruck kennzeichnen. Um disponierte Teile im Werkstattauftragsdruck leichter zu erkennen, wird bei diesen Teilen in der Spalte "Lort" nicht mehr der Lagerort gedruckt, sondern das Stichwort "Dispo."

 

22X

 

Rechnung für verschiedene Zahlungsarten splitten. Im Tab "Summen und Abschluss" der Faktura-Programme (22X) gibt es seit langem den Button Loco-Soft Rechnungssplitt , um Rechnungen für verschiedene Zahlende aufzusplitten. Hier ist es nun ebenfalls möglich, abweichende Zahlungsarten festzulegen. Somit kann z.B. ein Teilbetrag in Bar und der Rest per Kreditkarte gezahlt werden.
In der Aufteilung der Rechnungsgesamtforderung finden Sie zwei neue Spalten: "Bezahlung anhand" für die Zahlungsart mit dem entsprechenden Kennzeichen sowie "Ziel und Datum" für die Zieltage und das sich ergebende Zieldatum. Zulässige Zahlungsarten sind: 1 Kasse, 4 Zielzahlung und 7 Zahlungsanweisung (z.B. Lastschrift).

 

352

 

Excel-Ausgabe inkl. Nebeninformationen. Bei Ausgabe der Konteninformationen in Pr. 352 als CSV/XLS-Datei werden zwei zusätzliche Spalten mit ausgegeben: "Nebeninformation: Kopf" und  "Nebeninformation: Position. Hierdurch sind die durch Sie frei erfassbaren Informationen zu einer ganzen Buchung oder zu einer einzelnen Buchungsposition auch in der Excel-Ausgabe verfügbar.

 

823

 

Ausgabepfad je Mitarbeiter speichern. Bei Ausgabe der Abwesenheit-Übersicht in Pr. 823 als Excel-Datei, merkt sich Loco-Soft von nun an je Mitarbeiter den zuletzt verwendeten Ausgabepfad und blendet ihn bei der nächsten Ausgabe wieder vor.

 

Ford

 

Ford Fahrzeug-Lieferschein-Import inkl. Vista-Status-Code. Beim Import von elektronischen Ford Lieferscheinen, wird nun auch der Vista-Status-Code importiert. Dieser wird in der Händlerfahrzeugakte im Tab "Ankauf/Abschlag" als "Lieferstatus" neben der EDV-Bestellnummer angezeigt.

 

Harley Davidson

 

Harley Davidson Ersatzteil-Bestellungen. Die Ausgabe der Harley Davidson Ersatzteil-Bestellungen wurde an das aktuelle Hersteller-Format angepasst.

 

Upgedatet per 26.11.2019

 

211/899/912

 

Reine Textzeilen per Barcode anstempeln. In den Grundeinstellungen zur Zeiterfassung (Pr. 899) lässt sich einstellen, dass auch reine Text-Zeilen angestempelt werden dürfen. Wenn dies erlaubt ist und der Druck von Stempel-Barcodes in Aufträgen aktiviert ist (Pr. 912, Stammdate-Nr. 69), dann wird fortan zu jeder Textzeile im Auftrag ein eigener Barcode zum Stempeln dieser Zeile gedruckt.
Dies führt bei mehrzeiligen Arbeitsnummern dazu, dass zu jeder Textzeile ein eigener Barcode gedruckt wird. Sollten Sie dies nicht wollen, entfernen Sie in Pr. 899 im Tab "Stempelung" das Häkchen bei der Option "Position mit der Berechnungsart Null (´nur Text´) können gestempelt werden".

 

328

 

Anpassungen beim Import elektronischer Kontoauszüge, so dass beim Erstellen einer Stapelbuchung die Soll-/Haben-Positionen korrekt übernommen werden.

 

947

 

Anpassungen beim Export für mobile.de, so dass Hybrid-Fahrzeuge wieder wie gewohnt übertragen werden können.

Fehlende H.U.-Termine nur dann mahnen, wenn diese mit exportiert werden. In Pr. 947 im Tab "Festlegungen, kann oben rechts eingestellt werden, dass die Ausgabe an eine bestimmte Börse generell ohne Angabe von "H.U.-/A.U.-Terminen" erfolgenden soll. Ist diese Einstellung gesetzt, so werden fehlende H.U.-Termine in der "Fehler- und Erfolgliste" der einzelnen Fahrzeuge nicht mehr angemahnt.

 

813

 

Tab "Übersicht" bei allen Mitarbeitern anzeigen. Beim Beantragen von Urlaubstagen in Pr. 813 können jetzt alle Mitarbeiter, unabhängig von ihrem Zugriffschlüssel, den Tab "Übersicht" einsehen. Auf diese Weise sehen sie sofort, welche ihrer Kollegen im gewünschten Zeitraum bereits Urlaub haben und vermeiden eventuell unnötige Anträge.

 

951

 

Hymer Ersatzteil-Stammdatenimport. Anpassung an das neue Datei-Format.

 

SKR51

 

Neue/geänderte Neufahrzeug-Kostenträger

Maserati
- 23 Levante GTS
- 24 Levante Trofeo

Anpassungen der Plausimatrix

Kostenstelle 90 wurde wieder freigegeben für:

9186 Mitarbeitender Inhaber/ Unternehmer
9171 Geschäftsführer

Absatzkanäle 10,20,30,40 wurden wieder freigeben für:

9175 Serviceberater
9176 Verkäufer
9177 Produktive Kräfte
9179 Disponent

 

Opel

 

Anpassungen zur Ausgabe der Opel RIM-Meldung, so dass "verfügte Mengen" ordnungsgemäß übertragen werden.

 

Upgedatet per 19.11.2019

 

211/572

 

Mehrere Ersatzteile eines Auftrags auf einmal bestellen. Im Tab "Ersatzteile" in Aufträgen (Pr. 211) bzw. Rechnungen (Pr. 22X) finden Sie einen neuen Button "Mehrere Teile bestellen (F17)". Dieser öffnet eine Liste aller im Auftrag verwendeten Teile. Die Teile mit Bestandsunterschreitung sind bereits automatisch zur Bestellung angehakt, mit der für den Auftrag zu bestellenden Menge. Haken Sie bei Bedarf zusätzliche Teile zur Bestellung an oder ändern die zu bestellenden Mengen, um über den Auftragsbedarf hinaus auch Teile für das Lager zu bestellen.
Lassen Sie die zu bestellenden Teile anschließend in eine Vorbestellung übertragen. Teile mit Bestandsunterschreitung, die auf diesem Wege für den Auftrag bestellt wurden, werden daraufhin im Tab "Ersatzteile" als "disponiert" (magentafarben) gekennzeichnet.

 

266

 

Warnung bei Eingabe eines Termins in der Vergangenheit. Wird ein neuer Termin angelegt oder ein vorhandener Termin verschoben und das neue "Kunde Bringt-Datum" liegt in der Vergangenheit, so erhalten Sie folgende Warnmeldung: "Das ´Kunde Bringt´-Datum liegt vor dem heutigen Tagesdatum! Soll der Termin so eingetragen werden?"

 

328

 

Übernahme des Buchungstextes bei Zuweisung eines OPOS. Beim Import von elektronischen Kontoauszügen in Pr. 328 werden vorhandene OPOS automatisch erkannt und können via "F12" manuell zugewiesen werden.  Sofern bei dem so zugewiesenen OPOS ein Buchungstext / eine Buchungsreferenz eingetragen ist, wird diese künftig ebenfalls mit in Pr. 328 übernommen. Auf diese Weise gelangt sie später automatisch auch in den entsprechenden Beleg im Buchungsstapel.

 

749

 

Neue Schnittstelle zum Datenaustausch mit dem Verkäuferarbeitsplatz "Autrado".

 

813

 

Tab "Übersicht" bei allen Mitarbeitern anzeigen. Beim Beantragen von Urlaubstagen in Pr. 813 können jetzt alle Mitarbeiter, unabhängig von ihrem Zugriffschlüssel, den Tab "Übersicht" einsehen. Auf diese Weise sehen sie sofort, welche ihrer Kollegen im gewünschten Zeitraum bereits Urlaub haben und vermeiden eventuell unnötige Anträge.

 

Ford

 

Neues Ford FHD Sales Service-Zertifikat. Mit diesem Update erhalten unsere Ford-Partner automatisch das neue FHD Sales Service-Zertifikat. Das alte Zertifikat läuft am 25.11.2019 ab!

Optimierung beim Import der elektronischen Fahrzeuglieferscheine. Eingehende Ford Fahrzeuglieferscheine werden beim Import in Pr. 192 künftig auch dann berücksichtigt, wenn in der Fahrzeugakte bereits eine Eingangsrechnungsnummer bzw. ein Eingangsrechnungsdatum hinterlegt sind. Auf diese Weise kann die Fahrzeugakte durch die eingehenden Lieferschein-Informationen noch vervollständigt werden.

Neue Schnittstelle zur Ford Fahrzeugbörse "KOSY 3". In Pr. 947 finden Ford-Partner das neue Export-Format "FORD KOSY 3", mit dem sie Ihre Fahrzeugangebote an die Ford Fahrzeugbörse KOSY 3 übermitteln können.

 

Opel

 

Gültigkeitsprüfung für Arbeitsnummern bei Opel Garantie-Anträgen. Bei der Ausgabe von Opel Garantie-Anträgen wird die Gültigkeit der Arbeitsnummern künftig wie folgt geprüft:

  • Die Arbeitsnummer muss zwischen 7 und 10 Stellen lang sein.
  • Es dürfen nur die Zeichen "A" bis "Z" bzw. "0" bis "9" enthalten sein.

 

Upgedatet per 15.11.2019

 

331

 

Anpassungen beim Buchungsabschluss. Bei Nutzern des Branchenkontenrahmen SKR51 konnte es unter Umständen vorkommen, dass nach Abschluss einer Buchung die angesprochenen Sammelkonten (1400 bzw.1600) nicht korrekt bebucht wurden. Dies war dann der Fall, wenn die erste Position des Beleges manuell gelöscht wurde und die Kostenrechnungsmerkmale der nächsten Sachkonten-Buchung (1400 bzw. 1600) komplett mit 00 hinterlegt waren. Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 

Upgedated per 12.11.2019

 

211/22X

 

Import von DAT3 Kostenvoranschlägen mit Lackmaterial-Kosten und Konstanten. Bei der Übernahme von Kostenvoranschlägen aus DAT3 in einen Loco-Soft Auftrag werden künftig auch Lackmaterial-Kosten und Konstanten importiert.

 

322

 

Vorblenden des Zahlungsempfängers bei bei Zahlartfunktion "Scheck". Bei Verwendung der Zahlartfunktion "Scheck" wird der Zahlungsempfänger nun wieder wie gewohnt vorgeblendet.

 

951

 

Aktualisierung des Ersatzteil-Stammdatenimports "Dethleffs". Der Ersatzteil-Stammdatenimport "Dethleffs" wurde an die aktuellen Herstellervorgaben angepasst.

 

SKR51

 

Neue/geänderte Neufahrzeug-Kostenträger

TOYOTA
- 08 Camry
- 09 Supra
- 47 Crosscamp
- 49 markenfremde Neuwagen

KIA
- 07 e-Soul / Soul

 

BMW

 

Neue Schnittstelle zur Gebrauchtmotorradbörse BMW GMB. In Pr. 947 finden Sie ein neues Ausgabe-Format "BMWG", um Ihre Fahrzeugangebote für die Gebrauchtmotorradbörse BMW GMB auszugeben.

 

Seat

 

Erweiterter Seat Modelldaten-Import.

  • Der Seat Modellcode wurde durch den Hersteller um das Modelljahr erweitert. Um die bereits in Loco-Soft vorhandenen, unbenutzten Modellcodes zu löschen, finden Sie bei den Importeinstellungen in Pr. 953 unten rechts die Option "Vor Import alle ungenutzten Modellcodes löschen".
  • Es werden zusätzlich folgende Informationen importiert: KW, Kraftstoff, Getriebeart, 4WD.

 

Upgedatet per 05.11.2019

 

111/112/132/211

 

Neue Schnittstelle zum Dokumenten-Verwaltungssystem DOCBOX. Bei den Loco-Soft Web-Diensten lässt sich nun auch eine Schnittstelle zu DOCBOX einrichten. Diese ermöglicht es, aus der Kunden-/Fahrzeugakte sowie aus Aufträgen heraus, auf die zum Kunden/Fahrzeug passenden Dokumente, Rechnungen etc. in DOCBOX zuzugreifen.

DOCBOX ist ein revisionssicheres Dokumenten-Verwaltungssystem zur Archivierung von digitalen Rechnungen und anderen wichtigen Unterlagen, das wir selbst seit 2019 im Einsatz haben. Wir haben uns vorab mehrere solcher Verwaltungssysteme angeschaut und uns für eine Schnittstelle zu DOCBOX entschieden. Das System passt zu unserem Loco-Soft Gedanken und ist dazu relativ günstig. Falls Sie daran denken, Ihre Dokumenten-Verwaltung zu digitalisieren, wäre dieser Anbieter bestimmt einen Blick wert. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.docbox.eu/.

 

214/266

 

Verwendung von Arbeitsnummern mit Euro-Vorgabe. Bei Verwendung von Arbeitsnummern mit Euro-Vorgabe in Kostenvoranschlägen und in der Auftrag-Vorerfassung aus dem Werkstt-Terminplaner heraus, wird die AW-Anzahl jetzt mit dem Euro-Betrag vorbelegt. Somit greift hier die gleiche Vorbelegung wie in den anderen Auftrag-/Rechnung-Programmen (2XX).

 

541

 

Anpassungen für die Reifeneinlagerung.

  • Neuanlage von Reifeneinlagerungen aus einem historischen Vorgang heraus ist nun auch möglich, wenn zwei Vorgänge parallel erfasst werden.
  • Korrekte Ermittlung der freien Lagerkapazität auch bei der von uns nicht empfohlenen Methode der "Reaktivierung" eines historischen Vorgangs. Lassen Sie die Lagerkapazität nach dem Update ggf. neu zählen, indem Sie in Pr. 549 auf "Freie Lagerort-Kapazitäten neu zählen" klicken.
 

Loco-Soft App

 

Anpassungen zum Versenden von Innerbetrieblichen Nachrichten, sodass IBN in der Loco-Soft App wieder wie gewohnt versendet / empfangen werden.

 

SKR51

 

Neues Kostenrechnungsmerkmal "Antriebsart" (AN) jetzt mit Plausibilitätsprüfung

  • Kontenklasse 0,1 (Anlage- und Kapitalkonten, Finanz- und Privatkonten):
    nur AN 00 erlaubt
  • Kontenklasse 2 (Abgrenzungskonten, außerordentliches Betriebsergebnis):
    alles erlaubt, AN 01-99
  • Kontenklasse 3 (Bestandskonten):
    AN größtenteils erlaub 01-99, bei ET-Bestandskonten z.B. aber nur 00
  • Kontenklasse 4,5,7,8 (div. Ergebniskonten):
    alles erlaubt, AN 01-99
  • Kontenklasse 9 (Statistikkonten):
    AN erlaubt laut Plausimatrix der GG RCK

Plausimatrix für die Statistikkonten
Integrierte Plausimatrix für Statistikkonten laut GGRCK.

Kostenstelle 51 "Mietwagen" bei Verkaufshilfen
Bei den Konten für Verkaufshilfen (3850/7850) ist künftig auch die Kostenstelle 51 "Mietwagen" hinterlegt.

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Ferrari
- 14 812 GTS

Ford
- 02 Puma
- 08 Focus Vignale

 

Jaguar
Land Rover

 

Erweiterung der Ersatzteil-Bestellausgabe. Beim Export von Ersatzteil-Bestellungen für das Jaguar / Land Rover RPOS wird künftig auch der Verwendungszweck mit ausgegeben. Bei Teilen, die für das Lager bestellt werden, wird der Lagerort übermittelt. Bei Teilen, die für einen Kunden bzw. für einen bestimmten Auftrag bestellt werden, wird der Kundenname ausgegeben. Diese Informationen stehen bei den gelieferten Teile später auf dem Pickerzettel und erleichtern Ihnen das Zuordnen der Teile im Lager.

 

Suzuki

 

Erweiterter Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus. Der Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus wurde erweitert. Künftig sind Nummern bis SZM2019110200 verfügbar.

 

Upgedatet per 29.10.2019

 

111

 

USt.-ID-Nr.-Prüfung innerhalb Deutschlands. Beim Durchführen einer USt.-ID-Nr.-Prüfung für deutsche Kunden, öffnet sich von jetzt an automatisch der Tab "EU- Steuern u. Zollunion", in dem angezeigt wird, ob die USt.-ID-Nr. gültig ist.
Bei ausländischen Kunden, für welche die Anfrage beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern erfolgt, öffnet sich automatisch der entsprechende Tab "Bundeszentralamt für Steuern, in dem das Ergebnis der Anfrage angezeigt wird.

 

138

 

Batteriekapazität mit zwei Nachkommastellen. Das Feld "Batteriekapazität in den Modelldaten, verfügt nun über zwei Nachkommastellen, so dass die Kapazität noch genauer eingetragen werden kann.

 

227

 

Leasinggeber als Leistungsempfänger. Bei Leasing-Verkäufen aktiviert sich in Pr. 227 künftig automatisch die neue Option "Leasinggeber ist Leistungsempfänger". Dies bewirkt, dass auf der Rechnung folgender Text gedruckt wird: "Für den Leistungsempfänger #Bank, Straße, PLZ, Ort# lieferten wir am #Datum# an #Käufer#."

 

511/533/539/571/211

 

Ersatzteile bestandsneutral zubuchen. In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, Ersatzteile ohne Bestand zuzubuchen. Z.B. Kleinmaterial könnte auf diese Weise zugebucht werden, um die Einkaufspreise und Mengen zu kennen oder durchlaufende Posten für Großhändler.

In Pr. 531 und 533 ist es nun möglich Teile bestandsneutral zuzubuchen.
Teile, die in Pr. 511 als "ET immer bestandsneutral" definiert sind, werden immer bestandsneutral zugebucht. Dabei wird der Einsatzwert auf den Wert der letzten Zubuchung gesetzt (keine Mischpreisbildung).
Nicht dauerhaft bestandsneutrale Teile, können, sofern Sie einem Auftrag und einer Position zuwiesen sind, auf Wunsch bestandsneutral zugebucht werden. Hat ein Teil hierbei noch Bestand wird der bestehende Einsatzwert nicht verändert. Ist kein Bestand hinterlegt, wird der Einsatzwert auf den neuen Einkaufspreis gesetzt.

Bestandsneutral zugebuchte Ersatzteile werden "Durchlaufende ET" genannt. Die Zubuchung eines durchlaufenden ETs bewirkt KEINE Erhöhung des Bestands. Durchlaufende ET werden nach der Zubuchung direkt als bestandsneutrale Abgänge auf den Zielauftrag gebucht.

In der Bestellung Pr. 57X kann ein Teil ebenfalls als durchlaufendes ET markiert und bestellt werden. Wird ein solches Teil später via Pr. 531/533 oder 539 zugebucht und der Bezug zur Bestellung ist bekannt, dann wird die Zubuchung automatisch als durchlaufendes ET vorgeschlagen, kann jedoch manuell via "F26" abgeschaltet werden.

Durchlaufende ET werden in Bestellungen (Pr. 571) beim Zubuchen (Pr. 522/539) und in Aufträgen (Pr. 211) der Farbe Cyan/Türkis dargestellt (Teilenummer und Bezeichnung).

 

947

 

Anpassungen/Erweiterungen für Fahrzeugbörsen:

  • Autoscout:
    • Kleinwagen, Limousinen und Vans werden wieder korrekt übertragen.
    • Aktualisierung der gängigen Garantie-Siegel für Gebrauchtwagen.
  • mobile.de:
    • EnKVK-pflichtige Elektrofahrzeuge werden wieder wie gewohnt übertragen.
    • QR-Code zu mobile Inserat aufs Preisschild drucken. Zu mobile hochgeladene Fahrzeuge bekommen eine eindeutige Ad-ID. Mit dieser kann direkt das entsprechende Inserat aufgerufen werden. Diese Ad-ID speichert Loco-Soft ab jetzt zum jeweiligen Fahrzeug. Wenn dann ein Preisschild zu einem Fahrzeug mit Ad-ID gedruckt wird, dann wird ein QR-Code mit der entsprechenden URL gedruckt, mit dem sich dann nach dem Abscannen das Fahrzeuginserat aufrufen lässt.
    • Aktualisierung der gängigen Garantie-Siegel für Gebrauchtwagen.
    • Anpassung der Modellerkennung, so dass auch Kia "Ceed" und "ProCeed" erkannt werden. (Bisher musste "Cee´d" bzw. "ProCee´d" übertragen werden.
  • car4you.at:
    • Es werden jetzt mehr Zubehöre unterstütz.
 

SKR51

 

Neues Kostenrechnungsmerkmal "Antriebsart" (AN)

  • Kontenklasse 0,1 (Anlage- und Kapitalkonten, Finanz- und Privatkonten):
    nur An 00 erlaubt
  • Kontenklasse 2 (Abgrenzungskonten, außerordentliches Betriebsergebnis):
    alles erlaubt, An 01-99
  • Kontenklasse 3 (Bestandskonten):
    An größtenteils erlaub 01-99, bei ET-Bestandskonten z.B. aber nur 00
  • Kontenklasse 4,5,7,8 (div. Ergebniskonten):
    alles erlaubt, An 01-99
  • Kontenklasse 9 (Statistikkonten):
    An erlaubt laut Plausimatrix der GG RCK

Plausimatrix für die Statistikkonten
Integrierte Plausimatrix für Statistikkonten laut GGRCK.

Kostenstelle 51 "Mietwagen" bei Verkaufshilfen
Bei den Konten für Verkaufshilfen (3850/7850) ist künftig auch die Kostenstelle 51 "Mietwagen" hinterlegt.

Neue Neufahrzeug-Kostenträger

Ferrari
- 14 812 GTS

Ford
- 02 Puma
- 08 Focus Vignale

 

Jaguar
Land Rover

 

Bestellzuordnung beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen. Beim Import von elektronischen Ersatzteil-Lieferscheinen in Pr. 539 erkennt Loco-Soft künftig automatisch die zum Lieferschein passende Bestellnummer in Loco-Soft. Die Zuordnung erfolgt sowohl für Bestellungen, die aus Loco-Soft heraus erstellt wurden, als auch für RIM-Bestellungen.

 

Seat
Skoda

 

SAGA2 Garantieabwicklung. Beim Einlesen von Rückmeldungen aus SAGA2 in einen Loco-Soft Garantie-Auftrag, bleiben künftig sämtliche Positionen erhalten, auch dann, wenn es sich um Positionen mit reinem Arbeitstext (also ohne Arbeitsnummern) handelt.

 

Upgedatet per 27.10.2019

 

928

 

Anpassungen zur Durchführung der Syntaxkontrolle, so dass Arbeitspositioinen mit der Arbeitsart "Service "s"  korrekt verarbeitet werden.

 

Upgedatet per 21.10.2019

 

158

 

Bevollmächtigte Person je Zulassungsstelle hinterlegen. Standardmäßig wird beim Druck einer Zulassung-Vollmacht das eigene Autohaus als Bevollmächtigter angegeben. Seit kurzem haben Sie die Möglichkeit, einen abweichenden Bevollmächtigten auszuwählen, z.B. dann, wenn Ihre Zulassungen durch einen Zulassungsdienst vorgenommen werden.
Damit Sie den abweichenden Bevollmächtigten nicht jedes Mal neu auswählen müssen, kann dieser nun fix zu einer Zulassungsstelle hinterlegt werden. Öffnen Sie dazu in Pr. 158 die Liste der Zulassungsstellen und rufen die gewünschte Zulassungsstelle mit "Ändern (F5)" auf. Unten finden Sie ein neues Feld "Bevollmächtigter". Tragen Sie hier die Kundennummer des Bevollmächtigten ein. Daraufhin wird, sobald Sie diese Zulassungsstelle für den Druck einer Zulassung-Vollmacht auswählen, automatisch der abweichende Bevollmächtigt eingetragen.

Name des Halters und Bevollmächtigten vollständig drucken. Beim Ausdruck einer Zulassungsvollmacht werden die Namen des Halters und des Bevollmächtigten ab jetzt mit allen vier Namensfeldern der Kundenakte (Namensvorsatz, Vorname, Nachname, Namensnachsatz) gedruckt. Somit wird z.B. bei Firmenkunden auf jeden Fall die vollständige Firmierung ausgegeben.

 

322

 

Umgestaltung der Erfassung-Maske. Beim Erfassen/Ändern einer Zahlungsanweisung in Pr. 322 steht das Feld "Zahlungspflichtiger" mit sämtlichen Bank-Informationen jetzt ganz oben in der Maske. Somit wählen Sie sofort den Zahlungspflichtigen aus, ohne zuvor Betrag-Informationen eingeben zu müssen. Die neue Reihenfolge ist ergonomischer. Ferner sind die zwei neuen Felder "Rechnungsnummer" und "Datum" hinzu gekommen, die einerseits dazu dienen Zahlungen im Rahmen der OPOS-Verwaltung besser zuordnen zu können und die zugleich zur Vorbelegung des Verwendungszwecks dienen.

 

888

 

Geplanter Urlaub als Basis für die Sollzeit-Berechnung. Sofern in der Mitarbeiterakte (Pr. 811 Tab "Arbeitszeitregelungen") eingestellt ist, dass angefallene Fehlzeiten mit Arbeiten außerhalb der Regelarbeitszeit verrechnet werden sollen, wird künftig geplanter Urlaub laut Pr. 812 als Basis für die Sollzeit-Berechnung herangezogen.

Beispiel:
Ein Mitarbeiter hat eine Regelarbeitszeit von 8 Stunden am Tag. Er plant einen halben Tag Urlaub, arbeitet an diesem Tag aber tatsächlich 4,5 Stunden. Die zu viel geleistete Zeit von 0,5 Stunden kann nun als "Überstunde" verrechnet werden. Dazu muss beim Wandeln des Urlaubs die Fehlzeit auf den geplanten Urlaub gesetzt werden (auch wenn diese größer als die tatsächliche Fehlzeit ist) damit sie einen Wert > 100% erreicht.

 

SKR51

 

Kostenrechnung-Merkmale für Skonto Buchungen hinterlegen. In Loco-Soft gibt es an vielen Stellen die Möglichkeit, Skonto "automatisch" buchen zu lassen. Dabei wird automatisch das in Pr. 391 hinterlegt Skonto-Konto mit passender Betriebsstätte und Marke herangezogen.
Ergänzend dazu haben Sie nun die Möglichkeit, bestimmte KR-Merkmale zu hinterlegen, die bei der Verbuchung von Skonti automatisch herangezogen werden sollen. Auf diese Weise werden die Skonti den verursachenden Kostenstellen zugeordnet und Sie erkennen, wo Skonti in welcher Höhe gewährt wird. Legen Sie fest, ob diese KR-Merkmale als fixe Vorgabe gelten, oder nur dann verwendet werden sollen, wenn über die Rechnungsnummer keine passenden KR-Merkmale ermittelt werden können.
Die entsprechenden Einstellungen finden Sie in Pr. 391 im Bereich "Allgemeine Grundkonten und Konto-Endziffern", "SKONTO Kunden" bzw. "SKONTO Lieferanten" über den Button Loco-Soft Kostenrechnung-Merkmale.

 

Harley Davidson

 

Harley-Davidson Ersatzteil-Stammdatenimport und Ersatzteil-Bestellausgabe. Der Import von Harley-Davidson Ersatzteil-Stammdaten in Pr. 951 sowie der Export von Ersatzteil-Bestellungen in Pr. 574 wurden den aktuellen Hersteller-Vorgaben angepasst.

 

Opel

 

Zulässige Länge der Arbeitsnummern bei Opel Garantie. In Opel Garantie-Anträgen sind künftig Arbeitsnummern erlaubt, die 7 bis 10 Stellen lang sind. Die bisherige Hersteller-Vorgabe war 7 oder 10 Stellen.

 

Upgedatet per 17.10.2019

 

Allgemein

 

"Call to active program"-Meldung. Bei längeren Ausgaben (z.B. Export von Buchungsdaten in Pr. 388) und hohem Dateiaufkommen, konnte es zu einer "Call to active program"-Meldung kommen. Dies wird mit diesem Update behoben.

 

Upgedatet per 14.10.2019

 

141

 

KBA-Nummer im Preisauszeichnungsschild drucken. Für die selbstgestalteten Preisauszeichnungsschilder steht Ihnen in Pr. 141 zusätzlich das Feld "KBA-Kennung" zur Verfügung. Fügen Sie dies in Ihrem Preisauszeichnungsschild ein, um dort die KBA-Nummer aus der Fahrzeugakte (Pr. 132, Tab "techn. Daten/Kennz./Termine") drucken zu lassen. Als Vortext im Ausdruck wird standardmäßig "HSN/TSN" verwendet.

 

533

 

Neue Druckoption beim Import von Ersatzteil-Rechnungen. Beim Import von Ersatzteil-Rechnungen in Pr. 533 (z.B. für Renault) finden Sie in der Liste der Rechnungen unten rechts einen neuen Button Loco-Soft Druck. Dieser erzeugt einen Kontroll-Druck der Ersatzteil-Positionen der gerade markierten Rechnung.

 

Suzuki

 

Erweiterter Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus. Der Nummernkreis für den Suzuki Treuebonus wurde erweitert. Künftig sind Nummern bis SZM2019090160 verfügbar.

 

Upgedatet per 11.10.2019

 

22X

 

GiroCode auf Ausgangsrechnungen. Mit diesem Loco-Soft Online-Update aktiviert sich bei Ihnen automatisch der Druck von GiroCodes (QR-Codes) auf Ihren Ausgangsrechnungen. Der GiroCode ermöglicht Ihren Kunden die Zahlung über ihre Banking-App. Der Kunde scannt den Code mit seiner Banking-App ein. Dabei werden Empfängername, IBAN, BIC, Betrag und Verwendungszweck automatisch ausgefüllt und der Kunde braucht die Überweisung nur noch freizugeben.

Voraussetzung für den Druck des GiroCodes ist, dass es sich um eine Rechnung auf Ziel handelt. Außerdem muss in Pr. 222, 225 bzw. 227 im Tab "Summen und Abschluss" in dem Feld "IBAN im GiroCode" die IBAN des Kontos ausgewählt werden, auf das der Kunde überweisen soll.

Die Position des GiroCodes im Ausdruck können Sie über die Stammdate-Nr. "72" in Pr. 912 beeinflussen. Standardmäßig ist hier nach dem Update "99,000" eingetragen. Dadurch wird der GiroCode dynamisch links neben der Rechnungssumme gedruckt. Falls Sie den Ausdruck des GiroCodes deaktivieren möchten, tragen Sie statt dessen "0,000" ein.
Alternativ ist es möglich, den GiroCode auf eine bestimmte Position der Druckseite ausgeben zu lassen. Tragen Sie hierzu die gewünschte X-Koordinate als Vorkommastelle und die gewünschte Y-Koordinate als Nachkommastelle ein. Die Angabe erfolgt in Millimetern.

 

Renault

 

Renault Garantie. Die Erfassung der "Eingriff Beschreibung" und des "Eingriff Kommentars" wurden von bisher 200 bzw. 120 auf jetzt 3500 Zeichen erweitert.

Renault Ersatzteil Abgang-/Verbrauchsmeldung. Entscheiden Sie selbst, ob bestandsneutrale Abgänge in der Renault Ersatzteil Abgang-/Verbrauchsmeldung (RPS.SAR/PAR.PRL)berücksichtigt werden sollen, oder nicht. Hierzu finden Sie in Pr. 579 unter "Schnittstelle konfigurieren (F5)" die Option "Bestandsneutrale Teile melden": "Nein", "Nur über Renault Parts bestellte" oder "Alle". Standardmäßig werden bestandsneutrale Abgänge nicht berücksichtigt.

 

Upgedatet per 01.10.2019

 

211/511/913

 

Optimierte Einsatzwert-Ermittlung für Fabrikatsfremde Teile. Wird im Auftrag eine Teile-Art verwendet, die nicht zum Fabrikat des Auftragsfahrzeugs passt, so wird in sämtlichen Fabrikat-Stammdaten (Pr. 913) gesucht, ob und ggf. wo diese Teileart auftaucht. Wird die Teileart dort gefunden, werden die Rabattstaffeln des entsprechenden Fabrikats zur noch genaueren vorab Einsatzwert-Ermittlung herangezogen.

 

SKR51

 

Neuer Neufahrzeug-Kostenträger (Kt):

Nissan
- 47 NV 250

 

Ferrari

 

Übertragung an ServiceEntry auch für Händlerfahrzeuge. Der Versand von Auftragsdaten erfolgt fortan auch für Aufträge mit Händlerfahrzeugen.

 

Upgedatet per 24.09.2019

 

111/115

 

Umsetzungslauf für Ersetzung von Kontakt-Merkmalen. Bei intensiver Nutzung der Kontakt-Einträge in Pr. 111 kann es vorkommen, dass mit der Zeit ein gewisser "Wildwuchs" an Kontakt-Merkmalen entsteht. Um hier nachträglich aufzuräumen, bietet Loco-Soft die Möglichkeit, einzelne Kontakt-Merkmale durch einen Umsetzungslauf ersetzen zu lassen.

Der Umsetzungslauf darf nur durch einen Mitarbeiter mit Vertrauenszugriff (siehe Pr. 984, Notiz-Icon) gestartet werden. Während des Umsetzungslaufs darf kein anderer PC in Loco-Soft angemeldet sein.

Rufen Sie Pr. 159 auf und öffnen den Bereich "Pflege der Kontaktmerkmale". Wählen Sie in der Liste der Merkmale das zu ersetzende Kontakt-Merkmal aus und fahren fort mit "Ändern (F5)". Drücken Sie nun "Löschen und ersetzen (F14)" und wählen anschließend das neue Merkmal für die Ersetzung aus.

 

143/
Loco-Soft App

 

Verschwundene Fahrzeuge identifizieren - Neue Abgrenzungsmöglichkeit nach letztem Fahrzeug-Positionsscan. Die Loco-Soft App bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Hilfe des Positionsscans, die Standorte Ihrer Händlerfahrzeuge festzulegen und nachzuverfolgen. Hierzu wird ein Fahrzeug-Eingangssticker hinter der Windschutzscheibe jedes Händlerfahrzeugs deponiert und darüber dessen Standort eingescannt und gespeichert.

Vorausgesetzt der Dienst zur Nutzung der Loco-Soft App ist in Pr. 987 aktiv, finden Sie bei Ausgabe Ihrer Händlerfahrzeug-Einsatz-Aufstellung in Pr. 143 im Tab "Hauptabgrenzungen" eine zusätzliche Abgrenzungsmöglichkeit "letzter Fahrzeug-Positionsscan". Durch die Option "einschließen" bzw. "ausschließen" entscheiden Sie, ob nur solche Fahrzeug in der Liste erscheinen sollen, die im abgegrenzten Zeitraum zuletzt gescannt wurden, oder ob genau diese Fahrzeuge von der Liste ausgeschlossen werden sollen.

 

211

 

Anpassung des Auftrag-Kilometerstandes bei Fahrzeugwechsel. Wird im Auftrag das Fahrzeug getauscht und der Auftrag-Kilometerstand entspricht genau dem Kilometerstand des zu tauschenden Fahrzeugs laut Fahrzeugakte, so wird künftig automatisch der Kilometerstand des neuen Fahrzeugs in den Auftrag übernommen. Falls der Kilometerstand des zu tauschenden Fahrzeugs nicht dem Auftragskilometerstand entspricht, erhalten Sie eine entsprechende Hinweismeldung und entscheiden selbst, welcher Kilometerstand eingetragen werden soll.

 

214

 

Kostenvoranschlag mit Konditionen laut Hersteller-Servicevertrag. Einige Hersteller bieten ihren Kunden beim Kauf eines Neuwagens einen Servicevertrag an, bei dem Inspektionen, Wartungen, Reifen-Wechsel etc. durch den Hersteller vergütet werden. Diese Serviceverträge mit Herstellern werden mit der Arbeitsart "GS" berechnet. Für diese gelten in der Regel besondere Konditionen.
Um diese Konditionen bereits im Kostenvoranschlag zu verwenden, darf die Arbeitsart "GS" "Garantieseitige Serviceabrechnung" auch in Kostenvoranschlägen eingetragen werden.

 

811

 

Bilder des Mitarbeiters in den Personalstammdaten anzeigen. Sofern in der Kundenakte eines Mitarbeiters Bilder hinterlegt sind, werden diese auch in Pr. 811 im Tab "Grunddaten des MA" oben rechts angezeigt. Mit Klick auf das Bild gelangen Sie direkt in den Tab "Bilder" in Pr. 111.

 

988

 

Automatische Bereinigung des IBN-Papierkorbs. Innerbetriebliche Nachrichten (IBN) werden nach dem Löschen im IBN-Papierkorb gesammelt. Damit der IBN-Papierkorb nicht zu voll wird, werden gelöschte IBN, die älter sind als 60 Tage automatisch aus dem Papierkorb entfernt.

Link aus dem Webbrowser direkt per Drag & Drop in IBN/Kontakt-Eintrag einfügen. Wenn Sie in Ihrem Webbrowser eine Webseite geöffnet haben, steht oben in der Adresszeile des Browser-Fensters die URL dieser Webseite. Möchten Sie diese URL in eine Innerbetriebliche Nachricht, einen Kontakt-Eintrag oder ein anderes mehrzeiliges Feld in Loco-Soft einfügen, so markieren Sie einfach die URL im Browser und ziehen sie mit der Maus in das gewünschte Loco-Soft-Feld.

Scrollbare Liste der IBN-Empfänger. Wenn eine Innerbetriebliche Nachricht (IBN) an mehrere Mitarbeiter gesendet wurde, wird in der IBN rechts eine Liste aller Empfänger angezeigt. Diese Liste ist nun mit dem Mausrad scrollbar, so dass Sie mit Hilfe der Pfeil-Buttons oder "F8" bzw. "F9" in der Liste herauf- und herunterrollen können.

 

SKR51

 

Neuer Neufahrzeug-Kostenträger (Kt):

Honda
- 20 Honda E

Neues Kostenrechnungsmerkmal (KRM) "Antriebsart". Nutzen Sie auf Wunsch für Ihre Buchhaltung ab sofort ein sechstes KRM, um die Antriebsart zu differenzieren. Auf diese Weise erkennen Sie später genau, wie sich Ihr Umsatz auf die verschiedenen Antriebsarten verteilt und haben die Möglichkeit eventuelle Investitionen gezielt zu planen.

Die Freischaltung des sechsten KRM für Ihren Betrieb erfolgt durch die Loco-Soft Hotline. Bitte senden Sie eine E-Mail an "vertrieb@loco-soft.de" und fragen dort die Freischaltung an. Wir werden uns daraufhin mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Die Einführung des sechsten KRM "Antriebsart" für den SKR51 wurde durch die SKR51 Gütegemeinschaft initiiert. Wir haben die entsprechenden Erweiterungen frühzeitig und kostenfrei für Sie umgesetzt. Ab 2020 wird das KRM "Antriebsart" auch in DATEV verfügbar sein.

Stand jetzt werden Ihre Buchhaltungsdaten für den Händlerbetriebsvergleich und für die Ausgabe an DATEV beim Export automatisch auf die bisher gültigen 5 KRM verdichtet. Somit sind Ihre Daten auch für andere Systeme, welche die Erweiterung für das sechste KRM noch nicht umgesetzt haben, weiterhin nutzbar.

 

Mitsubishi

 

Garantie-Aufträge ausschließlich mit Garantie- und Kulanzpositionen. Laut Herstellervorgabe dürfen Garantie- und Kulanzpositionen nur in Aufträgen erfasst werden, in denen keine andere Arbeitsart vorkommen. Aus diesem Grund erhalten Mitsubishi-Partner eine entsprechende Hinweismeldung, wenn Sie versuchen eine G- oder K-Position in einem Auftrag zu erfassen, in dem bereits Positionen mit anderen Arbeitsarten vorhanden sind. Hier haben Sie unter anderem die Möglichkeit, direkt aus der Hinweismeldung heraus mit "F3" einen neuen Auftrag für die Garantie anzulegen.

 

Upgedatet per 17.09.19

 

211

 

Ersatzteil-Sortierung absteigend. Mit "Umsortieren (F6)" können die Ersatzteile in einem Auftrag nach Teile-Nummer, Lagerort, Positionswert oder Teilebezeichnung sortiert werden. Bisher war diese Sortierung immer aufsteigend. Nun können Sie zwischen aufsteigend und absteigend auswählen.

 

214

 

Kostenvoranschlag mit Konditionen laut Hersteller-Servicevertrag. Einige Hersteller bieten ihren Kunden beim Kauf eines Neuwagens einen Servicevertrag an, bei dem Inspektionen, Wartungen, Reifen-Wechsel etc. durch den Hersteller vergütet werden. Diese Serviceverträge mit Herstellern werden mit der Arbeitsart "GS" berechnet. Für diese gelten in der Regel besondere Konditionen.
Um diese Konditionen bereits im Kostenvoranschlag zu verwenden, darf die Arbeitsart "GS" "Garantieseitige Serviceabrechnung" auch in Kostenvoranschlägen eingetragen werden.

 

271

 

Abgrenzung nach Halter. Grenzen Sie die Liste Ihrer offenen Aufträge bei Bedarf nach dem Halter des Auftragsfahrzeugs ab. Hierzu finden Sie in Pr. 271 das neue Feld "Auftrag-Halter-Kd.-Nr." (von-bis).

 

SKR51

 

Neuer Neufahrzeug-Kostenträger (Kt):

Honda
- 20 Honda E

 

BMW

 

BMW Garantie Plausibilitätsprüfungen. Um Sie dabei zu unterstützen, die Hersteller-Vorgaben zur Einreichung von Garantie-Anträgen einzuhalten, überprüft Loco-Soft automatisch folgende Angaben:

  • Arbeitsnummern müssen siebenstellig sein.
  • Teilenummern müssen elfstellig sein.
  • Es dürfen nur Originalteile verwendet werden.
  • Fremdleistungen müssen mit positivem Preis erfasst werden.
  • Arbeiten müssen mit AW erfasst werden.

Fremdleistungscodes dürfen bei Bedarf manuell bearbeitet und neue Codes hinzugefügt werden. Z.B. dann, wenn der Hersteller neue Fremdleistungscodes einführt.

 

Upgedatet per 10.09.2019

 

141

 

Dezimalpunkte im Fahrzeug-Preisschild. Hubraum und Km-Stand werden im Fahrzeugpreisschild künftig mit Dezimalpunkt ausgewiesen.

 

362

 

Abgrenzung nach Rechnungsart. Bei Ausgabe einer Offene-Posten-Liste haben Sie künftig die Möglichkeit, nach Rechnungsart abzugrenzen. Auf diese Weise erstellen Sie z.B. eine Liste Ihrer offenen Posten zu Fahrzeugverkäufen, um die Auslieferung von noch nicht bezahlten Fahrzeugen zu verweigern. Oder drucken Sie eine Liste mit allen intern noch offenen Beträgen, falls Sie mehrere Betriebe mit Loco-Soft verwalten.
Klicken Sie in Pr. 362 zunächst auf "Weitere Abgrenzungen (F12)" und tragen dort die gewünschten "Rechnungsarten" ein. Zum Beispiel Rechnungsart "7" bis "8" für Fahrzeugrechnungen oder Rechnungsart "4" bis "4" für interne Rechnungen.

 

581

 

Änderung des letzten Zu-/Abgangsdatums bei Bestandskorrekturen. Legen Sie fest, ob und bei welchen Veränderungskennzeichen eine manuelle Bestandskorrektur in Pr. 581 das letzte Zu-/Abgangsdatum des jeweiligen Teils beeinflussen soll. Rufen Sie hierzu in Pr. 581 die Liste der Veränderungkennzeichen auf. Sofern Sie in Loco-Soft über den Chef-Zugriff verfügen, gelangen Sie mit "Ändern (F5)" zur Bearbeitung des jeweiligen Veränderungskennzeichens. Tragen Sie hier im Feld "Letzter Zugang / Abgang NICHT ändern" ein "J" (=Ja) ein, um das letzte Zu-/Abgangsdatum beizubehalten.

 

Opel

 

Produktions-Auftragsnummer aus der Händlerfahrzeugakte kopieren. Um im Global Connect Informationen zu einem bestimmten Fahrzeug nachzuschauen, wird die Produktions-Auftragsnummer (PA-Nummer) des entsprechenden Fahrzeugs benötigt. Damit Sie diese nicht manuell abtippen müssen, finden Sie in der Händlerfahrzeugakte im Tab "Ankauf/Abschlag" neben der PA-Nummer einen neuen Button Loco-Soft PA-Nummer kopieren. Dieser kopiert die eingetragene PA-Nummer in den Windows Zwischenspeicher, sodass Sie diese im Global Connect einfach mit der Tastenkombination "Strg" + "v" einfügen können.

Upgedatet per 04.09.2019

 

111

 

Hinweis auf fehlende E-Mail-Adresse bei Kunden-Neuanlage. Damit nicht vergessen wird, eine E-Mail-Adresse in der Kundenakte zu hinterlegen, kann eine Hinweismeldung erfolgen, wenn ein Kunde neu angelegt und die Kundenakte ohne Eingabe einer E-Mail-Adresse verlassen wird.
Um solche Hinweismeldungen zu aktivieren, tragen Sie in Pr. 912 bei Stammdate Nummer 113 als dritte Nachkommastelle eine "1" ein.
Achtung: Eine Hinweismeldung zur Adressprüfung bei der Auftragsanlage entfällt in diesem Fall.

 

539

 

Verfügbaren Neubestand anzeigen. In der Liste der Lieferscheine wird zu dem gerade markierten Lieferschein eine zusätzliche Spalte "Verfügbar neu" angezeigt. Der dort angegebene Wert ergibt sich aus dem bisherigen Bestand minus den verfügten Teilen lauf Pr. 512 plus der gelieferten Menge. Es handelt sich also um den zukünftigen Bestand nach der Zubuchung.

 

761/ 811 /
Loco-Soft App

 

Automatischer Briefdruck "Einwilligung GPS-Tracking" beim Registrieren von neuen Mitarbeitern für die Loco-Soft App. Um das Smartphone/Tablet eines Mitarbeiters für die Verwendung der Loco-Soft App zu registrieren, wird ein QR-Code benötigt. Diesen erzeugen Sie in der Mitarbeiterakte (Pr. 811) im Tab "Grunddaten des Mitarbeiters" mit Klick auf "Loco-Soft App (F12)".
Für bestimmte Funktionen der App (Stempelzeit-Erfassung, Fahrzeug-Standort), muss das GPS-Tracking aktiviert werden. Um die Einwilligung des Mitarbeiters dafür einzuholen, legen Sie in Pr. 761 einen entsprechenden Brief an, den der Mitarbeiter unterschreiben kann.
Hinterlegen Sie diese Briefnummer in der App-Verwaltung (Pr. 987) in dem neuen Feld "Briefnummer "Zustimmung zur App-Nutzung" (optional)". Ist hier eine Briefnummer eingetragen, so wird beim Erstellen eines QR-Codes für die Loco-Soft App automatisch der Brief zur Einwilligung gedruckt.

Musterbrief: Natürlich können Sie selbst eine Einwilligungserklärung für Ihre Mitarbeiter formulieren. Oder Sie orientieren sich an unserem Musterbrief, den wir Ihnen zu diesem Zweck zur Verfügung stellen. Zum Import des Musterbriefs rufen Sie Pr. 761 auf, geben dort die Briefnummer ein unter welcher der neue Brief angelegt werden soll und drücken "OK (Enter)". Sie werden gefragt, ob der Brief neu angelegt werden soll. Bestätigen Sie dies mit "ja, und Mustertext holen (F13)". Sie gelangen in die Auswahl der Loco-Soft Musterbriefe. Blättern Sie hier eine Seite nach unten und wählen den Brief "EINWILLIGUNG MITARBEITER STANDORT-TRACK" aus. Fahren Sie fort mit "OK (Enter)". Setzen Sie die gewünschten Grundeinstellungen für den Brief und bestätigen wieder mit "OK (Enter)". Der Brief ist daraufhin angelegt und kann mit "OK, Brief/Text bearbeiten (Enter)" nachbearbeitet werden. Tragen Sie an den vorgesehenen Stellen Ihre Firmierung ein.

 

987

 

Erweiterung Loco-Soft Datenbank für Auswertungen und Analysen:

  • neue Tabelle "customer_supplier_bank_information"  (Kunden-Bankinformationen)
  • neue Tabelle "codes_customer_list" (Kunden-Zusatzcodes)
  • neue Tabelle "codes_customer_def" (Definition Kunden-Zusatzcodes)
 

SKR51

 

Neue Neufahrzeug-Kostenträger (Kt):

Mazda
- 11 CX-30

KIA
-15 XCeed

 

Upgedatet per 27.08.2019

 

158

 

Bevollmächtigte Personen zur Zulassung hinterlegen. Beim Druck einer Zulassung-Vollmacht in Pr. 158 können alternativ eigenen Autohaus nun auch andere Personen eingetragen werden. Setzen Sie ein Häkchen bei "Vollmacht" und klicken anschließend auf das "Zahnrad-Symbol" Loco-Soft Zulassung Vollmacht Bearbeiten. Tragen Sie hier die Kundennummer der bevollmächtigten Person ein und speichern mit "OK".

 

818

 

 

Aufruf des Terminkalender durch Eingabe des Mitarbeiter-Initialen. Um den Terminkalender eines Mitarbeiters in Pr. 818 aufzurufen, geben Sie künftig entweder die Mitarbeiter-Nummer oder die Mitarbeiter-Initialen ein. Oft sind die Initialen geläufiger und der Aufruf geht somit schneller von der Hand.

 

987

 

Erweiterung Loco-Soft Datenbank für Auswertungen und Analysen:

  • neue Tabelle "customer_profession_codes" (Liste Berufsschlüssel)
  • neue Tabelle "customer_to_professioncodes" (Zuordnung von Kunden zu Berufsschlüsseln)

 

Upgedatet per 20.08.2019

 

987

 

 

Erweiterung Loco-Soft Datenbank für Auswertungen und Analysen:

  • neue Tabelle "parts_stock" (Lagerbestände)
  • neue Tabelle "parts_inbound_delivery" (ET-Zugänge aus Lieferscheinen)

 

© Copyright by Loco-Soft Vertriebs GmbH