Hotline +49 2266 80590
Seminare | Webinare


Firmen-News Archiv

2012 Archiv

Hier sehen Sie unsere älteren Artikel, neue finden Sie hier.

08.10.2012: Das Loco-Soft Team wächst!
Arne Krüger
Arne Krüger

Arne Krüger kam im Oktober 2012 zu uns. Als ehemaligem Versicherungskaufmann, musste man ihm nicht erklären worauf es bei der Kundenbetreuung ankommt. Gleich dem Sprung ins kalte Wasser, griff er bereits nach ein paar Tagen zum Telefonhörer und legte einfach los.

krueger@loco-soft.de

01.09.2012: Das Loco-Soft Team wächst!
Fabian Schimalow
Fabian Schimalow

Fabian Schilamow hat im August 2012 bei uns die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann begonnen. Er durfte bereits erste Erfahrungen in der Ferneinrichtung von Kommunikationssystemen sammeln. Die Praxis ist eben immer noch der beste Lehrmeister.

schilamow@loco-soft.de


01.06.2012: Loco-Soft goes Facebook!

Loco-Soft auf FacebookUnsere Loco-Soft Facebook Fanseite geht online. Wir freuen uns auf viele Besucher und darauf, Sie immer mit interessanten Informationen versorgen zu können.

www.facebook.com




05/2012: Auslieferung der neuen Programmversion Loco XL an alle Anwender

Nach dem Update fallen sofort das moderne Design und die größere Darstellung der Programm-Oberflächen ins Auge. Aber auch darüber hinaus hält Loco XL einige Vorteile gegenüber der Vorgängerversion bereit. Z.B. haben Sie die Möglichkeit, die Programm-Oberflächen zu skalieren und sie auf diese Weise Ihrem Bildschirm anzupassen.

Besonders praktisch für Mehrmarken-Betriebe: Weisen Sie jedem Ihrer Stammfabrikate eine eigene Hintergrundfarbe zu. So erkennt jeder Mitarbeiter auf den ersten Blick, in welchen Daten er sich gerade befindet.

Mit der XL-Version ist Loco-Soft bereits so ausgerichtet, dass wir nützliche Design- und Anwendung-Trends bei Bedarf einbinden können. Wir freuen uns darauf, mit den neuen technischen Möglichkeiten Ihr und unser Loco-Soft ständig weiter zu optimieren.

26.03.2012: Das Loco-Soft Team wächst!
Petra Barry
Petra Barry

Die Informatikkauffrau Petra Barry verblüffte uns schon beim Vorstellungsgespräch mit ihrem Fachwissen über Differenzbesteuerung, AT-Steuer und verdeckten Preisnachlass.

So kam sie im Mai 2012 ins Team und baut seitdem ihr Autohaus-Fachwissen permanent aus. Ferner schafft sie es immer wieder, unseren Anwendern die Richtung zu weisen.

barry@loco-soft.de


23.02.2012: Das Loco-Soft Team wächst!
Carola Scheidtmann
Carola Scheidtmann

Carola Scheidtmann ergänzt unser Team seit Februar 2012. Durch ihre Callcenter-Erfahrungen ist das Telefon für sie ein bekanntes Arbeitsmittel. Bereits in der Bewerbungsphase hat sich Frau Scheidtmann in die grundlegenden Autohaus-Abläufe eingearbeitet. Daher erfreuen sich unsere Anwender an ihrer souveränen und fundierten Beratung.

scheidtmann@loco-soft.de


01/2012

Über 2.000 Autohäuser in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England setzen Loco-Soft ein.


Loco-Soft Bericht zur IGEDOS Jahreshauptversammlung 2012 in Kassel

Loco-Soft beim Kunden im AußendienstAus der Sichtweise unserer Außendienstler Christian Schulte und Josip Dodik

Aufgrund vorheriger Kundentermine näherten wir Loco-Soft Mitarbeiter uns der Veranstaltung von zwei Seiten und nahmen sie sozusagen in die Zange.

Nach dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, trafen wir bereits am Vorabend ein und sondierten die Lage. Da der Veranstaltungsort an das Hotel angeschlossen war, bestand freier Zugang zu allen Räumlichkeiten. Unter Berücksichtigung marketingstrategischer und tiefenpsychologischer Gesichtspunkte („Rein wollen´se alle und Kaffee wollen´se auch) wählten wir als Messe-Erfahrenes Loco-Soft Duo unseren Standplatz zwischen Saalfoyers und Kaffeebar. So kam keiner an uns vorbei.

Da Autohaus-Software mit Auto anfängt und Autohändler immer Auto-Interessiert sind, kam automatisch der Gedanke, die Autos durch eine automatische Waschanlage zu fahren und dann autodidaktisch in Formation zu parken, so dass diese jedem ins Auge fielen. Die beiden Loco-Soft Insignia-Flagschiffe (einer mit Automatik) wurden also werbewirksam geparkt und fielen jedem ins Auto-Auge. Die Geschäftsführung wurde hierüber allerdings von dem automatischen Versand der Strafbescheide zur Kontrolle des ruhenden Verkehrs der Stadt Kassel unterrichtet. Die werbewirksame Parkaktion schlug mit 25,00 EUR pro Fahrzeug zu buche. Bei den Preisen in den Fachpresse-Medien aber geradezu ein Schnäppchen.

Zwar fanden unsere Mitbewerber die Parkaktion ziemlich überschwänglich, aber der Erfolg gab uns recht. „Wes Brot ich es, des Lied ich sing“, liebe Audi-Fahrer. 

Höchst kompetent gestaltete sich auch wieder der Aufbau des Loco-Soft Messestandes. Da weniger oft mehr ist, waren unsere Info-Wände binnen weniger Minuten aufgestellt. Dank herzlicher Kommunikation mit dem Hotelpersonal wurden in kurzer Zeit Stehtische und Hocker zur Verfügung gestellt. Schließlich vertreiben wir ja Software und keine Messestände.

Und während Andere noch ihre Aufmerksamkeit, Zeit und Fingerkuppen dem Aufbau ihrer Messestände widmeten, steuerten wir als Loco-Soft Team schon auf die ersten Opel-Händler zu. Die IGEDOS-Veranstaltung ist nun mal kein Ponyhof.

Auf der Suche nach neuen Kunden stießen wir Messe-Männer zunächst auf einige Loco-Soft Anwender, bei denen wir teilweise selber die Software installiert hatten. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man von Kunden freudig und herzlich begrüßt wird. Als dann im Laufe des Abendessens von der erfolgreichen Loco-Soft Installation berichtet wurde, hörten alle Tischnachbarn interessiert zu. So etwas nennt man glauben wir „passives Verkaufen“. Wenn eben dann an unserem Tisch alle bis nach Mitternacht verblieben, dann konnte es nur der Loco-Soft Tisch sein. Ob sich das Kleben am Stuhl nur durch Loco-Soft, oder aber auch durch unsere Rede- und Darstellungsgewandheit  begründete, lassen wir mal dahin gestellt. Am Ende war es für alle am Loco-Soft Tisch ein unterhaltsamer und informativer Abend. Das ist es doch, was zählt. 

Die IGEDOS-Tagung war zunächst wieder einmal ein Familientreffen der Dienstleistung-Anbieter rund um die Opel-Betriebe. Einige Gespräche fanden in warmer Umgebung statt. Andere DMS Anbieter begrüßten uns nur mit einem kurzen „Hallo“. Woran mag es liegen?

Der Loco-Soft-Stand war stets gut gefüllt mit einer Mischung aus Anwendern und Interessenten. So mischten sich Anwender- und Interessentenfragen und es entstand ein interessanter Erfahrungs- und Meinungsaustausch. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die IGEDOS-Verantwortlichen. Sie haben den Ur-Anspruch einer Tagung somit zu 100% gedeckt.

Bestürzung und Mitgefühl lösten die Loco-Soft Anwender aus, welche über Erfahrungen mit ihren bisherigen Software-Anbietern berichteten. Da gingen zwar fünfstellige Euro-Beträge über den Tisch, aber arbeitsfähig war man im Endeffekt immer noch nicht. So kam man zu Loco-Soft und der freudigen Erkenntnis, dass es auch anders geht.

Einige Interessenten übernahmen auch den Part der Vorführung. So musste Josip Dodik seinen Platz am Laptop räumen, da ein Interessent „mal eben selber“ etwas ausprobieren wollte. Was ihm auch zur Überraschung der anderen Interessenten auf Anhieb gelang, und Dodik´s Stimmbänder wussten es zu danken. 

Die, den Tischnachbarn am Vorabend in Aussicht gestellten, USB-Sticks mit Demo-Versionen, Unterlagen und Give-Aways fanden reißenden Absatz, so dass keine vollen Prospekt-Kartons zu den verkehrswidrig aber werbewirksam abgestellten Loco-Soft Fahrzeugen zurück getragen werden mussten. 

Da sich unsere Wettbewerber nach der letzten Kaffeepause wieder mit Hingabe der Verpackung ihrer Messestände widmeten, ließen wir uns noch ein wenig Zeit, um den verbleibenden Opel-Partnern und Opel-Mitarbeitern Fragen rund um Loco-Soft, SADE 2.0, Global Warranty und Co. zu beantworten. 

Nachdem dann auch die letzte Information dankbar aufgenommen wurde, brach auch Loco-Soft als letzter verbliebener Aussteller seine Zelte ab. In kurzer Zeit war das verstaut, was wieder mitgenommen werden musste. Das Wichtigste, die ausgegebenen Informationen, befand sich hoffentlich eingemeißelt in den Köpfen der Tagungsteilnehmer.  

Und so folgen dann unsere Loco-Soft Insignias wieder in Formation ´gen Westen, um weitere Opel-Partner mit unserer Software zu beglücken. Genügend Interessentenanfragen hatten wir Beide ja im Gepäck.


2011

15.10.2011: Loco-Soft beim Berufsbildungstag am Berufskolleg Wipperfürth
Christine Puschnerus
Christine Puschnerus präsentiert ihren Ausbildungsberuf "IT-System-Kauffrau"

Die richtige Berufswahl zu treffen, ist für die Zukunft im Berufsleben von entscheidender Bedeutung. Um die Vielzahl beruflicher Möglichkeiten aufzuzeigen, veranstaltete das Berufskolleg Wipperfürth am Samstag den 15. Oktober seinen 11. Berufsbildungstag.

Hier durfte Loco-Soft natürlich nicht fehlen. Am Loco-Soft Messestand informierten Frau Puschnerus und Herr Günter über das Unternehmen und die Software Loco-Soft und stellten interessierten Schülern das Berufsbild und die Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/-frau vor.

In angenehmer Gesprächsatmosphäre konnten dabei erste Kontakte geknüpft werden und, wer weiß, vielleicht war ja ein zukünftiger Loco-Soft Azubi dabei.


01.08.2011: Das Loco-Soft Team wächst!
Michael Blumberg
Michael Blumberg

Im August 2011 kam Michael Blumberg zu uns, um die Hotline und den Außendienst zu unterstützen. Mit langjähriger Erfahrung in allen Autohausbereichen im Gepäck fragte er nicht lange und legte direkt am Telefon los.

m.blumberg@loco-soft.de

01.08.2011: Das Loco-Soft Team wächst!
Sabrina Wolf
Sabrina Wolf

Zum Aubildungsstart im Sommer 2011 wurde Sabrina Wolf mit vielen neuen Anforderungen konfrontiert. Das Loco-Soft Team freut sich, ihr bei deren Umsetzung zur Seite zu stehen.

wolf@loco-soft.de

21.07.2011 LADA Automobile GmbH Deutschland und Österreich empfehlen Loco-Soft
Lada empfiehlt Loco-Soft

Im Händlerrundschreiben vom 21.07.2011 empfiehlt die LADA Automobile GmbH ihren Vertragspartnern offiziell den Einsatz von Loco-Soft. Damit ist Loco-Soft ab heute bereits von 15 Herstellern empfohlen oder zertifiziert und stellt einmal mehr seine Mehrmarkenfähigkeit unter Beweis. Was uns besonders freut ist, dass alle ausgesprochenen Empfehlungen und Zertifizierungen noch immer Gültigkeit haben.

 
17.07.2011: Loco-Soft Mitarbeiter holen Platz 2 beim Lindlarer 24-Stunden Schwimmen

Wieder ein toller Erfolg für die Loco-Soft Schwimmstaffel. In diesem Jahr konnte sich unser zehnköpfiges Team sogar noch verbessern und schwamm mit 4.150 m auf den zweiten Platz der Firmenwertung. Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer holten wirklich alles aus sich heraus und ließen sich - unterstützt durch die lautstarken Anfeuerungsrufe ihrer Kollegen - zu Höchstleistungen antreiben. Damit war Loco-Soft, zumindest moralisch, das beste Staffelteam und stolz auf Platz 2.

18.06.2011: Loco-Soft bei "Lindlar organisiert Bildung"
Loco-Soft bei der Nacht derAusbildung
Christian Günther stellt seinen Ausbildungsberuf "IT-System-Kaufmann" vor

Viele interessierte Schüler, Lehrer und Eltern besuchten am Samstag den Loco-Soft Messestand bei "Lindlar organisiert Bildung" kurz LOB. Hier präsentierten drei begeisterte Loco-Soft Azubis das Berufsbild des IT-Systemkaufmanns/-frau und stellten ihren Berufsalltag bei Loco-Soft in einigen Workshops vor.

Loco-Soft bildet regelmäßig IT-System-Kaufleute aus. Vielleicht war ja bei den interessierten Schülern ein zukünftiger Loco Azubi dabei.


01.06.2011: Das Loco-Soft Team wächst!
Elvis Kapic
Elvis Kapic

Elvis Kapic ergänzt unser Team seit Frühjahr 2011. Seine bisherigen Tätigkeiten in Autohäusern und IT-Unternehmen passen wie maßgeschneidert zu uns. Daher machte Herr Kapic bei Arbeitsantritt auch nicht viel Aufhebens, sondern begab sich direkt frei und freundlich in sein erstes Hotline Telefonat. Gerade so, als wäre er nach Hause gekommen.

kapic@loco-soft.de


06/2011: Loco-Soft wird LADA Empfehlung

In dieser Woche erhielt Loco-Soft die 15. Empfehlung/ Zertifizierung eines Importeurs. Die LADA Automobile GmbH Deutschland und Österreich empfehlen ihren über 400 angeschlossenen Händlern den Einsatz von Loco-Soft.

Kein weiteres DMS verfügt über eine so hohe Anzahl von Empfehlungen oder Zertifizierungen wie Loco-Soft. Damit stellen wir einmal mehr unsere Mehrmarkenfähigkeit unter Beweis. Was uns besonders freut ist, dass alle ausgesprochenen Empfehlungen und Zertifizierungen noch immer Gültigkeit haben.

06.05.2011 Loco-Soft wieder mit dabei bei Lindlar läuft

Auch in diesem Jahr startete wieder eine Gruppe hoch motivierter Loco-Softler beim Ortskernlauf „Lindlar läuft“. Nach einem überragenden Sieg in der Firmenwertung im letzten Jahr lautete das Motto: „Titelverteidigung!“.

Die ehrgeizigsten Kollegen wagten sich auf die neu eingeführte 10 KM Distanz und kämpften sich (teilweise untrainiert) immerhin auf den 17. Rang. Beim 4 KM Lauf erreichte leider weder das Frauen- noch das Männer-Team die Wertung. Die einen wegen technischer Nicklichkeiten des Zeitmessers, die anderen aufgrund einer Verletzung.

Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Das heimliche Team 4, das zum Anfeuern mitgekommen war, lief zu Hochform auf und brüllte den Kolleginnen und Kollegen bei jeder Runde lautstarken Jubel zu.

So war es auch in diesem Jahr für Loco-Soft wieder eine erfolgreiche und vor allem fröhliche Veranstaltung, auch wenn diesmal ein Platz auf dem Treppchen leider ausblieb.


01/2011: Datenschutz groß geschrieben

Laut Bestimmung des neuen Bundesdatenschutz Gesetzes dürfen Kundendaten nur dann werblich genutzt oder weitergegeben werden, wenn der Kunde dies durch seine Unterschrift bestätigt. Dabei wird zwischen den verschiedenen Kommunikationswegen (z.B. Post, E-Mail, Telefon, etc.) unterschieden.

Diese Fülle an Informationen - wer hat welchem Kommunikationsweg wann zugestimmt - verwalten Sie in Loco-Soft ab jetzt mit Leichtigkeit. In der Kundenakte steht Ihnen ein eigener, neuer Tab "Datenschutz" zur Verfügung. Dort hinterlegen Sie, welche Kommunikationswege der jeweilige Kunde erlaubt hat und drucken entsprechende Erklärungen zur Unterschrift aus. Die hinterlegten Angaben werden dann in anderen, Datenschutz relevanten Programmpunkten automatisch aufgegriffen. So z.B. bei Meldungen an den Hersteller, Ausgabe von Selektionen usw.


2010

11/2010: Der neue, kabellose Loco-Soft Scanner
Der neue, kabellose Loco-Soft Scanner

Pünktlich zur Inventur ist er da: der Loco-Soft Barcode Scanner.

In mehrwöchiger Entwicklungsarbeit haben wir eine Scannerschnittstelle programmiert, die es Loco-Soft Anwendern ermöglicht, ihre Inventur-Zähllisten auf den Scanner zu speichern, am Lager-Regal abzugleichen und anschließend wieder in Loco-Soft einzulesen.

Und das ist noch nicht alles. Anhand eines Barcodes, der auf die Werkstattaufträge gedruckt wird, können Ersatzteile eingescannt und dem Auftrag zugewiesen werden. Bei ersten Pilothändler-Einsätzen stellte sich heraus, dass auch EDV-unerfahrene Lagermitarbeiter den Scanner sofort einsetzten und so die Bearbeitungszeit bei der Auftragsbearbeitung erheblich reduzieren konnten.

Nähere Informationen zum Loco-Soft Scanner finden Sie unter "Produkte" > "Kassen, Scanner & Co.".












30.10.2010: Loco-Soft sponsert Team Lenzen bei der Peugeot-Langstreckentrophy
Team Lenzen
Team Lenzen

Es macht Spaß vorne dabei zu sein. Dies durfte Loco-Soft in diesem Jahr ein Mal mehr erfahren. Das von Loco-Soft unterstützte Peugeot-Team Lenzen sicherte sich den Sieg in der Peugeot-Langstreckentrophy und der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

Michael Bohrer konnte gemeinsam mit seinem Team und Fahrerkollegen Timo Frings im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft die Klasse 1600 ccm Turbomotoren für sich entscheiden. Und auch der Titel in der Peugeot Total-Langstreckentrophy ging mit sieben Siegen in zehn Rennen klar an die Mannschaft des Autohauses Lenzen.



11.09.2010 Loco-Soft Mitarbeiter erklimmen Lindlarer Hochseilgarten
Mitarbeiter von Loco-Soft im Hochseilgarten

Das Sommerfest der Loco-Soft Mitarbeiter schließt in diesem Jahr auch den Besuch im Lindlarer Hochseilgarten ein. Voller Motivation wagen sich die "Locos" in schwindelnde Höhen und bewältigen gemeinsam den Weg durch die Baumwipfel.










04.09.2010: Loco-Soft sponsert das Škoda Nachwuchsteam um Mark Wallenwein bei der Deutschen Rallye Meisterschaft
Team Mark Wallenwein
Team Mark Wallenwein

Mark Wallenwein und Copilot Stefan Kopczyk krönen die Saison in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) mit einem Sieg bei der ADAC Saarland-Rallye und feiern damit ihren ersten DRM-Gesamtsieg. Die Beiden glänzten bereits während der gesamten Saison im Fabia S2000 von Škoda Auto Deutschland mit schnellen Zeiten und mehreren Podiumsplazierungen. - Gratulation für diese tolle Leistung!







01.08.2010: Das Loco-Soft Team wächst!
Nicole de Buhr
Nicole de Buhr

Seitenwechsel: Nicole de Buhr gehört zu den ehemaligen Anrufern unserer Hotline. Nachdem das Autohaus, in dem sie beschäftigt war, schließen musste, ist Frau de Buhr einfach auf die andere Seite der Telefonleitung gekommen. Durch die langjährige Autohaus-Erfahrung konnte sie schon nach kurzer Zeit an der Hotline eingesetzt werden.

debuhr@loco-soft.de

01.08.2010: Das Loco-Soft Team wächst!

Auch Christian Günter kam zum Praktikum und startete im August 2010 die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann. Durch seine freundliche und hilfsbereite Art fand er sich schnell ins Loco-Soft Team ein. Nach kurzer Zeit konnte er schon mit einigen Aufgaben betraut werden. So ist er z.B. für die täglichen Rückmeldungen von einigen Autobörsen verantwortlich.

guenter@loco-soft.de

01.08.2010: Das Loco-Soft Team wächst!
Sebastian Herbert
Sebastian Herbert

Nach einem Praktikum im Frühjahr 2010 gefiel es Sebastian Herbert bei Loco-Soft so gut, dass er direkt blieb. Bis zum offiziellen Ausbilungsstart im August 2010 war er als Aushilfe tätig. Durch seine vorherige Ausbildung zum informationstechnischen Assistenten wusste Herr Herbert schnell, worum es bei Loco-Soft geht.

herbert@loco-soft.de

30.07.2010: Loco-Soft eröffnet eine Niederlassung in Österreich
Loco-Soft Logo Austria

Mit Sitz in Salzburg vermarktet die Loco-Soft Austria GmbH die Branchen-Komplettlösung für den Autohandel seit dem 30. Juli 2010 auch in Österreich.

Als Importeur-Spezialist mit 14 Empfehlungen oder Zertifikaten von deutschen Herstellern und Importeuren, u.a. von Suzuki, Subaru, KIA, Fiat, Hyundai, Seat, Skoda und Opel ist Loco-Soft gut gerüstet für den österreichischen Markt. Gespräche mit den ersten Importeuren vor Ort laufen, Schnittstellen sind angefordert.

Die ersten Autohäuser in Österreich arbeiten bereits seit 2 Jahren mit Loco-Soft und äußern sich sehr zufrieden; Preis-Leistung und Loco-Soft Service stimmten. Wie in Deutschland sind die Anwender von der Hotline begeistert. Die Mitarbeiter seien kompetent, freundlich und in der Betreuung absolut zuverlässig. Besonders hervorgehoben wird die Möglichkeit, die Finanzbuchhaltung mit dem Programm darstellen zu können. Das Programm bietet auch eine EBV-Schnittstelle und ermöglicht so eine unkomplizierte Verwaltung von „Pickerln“, dem österreichischen Gegenstück der deutschen Haupt (TÜV)-Untersuchung-Plakette.


28.05.2010: Loco-Soft empfängt Schüler bei der 1. Bergischen Nacht der Ausbildung

Bei der 1. Bergischen Nacht der Ausbildung hatten Schüler aus Lindlar und Umgebung Gelegenheit, die Unternehmen ihrer Stadt zu besuchen und verschiedene Ausbildungsberufe kennenzulernen.

Natürlich war auch die Loco-Soft Vertriebs GmbH mit von der Partie. Die Schüler wurden von Ausbilder Yong-Hun Kim empfangen und erhielten erstmal einen kurzen Überblick zur Firmengeschichte. Danach ging es dann vor allem um eins: den Beruf des IT-System-Kaufmanns. Gleich mehrere Mitarbeiter, vom Azubi bis zum Ausgelernten, berichteten den Schülern von ihren Erfahrungen während der Ausbildung und im späteren Arbeitsalltag.

Loco-Soft bildet regelmäßig IT-System-Kaufleute aus. Vielleicht war ja unter den Schülern ein zukünftiger Loco-Azubi.


04.02.2010: Loco-Soft sponsert Subaru Legacy RS bei der Histo Monte

Bei der historischen Rallye AvD Histo Monte startet in diesem Jahr auch der Subaru Legacy RS von Loco-Soft Anwender Autohaus Wingenter in Duisburg. Mit einem Sponsoringbeitrag unterstützt Loco-Soft den Youngtimer auf seiner dreitägigen Tour von Hanau nach Monte Carlo:

Etappe 1: Hanau bis Freiburg
Etappe 2: Freiburg bis Aix-les-Bains
Etappe 3: Aix-les-Bains bis Monte Carlo





02/2010: Neugestaltung Loco-Soft Werkstatt-Terminplaner

...oder Terminplanung leicht gemacht.

Wir haben uns entschlossen, den Loco-Soft Werkstatt-Terminplaner neu zu überarbeiten; dabei sind auch viele Anregungen unserer Anwender eingeflossen. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

"Der Neue" ist seinen Wurzeln treu geblieben. Die bewährten Ansichtsformen wurden erhalten. Doch eine Neugestaltung wäre keine, wenn wirklich alles beim Alten bliebe. Mit zusätzlichen Ansichtsformen bietet der neue WTP eine weit gefasste Übersicht über Mitarbeiter, Stationen und Mietwagen. Der Ablauf zur Termin-Neuanlage wurde grundlegend überarbeitet und den Anforderungen des modernen Werkstattbetriebs angepasst. So ist nun z.B. auch die Planung von Service-Mitarbeitern möglich. Erfasste Arbeiten können den Monteuren per Mausklick zugeordnet werden. Und mehrtägige Termine planen Sie ab jetzt in einem Arbeitsablauf.


2009

09.11.2009: SsangYong Deutschland GmbH empfiehlt Loco-Soft

Im Händler-Rundschreiben vom 09.11.2009 empfiehlt die SsangYong Deutschland GmbH ihren Vertragspartnern offiziell den Einsatz von Loco-Soft. Damit verfügt Loco-Soft ab heute bereits über 12 Hersteller Zertifikate bzw. Empfehlungen. -

Herzlichen Glückwunsch!

Bei der Auswahl eines geeigneten DMS spielten für SsangYong nicht nur die Größe des Anbieters und die Anzahl der bisher ausgesprochenen Hersteller-Empfehlungen eine Rolle. Besonders berücksichtigt wurden die Aspekte, die bei einer Händler-Umfrage als wichtig eingestuft wurden:

  • Herstellerschnittstellen und Weiterentwicklung
  • Preis
  • Schulungen und Seminare
  • Probezeit und Kündigungsfrist
  • Hotline
27.08.2009: Loco-Soft Mitarbeiter gehen beim HRS Business Run in Köln ins Rennen

Mutig meldeten sich unsere Läufer in diesem Jahr zum großen HRS Business Run in Köln. Damit sind wir in Läufer-Kreisen nun auch über die Kreis-Grenze hinaus bekannt (und vielleicht sogar ein kleines Bisschen gefürchtet).

Von insgesamt 1.500 Teams ergatterte Loco-Soft immerhin Platz 205. In der Einzelwertung sah es für unseren Spitzenläufer sogar noch besser aus. Unter rund 4.500 Startern erreichte er Platz 345. Glückwunsch für diese tolle Leistung!

Fotos rund um den Lauf finden Sie in der Foto-Galerie.

06/2009: Loco-Soft mit zertifizierter Herstelleranbindung an Chevrolet

Mit der aktuellen Update-CD stellen wir unseren Kunden alle Erweiterungen zur Herstelleranbindung an Chevrolet kostenfrei zur Verfügung!

Übertragen Sie aus Loco-Soft heraus einfach und bequem Ihre Garantien, Ersatzteil- und Fahrzeug-Bestellungen an Chevrolet und verarbeiten zahlreiche Rückmeldungen und Stammdaten von Chevrolet automatisch.


06/2009: Erweiterte Hyundai Schnittstellenkommunikation über ASFI

Die Hyundai Motor Deutschland GmbH (HMD) bietet weitere Möglichkeiten zum Datenenaustausch über ASFI an. Dieses Angebot nehmen wir gerne wahr, so dass unsere Hyundai Anwender künftig folgende Daten über die erweiterte ASFI-Schnittstelle beziehen können:

  • Ersatzteil-/Preis-Daten (bisher Dateidownload)
  • Modelle, Zubehöre, Farben (bisher Dateidownload)
  • elektronische Fahrzeuglieferscheine (NEU)


05/2009: Erweitere Anbindung an das Citroën-Serviceportal und die Peugeot-Servicebox

Durch die Verknüpfung von Loco-Soft und den PSA-Portalen werden zunächst Kunden- & Fahrzeugdaten aus Loco-Soft an die Portale übergeben. Dort werden die passenden Richtzeiten und Ersatzteile zugewiesen und mit Ihren Lohn- und Ersatzteilpreisen aus Loco-Soft abgeglichen. Die so zusammengestellten Werkstattaufträge werden dann an Loco-Soft übergeben, wobei praktischer Weise direkt Kunden- und Fahrzeugdaten abgeglichen werden.


13.04.2009: Loco-Soft sponsert auch in diesem Jahr wieder die Radsportveranstaltung "Rund um Köln"

Rund um Köln mit Loco-SoftDie Förderung regionaler Sportveranstaltungen ist Loco-Soft ein wichtiges Anliegen. Darum ist die Loco-Soft Vertriebs GmbH auch in diesem Jahr wieder Mitglied der "Sponsorengemeinschaft Rund um Köln".

Die Sponsorengemeinschaft unterstützt die Radsportveranstaltung finanziell und richtet im Industriepark Klause den Eventpoint "Glaspalast" ein. Am 13.04.2009 zwischen 10.30 und 16.00 Uhr können sportbegeisterte Besucher hier einen einmaligen Blick auf die Rennstrecke erleben und die spektakuläre Zielankunft der Sprintauswertung Lindlar verfolgen. Es erwartet Sie außerdem ein interessantes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein mit Live-Musik der Coverband "RLO Red Light On".








02/2009: Neue Felder für Inspektion-Fälligkeit in der Fahrzeugakte

Wir haben es dann gleich richtig gemacht: Künftig pflegen Sie die Inspektion-Fälligkeit über ein eigenes Eingabefeld, direkt in der Fahrzeugakte. Sofern Sie eine (oder mehrere) Arbeitsnummern als "Inspektionsnummer" kennzeichnen, erfolgt mit Verwendung dieser Arbeitsnummer im Auftrag automatisch die Weiterdatierung des Inspektionstermins.

Zusätzlich wurden auch die Selektionsprogramme erweitert, so dass jederzeit Selektionen anhand des Inspektionstermins vorgenommen werden können. Außerdem enthält der Texteditor variable Felder für die Inspektion-Fälligkeit, damit dieser Termin z.B. in Serienbriefen gedruckt werden kann.


02/2009: Loco-Soft Finanzbuchhaltung wird mandantenfähig!

Es ist vollbracht: Zukünftig können auch Unternehmen mit mehreren rechtlich getrennten Betrieben Ihre Geschäfte mit EINEM Loco-Soft verwalten. Alle Betriebe greifen auf die gleichen Stammdaten zu, die Finanzbuchhaltung wird aber separat voneinander geführt.


2008

22.12.2008: Loco-Soft erhält DMS-Softwarezertifikat der Chevrolet Deutschland GmbH
Chevrolet empfiehlt Loco-Soft

Jetzt ist es offiziell: Am 22.12.2008 erhielt Loco-Soft das DMS-Softwarezertifikat der Chevrolet Deutschland GmbH. Somit kann Loco-Soft auf 11 aktive Hersteller-Zertifkate oder Empfehlungen verweisen.

In den nächsten Wochen werden weitere Tests bei Pilothändlern vorgenommen, so dass im Frühjahr 2009 die ersten Chevrolet-Anwender mit den zertifizierten Schnittstellen ausgestattet werden.

10.01.2008: Loco-Soft erhält als weltweit erstes DMS das Chrysler eVIP 6.0 Zertifikat

Wieder einmal haben wir eine besonders einfache und praktikable Schnittstelle zu den Chrysler-Systemen geschaffen:

Loco-Soft hat weltweit als erster DMS-Anbieter das Chrysler eVIP 6.0 Zertifikat erworben!

Dank unserer eVIP Schnittstelle können nun direkt aus einem Loco-Soft Werkstatt-Auftrag per Mausklick umfassende Fahrzeuginformationen über Zubehöre, erfolgte Serviceleistungen, Deckung durch Garantie oder Serviceverträge, offene und abgeschlossene Recalls und offene CAIRS vom Chrysler DCID-Server aus den USA abgefragt werden.

Da die gesamte Anmeldeprozedur in den Chrysler-Systemen wegfällt, sparen Sie bei jedem Werkstattdurchgang Zeit und erhöhen die Bereitschaft Ihrer Mitarbeiter diese Abfrage auch wirklich durch zu führen. Denn seien Sie mal ehrlich, wurde vielleicht schon mal ein offener Recall bei Ihnen nicht bearbeitet, weil die entsprechende Information von den Chrysler-Systemen nicht abgerufen wurde?

Eine Anleitung zur Anwendung der eVIP-Schnittstelle finden Sie in unserem Chrysler-Kundenbereich. Laden Sie dort das Dokument "Chrysler Schnittstelleninformationen" herunter.


05.09.2008: Loco-Soft besteht als erster DMS-Anbieter die Auditierung der Opel GM-Exchange Schnittstellen

Es ist soweit, Loco-Soft wurde heute als erstes DMS erfolgreich für die Datenübertragung über die neuen Opel GM-Exchange (GMEX) Schnittstellen auditiert!

Hierbei wurde überprüft, ob Loco-Soft den von Opel vorgeschriebenen und empfohlenen Betriebsabläufen für Opel-Partner, auch unter Verwendung der GMEX-Schnittstellen, weiterhin entspricht.

Für die GMEX-Kommunikation wird die von Opel empfohlene Übertragungssoftware Synchrony EndPoint (SE) benötigt, welche durch Loco-Soft geliefert, installiert und konfiguriert wird. Durch das Ineinandergreifen von Loco-Soft und SE müssen danach keine Daten mehr von Hand hoch- oder herunter geladen werden, wie es derzeit in Channel 21 erforderlich ist.

Weitere Informationen zu den neuen Schnittstellen finden Sie in unserem Opel-Kundenbereich. Laden Sie sich dort das Fax  "25.09.2008 Erfolgreiche GM-Exchange Auditierung" herunter.

01.08.2008: Das Loco-Soft Team wächst!

Nach der Ausbildung zur IT-Systemkauffrau bei Loco-Soft, steht Christine Puschnerus ihren Kollegen an der Hotline tatkräftig zur Seite. Neben ihrer freundlichen und ausdauernden Hotline-Tätigkeit ist Frau Puschnerus in der Loco-Soft Finanzbuchhaltung tätig. So erfreut sie Anwender durch ihre kompetente Hilfe, Kollegen durch die genaue Reisekostenerstattung, Lieferanten durch skontierte Zahlungsanweisungen, die Geschäftsleitung durch eine schlüssige Finanzbuchhaltung und sich selbst durch ein vielfältiges Aufgabenspektrum.


01.07.2008: Studiengang Wirtschaftsrecht an der RFH simuliert mit Loco-Soft
Studiengang Wirtschaftsrecht an der RFH simuliert mit Loco-Soft

Die Loco-Soft Vertriebs GmbH unterstützt im Rahmen seines Nachwuchs-Förderungsprogrammes neben der Bundesfachschule des Kfz-Gewerbes in Northeim und der Kfz-Innung Augsburg-Schwaben, jetzt auch die Rheinische Fachhochschule Köln. Dazu stellt das Unternehmen dem Studiengang Wirtschaftsrecht die Software LOCO-SOFT als Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Die Studenten können nunmehr in der Vorlesung "Steuerungselemente des Unternehmens" mit Hilfe der Software in mehreren Gruppen Unternehmensstrategien entwickeln und umsetzen. Alle wichtigen unternehmerischen Entscheidungen werden mit Hilfe von Loco-Soft simuliert, dokumentiert und ausgewertet.

Ursula Kirchner, bei Loco-Soft zuständig für Seminare und Vertrieb, stellte den Studierenden das Programm vor und erläuterte die Organisations-Strukturen. Frau Kirchner ist als branchenerfahrene Unternehmensberaterin spezialisiert auf die Durchführung von Loco-Soft-Anwenderseminaren ebenso wie auf überregionale Vor-Ort-Beratungen von Autohäusern.

Die Rheinische Fachhochschule Köln ist seit 1971 staatlich anerkannte Hochschule und wird von einer gemeinnützigen GmbH getragen. Sie immatrikuliert zweimal im Jahr für das Vollzeitstudium wie auch für ein berufsbegleitendes Studium in den Fachbereichen Wirtschaft und Recht sowie Ingenieurwesen. Die Hochschule mit derzeit rund 4500 Studenten gewährt durch ihre kleine Größe persönlichen Kontakt zu Professoren und Dozenten. Kleine Seminare zu 20-50 Studierenden, kompakte, kurze Studienverläufe und seminaristische Vorlesungen zeichnen das Studium an der RFH aus.

2008: Loco-Soft sponsert Opel Team Lubner in der DMV-Tourenwagen-Challenge

1990 wurde die höchste Amateurserie Europas unter dem Namen Hockenheim-Cup für Tourenwagen ins Leben gerufen. Seit diesem Jahr firmiert sie unter dem Namen DMV Tourenwagen-Challenge. Bei insgesamt acht Läufen in Deutschland, Tschechien, Frankreich und Italien kämpfen die Teams um Punkte und Pokale.

Termine 2008:
18. - 20.04.2008
10. - 11.05.2008
14. - 15.06.2008
27. - 29.06.2008
11. - 13.07.2008
05. - 07.09.2008
26. - 28.09.2008
17. - 18.10.2008

Lubner-Motorsport
Das Team von Lubner-Motorsport wurde 1993 gegründet. Seit 2002 ist Lubner-Motorsport in der höchsten Amateur-Rennserie Europas aktiv, dem Divinol-Cup, der seit 2008 unter dem Namen DMV Tourenwagen-Challenge firmiert Bereits 2004 wurde Mirko Lubner Gesamtsieger des Divinol-Cups. Betreut wird das Team von Ulli Wetzke, einem ehemaligen Markkleeberger, der 2005 aus beruflichen Gründen in die Eifel zog und somit ganz in der Nähe des Mekkas des Motorsports, dem Nürburgring, lebt. Das Team setzt dieses Jahr für Stammfahrer Harald Schlotterer den Opel Astra OPC mit ca. 270 PS ein.


15.06.2008: Loco-Soft jetzt größter DMS-Anbieter für Importeurmarken

Im Mai 2008 konnten wir unseren 1500. aktiven Anwenderbetrieb installieren. Aktiv bedeutet, dass dies die Anzahl der Autohäser ist, die mit Loco-Soft arbeiten. Einige DMS-Anbieter rechnen immer die Anzahl der jemals durchgeführten Installationen, unterschlagen aber Kündigungen, Konkurse, Betriebs- schließungen etc. Wir also zählen immer nur unsere aktiven Anwenderbetriebe!

Wie die Umfrage der Fachzeitschrift kfz-Betrieb 10-11/2008 ergab, sind wir damit der größte DMS-Anbieter für Importeurmarken in Deutschland. Insgesamt sind wir bei den markengebundenen DMS-Anbietern bereits auf Platz drei.

In diesen 1500 Autohäusern wird an über 6000 Arbeitsplätzen mit Loco-Soft gearbeitet. Viele dieser Arbeitsplätze werden dabei von mehreren Personen genutzt, z.B. in der Zeiterfassung oder der Kundendienst-Annahme. Dies bedeutet, dass täglich schätzungsweise 15.000 Menschen mit Loco-Soft arbeiten!

Wie sind wir so weit gekommen? Wir denken es ist der gesunde Mix von einem stabilem und sicheren Programm, einem zuverlässigen Service, regelmäßigen Funktionserweiterungen und unsere zahlreichen Empfehlungen, Zertifikate und Anbindungen an Importeure und Hersteller:

DMS-Empfehlungen DMS-Zertifikate Umfangreiche Schnittstellen für

04-1993: Subaru
05-1997: Suzuki
08-2000: Kia
11-2002: Fiat/Alfa/Lancia
12-2003: Hyundai
08-2004: Bentley

04-2004: Seat
02-2005: Chrysler
11-2005: Opel (OSP)
11-2006: Skoda
05-2008: Opel (OVH)

In Vorbereitung:

Chevrolet
Ferrari
Volkswagen SAGA II
Volkswagen ElsaPro

Chevrolet
Ferrari
Volkswagen SAGA II
Volkswagen ElsaPro
Citroën
Daihatsu
Ford (Service)
Honda
Isuzu
Mazda (Service)
Nissan
Peugeot
Saab
Volvo

Trotz all dieser Programmerweiterungen, Schnittstellenanpassungen, kostenfreier Seminarangebote, Fernwartungsservice usw., hat sich eines seit 1988 nicht geändert: Der Preis! Damals startete die Loco-Soft Mietstaffel bei 149,- DM - heute liegt sie bei 79,- Euro.

Und dass das keine leeren Worte sind zeigen einige Anwender-Reaktionen auf diese Pressemitteilung:

files/inhalte/aktuelles/news/Firmen-News/Glueckwuensche_1TenHove.jpg

files/inhalte/aktuelles/news/Firmen-News/Glueckwuensche_AH_RenzUndWurster.jpg

files/inhalte/aktuelles/news/Firmen-News/Glueckwuensche_AH_Keller.jpg

25.05.2008: Opel GM-Exchange Schnittstelle zertifiziert

Es ist soweit: die GM-Exchange Schnittstellen in Loco-Soft wurden von Opel zertifiziert und sind ab sofort für OVH und OSP nutzbar!

Wir haben die Leistungsfähigkeit von Loco-Soft und die fehlerfreie Funktionalität der Opel-Schnittstellen unter Beweis gestellt. Die Zuteilung einer Opel DMS-Vendor-Nr. authorisiert Loco-Soft zum Einsatz der Schnittstellen.

Dies ist besonders wichtig, da die Geschäftsplanung der Adam Opel GmbH vorsieht, das einige Opel-Partner bis 30.06.2008 eine Entscheidung treffen müssen, welchen DMS-Einsatz sie planen um zukünftig über die neue GM-Exchange Plattform mit Opel kommunizieren zu können.

24.03.2008: Loco-Soft sponsert Radsport-Klassiker "Rund um Köln"
Rund um Köln mit Loco-Soft
Rund um Köln mit Loco-Soft

Für Loco-Soft ist auch die Förderung regionaler Sportveranstaltungen wichtig. Daher hat sich die Loco-Soft Vertriebs GmbH mit weiteren Lindlarer Firmen zur "Sponsorengemeinschaft Lindlar Rund um Köln" zusammen geschlossen.

Rund um Köln mit Loco-Soft

Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung richtet Loco-Soft zusammen mit der Sponsorengemeinschaft am 24.03.2008 in der Zeit von 11.00 bis 16.00 Uhr den "Eventpoint Glaspalast" ein. Neben dem leiblichen Wohl und einem breit gefächertem Unterhaltungsprogramm sorgen Großbildleinwand, TV- und Radioübertragung, sowie 1000 Meter Blick auf die Rennstrecke und Bergwertung für Profi-Radsportflair mit familiärem Touch.

Aber leider kam alles anders als geplant: Ein erneuter Wintereinbruch mit einer geschlossenen Schneedecke von 10cm verhinderte das Jubiläumsrennen. Aus Gründen der Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer wurde daher die Challenge in beiden Rennfeldern abgesagt.

Weitere Informationen:

 

17.03.2008: Das Loco-Soft Team wächst!
Thomas Köser
Thomas Köser

Arbeit sehen, aufnehmen und dran bleiben. Da Thomas Köser in jungen Jahren eine Kfz-Ausbildung absolvierte, kennt er die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden. So kann er an der Hotline und im Außendienst gezielt auf deren Bedürfnisse eingehen.

koeser@loco-soft.de

03/2008: Loco-Soft sponsert Suzuki Rallye Cup

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am 7. und 8. März 2008 startet der Suzuki Rallye Cup im Rahmen der 14. ADAC-Bayern Rallye Oberland in seine vierte Saison. Mit Blick auf die neue Saison hat das eingespielte Team um Niki Schelle, den sportlichen Leiter des Suzuki Rallye Cups, nochmals einen Gang hochgeschaltet. Bei insgesamt sieben Läufen können Fahrerinnen und Fahrer jeden Alters Rallye-Erfahrungen sammeln und sich durch starke Medienpräsenz einen Namen in der Szene machen. Als Cup-Fahrzeug dient 2008 erstmals ausschließlich die seriennahe, rund 135 PS starke Rallye-Version des Suzuki Swift Sport. Neben den Rallye-Cracks begrüßt Suzuki auch wieder illustre und prominente Gaststarter, die sich im VIP-Rallye-Swift mit den Profis messen wollen.

Auch für die neue Saison des einzigen deutschen Rallye-Markencups konnte Suzuki wieder zahlreiche hochkarõtige Sponsoren gewinnen, die sich großzügig für den Rallye-Nachwuchs engagieren: Santander, Hankook, Matador, Loco-Soft, HJS, KW automotive.

02/2008: "Fit ist wichtig" - Loco-Soft unterstützt die Stortanlagen in Lindlar
"Fit ist wichtig" weiß Loco-Soft Geschäftsführer Ralf Koke. Daher unterstützt die Loco-Soft Vertriebs GmbH den Ausbau des Lindlarer Sportplatztes.

Ralf Koke: "Damit schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Attraktive Sportanlagen animieren unsere Mitarbeiter zu sportlichen Betätigungen und fördern somit die Gesundheit und die Produktivität. Auch für unseren Nachwuchs ist sportliche Betätigung wichtig, denn die Schüler von heute sind unsere Azubis von morgen."

Informationen über den Förderverein "Sportanlage Lindlar" e.V. finden Sie hier.


2007

30.03.2007: Suzuki unterstützt den Loco-Soft Teilepool

Lediglich ein zehntel der Händler nutzt bisher den Ersatzteilpool des Loco-Soft Pakets

Ralf ThomasFür Ralf Thomas steht fest:

"Wer dabei nicht mitmacht, ist wirklich selber schuld. Man erzielt für seine eigenen Ladenhüter noch einen respektablen Preis und kann im Gegenzug bares Geld sparen". 
Ausführlichere Informationen zum Loco-Soft ET-Pool finden Suzuki-Händler im S-DIS unter der Rubrik Ersatzteilwesen/Sonstiges.

Der ET-Pool ist ein Angebot, das in jeder Hinsicht überzeugt: Er ist Kostenlos, baut Alt- und Überbestände ab und verhilft den Händlern schnell zu preiswerten Ersatzteilen. Es ist also unverständlich, warum erst rund zwöf Prozent der Suzuki-Händler diese clevere Tauschbörse nutzen.

Ein großer Fan vom ET-Pool ist Ralf Thomas von der Firma Automot in Eisenach: "Wir sind schon seit der ersten Stunde dabei. Spätestens seir der Automatisierung im vergangenen Jahr, mit der noch mal eine erhebliche Vereinfachung einherging, bin ich von diesem sinnvolen Angebot restlos überzeugt."

Der Kundendienstleiter hat erst kürzlich bei einem Kollegen aus Oldenburg ein Gepäckraumtrenngitter für einen Suzuki Baleno ausfindig gemacht, das seit zwei Jahren nicht mehr produziert wird. Im hohen Norden lag das Teil seit drei Jahren auf Lager, jetzt erfreut sich ein Fahrzeughalter in Thüringen daran. "Ich konnte das Gitter für 81 Euro statt 170 Euro einkaufen und dem Kunden daher einen guten Preis machen", so Thomas. "Der Kunde kommt bestimmt wieder", ist er sich sicher.

Der organisatorische Aufwand für den teilnehmenden Händler hält sich in Grenzen. Seit der technischen Umstellung im vergangenen Jahr müssen die Daten nicht mehr per Post oder E-Mail an Loco-Soft übermittelt werden. Die vorab im Autohaus definierten Posten (beispielsweise: "länger als sechs Monate auf Lager") werden automatisch - so häufig wie gewünscht - an Loco-Soft übertragen und dort in das System eingespeist. Sucht der Händler nun ein Ersatzteil, erscheint am unteren Bildrand ein Button, der ihn auf das Vorhandensein des Teils bei einem oder mehreren Kollegen aufmerksam macht. Klickt er den Button an, erscheint eine Auflistung der Teile inklusive aller relevanter Daten. Der Preis richtet sich jeweils nach der Dauer der Lagerhaltung. Bestellen kann übrigens nur der Händler, der auch eigene Waren in das System einstellt.

2006

14.12.2006: Škoda Software Zertifizierung

Heute wurden folgende Schnittstellen zu Škoda-Systemen erfolgreich durch die Škoda Auto Deutschland GmbH zertifiziert:

  • DMS-Basis (Import Ersatzteilpreise, Arbeitsrichtzeiten, Fahrzeug-Modellcodes)
  • Neuwagen-Beleg
  • Monatsreport Service (MORSE)
  • Ersatzteilbestellungen

Derzeit laufen unsere Entwicklungsarbeiten für die Schaffung der neuen VW/Škoda- Garantieschnittstelle. Da diese noch nicht durch Škoda Auto zertifiziert werden kann, haben wir uns dazu entschlossen, zunächst obige Schnittstellen zertifizieren zu lassen. Somit können Sie diese schon nutzen und setzen mit Loco-Soft eine von Škoda zertifizierte Software ein!

11.12.2006: Erfolgreiche Loco-Soft Zertifizierung für Chrysler StarParts

Es freut uns, dass die Loco-Soft Schnittstelle zu StarParts am 11.12.2006 direkt im ersten Anlauf erfolgreich durch Chrysler Jeep International zertifiziert wurde. Somit ist es Loco-Soft nun erlaubt, das StarParts System aus Loco-Soft heraus zu starten um die dort gewählten Ersatzteile aus dem Warenkorb zu übernehmen.

Durch diese weitere erfolgreiche Zertifizierung stehen unseren Chrysler, Jeep und Dodge-Anwendern inzwischen folgende Loco-Soft Schnittstellen kostenfrei zur Verfügung:

  • Übernahme von Ersatzteilpickungen aus StarParts & PAIS
  • Übertragung von Garantieanträgen an DealerConnect
  • Übertragung von Ersatzteilbestellungen an StarOrder
  • Übernahme von Ersatzteilpreisen

2005

30.11.2005: Loco-Soft wird zertifizierte Software für Opel Service Partner

Opel BörschSeit 1978 führen Werner und Gudrun Börsch zwei Opel-Betriebe, an den ca. 30km östlich von Köln gelegenen Standorten Engelskirchen und Lindlar. Auch Sohn Wolfgang war schon früh in diesen Autohäusern aktiv und lernte das Autogeschäft von Kindesbeinen an.

Nach abgeschlossenem Studium zog es ihn zur kaufmännischen Verwaltung von Autohäusern per EDV, und somit startete er 1988 die Entwicklung und den Vertrieb seiner branchenspezifischen Autohaus-Software namens „Loco-Soft".

Durch die umfangreichen Vorgaben des Herstellers Opel war es aber den Opel Börsch Betrieben nicht erlaubt, die Software des eigenen Sohnes einzusetzen. Zeitgleich liefen die EDV Kosten aus dem Ruder, und Sohn Wolfgang fürchtete als stiller Gesellschafter um die Existenzfähigkeit der Betriebe. Da auch andere Loco-Soft Anwender den OSP-Status anstrebten, entschloss man sich, die für Opel-Service-Partner erforderlichen Schnittstellen in Loco-Soft zu integrieren. Kurz darauf wurden die beiden Opel-Betriebe auf Loco-Soft umgestellt.Opel Börsch

Bei der Zusammenarbeit zwischen Loco-Soft und der Adam Opel AG hakte es anfänglich zwar ein wenig, doch konnten in klärenden Gesprächen die ersten Berührungsängste ausgeräumt werden und die Entwicklungen der Opel-Anforderungen in Loco-Soft wurden mit höchster Priorität gestartet.

Der von Familie Börsch gewählte Weg, die eigenen Opel-Betriebe sofort auf Loco-Soft umzustellen und nicht darauf zu warten, bis die Zertifizierung und Auditierung abgeschlossen war, erwies sich als zielorientiert. Denn ein einfacher Standard Server reichte aus, um Loco-Soft zu installieren und alle fertiggestellten Opel-Schnittstellen sofort in den eigenen Betrieben zu testen.


2004

15.11.2004: Standortwechsel - Loco-Soft zieht um !!!
Der neue Firmensitz von Loco-Soft
Der neue Firmensitz von Loco-Soft

Die Baumaßnahmen am neuen Loco-Soft Firmenstandort konnten planmäßig ageschlossen werden.

Aufgrund der positiven Firmenentwicklung in den letzten Jahren sind neue und größere Büroflächen notwendig geworden. Der gestiegenen Anwenderzahl von nun über 1100 Autohäusern und Kfz-Berieben trugen wir mit der Aufstockung unseres Vertrieb- und Support-Teams Rechnung. Auch die Anstellung von zur Zeit vier Auszubildenden ist ein deutliches Zeichen. Daher sind wir im November in ein neues Firmengebäude im benachbarten Lindlar umgezogen.

Unsere neue Firmenanschrift:

Loco-Soft Vertriebs GmbH
Schlosserstrasse 33
51789 Lindlar

02.09.2004: Loco-Soft wird Musterprogramm an der BFC Northeim
BFC in Northeim
BFC in Northeim

Seit dem Herbstsemester 2004 wird Loco-Soft an der BFC in Northeim als Musterprogramm für die Ausbildung von Betriebswirten im Kraftfahrzeuggewerbe eingesetzt. Die Vorstellung zum Semesterbeginn erfolgte direkt durch Mitarbeiter aus unserem Hause. Die umfassende Funktionalität überzeugte schnell Dozenten und Schüler. 

Der Unterrichtsablauf wird durch die gesamte Ausbildung hindurch mit Praxisbeispielen und Musterdrucken von Loco-Soft ergänzt. Zum Abschluß Ihrer Ausbildung können die angehenden Betriebswirte in einem Loco-Soft Workshop das gelerne Wissen in die Praxis umsetzen.



04.08.2004: Loco-Soft wird Empfehlung der Bentley Motors Ltd.

Bentley MotorsIn einem Rundschreiben des Bentley Motors Ltd. Headquater Berlin wird den Händlern die Notwendigkeit des Einsatzes einer geeigneten Dealer Management Software (DMS) aufgezeigt:

"Ohne Zweifel ist ein professionelles DMS heutzutage unverzichtbarer Bestandteil der Autohausorganisation und wichtiger Faktor im Wettbewerb um die Kunden."

"Für den deutschsprachigen Raum können wir Ihnen die Zusammenarbeit mit der Firma Loco-Soft empfehlen. Leistungsumfang und monatliche Kosten stehen hier in einem sehr Überzeugenden Verhältnis zueinander und mit mehr als eintausend laufenden Installationen in Autohäusern verschiedener Marken ist Praxistauglichkeit und Branchenerfahrung gewährleistet."

Schlagworte wie zentrale Datenhaltung, Mehrmarken- und Mehrbetriebsfähigkeit, effizientes Controlling, Customer Relationship Marketing, Verkäufer- und Werkstattsteuerung, Mietwagen- und Vorführwagenverwaltung gaben in Verbindung mit den Erfahrungen durch den Software-Einsatz bei TAMSEN in Bremen und Hamburg den ausschlaggebenden Punkt für die Loco-Soft Empfehlung.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Bentley Motors konnte eine spezielle BWA-Steuerung erstellt werden, die auf Knopfdruck die gewünschten Bentley Geschäftszahlen liefert.

Dieses Controlling ist ein wichtiger Bestandteil der Bentley Händlerverträge, auf das Herr Diefenthal als Business Profiency Manager besonderen Wert legt.


27.04.2004: Loco-Soft V9.4 erhält SEAT-Zertifizierung
Seat empfiehlt Loco-Soft
Seat Zertifikat

Durch die neuen Händlerverträge mit der SEAT DEUTSCHLAND GmbH ist der Einsatz einer durch Seat zertifizierten Händlersoftware (DMS) vorgeschrieben.

Am 27.04.2004 erfolgte die erfolgreiche Zertifizierung von Loco-Soft im Hause der Konrad Automobile GmbH. Somit ist für SEAT-Vertragspartner die vollständige Unterstützung aller durch Seat geforderten Schnittstellen sichergestellt.

15.01.2004: Autohaus Tamsen setzt auf Loco-Soft!
Autohaus Tamsen
Autohaus Tamsen

Größter Luxuswagen Vertragshändler Kontinental-Europas stellt erfolgreich auf Loco-Soft um.

Es sind schon ganz spezielle Anforderungen, insgesamt sechs Vertragsmarken verteilt auf zwei Standorte mit allen herstellerspeziefischen Vorgaben abzudecken. Lagerzuordnungen, Verkaufsanalysen und gezielte Marketingunterstützung sind nur einige der zu berücksichtigenden Punkte.

Nachdem zunächst ein anderes DMS und danach eine eigens zugeschnittene Individualsoftware eingesetzt. wurde, wollte Heiner Tamsen aufgrund der gestiegenen Anforderungen auf Spezialisten mit breiter Erfahrung im Umgang mit Kfz-Software und Mehrmarken-Management zurückgreifen. So kam im Herbst 2003 der erste Kontakt mit Loco-Soft zustande.

Heiner TamsenNach ersten Gesprächen konnte schnell eine gemeinsame Linie gefunden werden. Einige Anpassungen zur Abwicklung der besonderen Herstellermarken v.a. in Bezug auf die Ausdrucksteuerung wurden kurzfristig realisiert. Durch spezielle Loco-Soft Konfigurationsmöglichkeiten konnte im weiteren der komplette interne Geschäftsablauf abgebildet werden.

Heiner Tamsen setzt auf eine schlanke und hochqualifizierte Organisation innerhalb seiner Autohäuser. Die ins Haus verlagerte Buchhaltung via Loco-Soft liefert dem Erfolgsunternehmer hierzu täglich aktuellste Zahlen.

2003

14.11.2003: Chrysler Händlerverband stellt seinen Mitgliedern Loco-Soft als Softwarelösung vor
Händlerverbandstagung in Köln
Händlerverbandstagung in Köln

Auf der Händlerverbandstagung in Köln wird Loco-Soft als Softwarelösung den Mitgliedern des Chrysler Händlerverbands vorgestellt. Unsere langjährige Erfahrung mit Schnittstellen zu den Chrysler-Systemen sowie die hohe Zufriedenheit der Chrysler-Anwender mit Loco-Soft überzeugte die Verbandssprecher.

Im Bereich Chrysler unterstützt Loco-Soft folgende Schnittstellen:

  • Übernahme von Ersatzteilpreisdaten aus dem Chrysler-Intranet
  • Ausgabe von Ersatzteilbestellungen an DIAL2000, VoyOrder und StarOrder
  • Ausgabe von Garantieantrõgen an DIAL2000
  • Integration des siebenstelligen Daimler-Chrysler Mehrmarkenkontenrahmens
  • Ausgabe an VACIR (in Vorbereitung)


2002

18.11.2002: Loco-Soft erhällt FIT-Zertifikat der Fiat Automobil AG

Am 18.11.2002 erhielt Loco-Soft die Auszeichnung durch die Fiat Automobil AG.

FIT-Zertifikat der Fiat Automobil AGNachdem bereits am 16. Oktober die technische Zertifizierung der Software-Systeme durchgeführt wurde, erfolgte heute die offizielle Übergabe des Zertifikates in den Räumen der FIAT Automobil AG in Frankfurt.

v.l.n.r.:
Hr.Koke (Loco-Soft), Hr.Börsch (Loco-Soft), Hr.Ballast (Loco-Soft), Hr.Bassier (BB&K), Hr.Eiermann (FiatBank), Hr.Schröter (FIAT TeamSys), Hr.Serra (FIAT TeamSys), Hr.Zibuschka (FIAT EDV), Hr.Höpfer (FIAT EDV)




Engelskirchen, 16.10.2002

Vertreter der Fiat Automobil AG sowie des von ihr beauftragten unabhängigen IT-Systemhauses haben sich bei Loco-Soft eingefunden, um das ehrgeizige Projekt zur Schaffung einer neuen Schnittstellen-Struktur für den Fiat-Vertragshandel (FIT) mit der Zertifizierung der ersten beiden Software-Systeme abzuschließen:

  • Loco-Soft V 9.2
  • GinaNet 2.0

FIT-Zertifikat der Fiat Automobil AG



















v.r.n.l.:
Hr.Schröter (FIAT TeamSys), Hr.Haberland (BB&K/Avinci), Hr.Bassier (BB&K), Hr.Höpfer (FIAT EDV), Hr.Schenk (FiatBank/Proway), Hr.Ballast (Loco-Soft), Hr.Koke (Loco-Soft), Hr.Eiermann (FiatBank), Hr.Cyrus (Loco-Soft)

"Durch die Einführung dieser neuen Schnittstellen-Technologie wird der Fiat-Vertragshandel eine wesentliche Vereinfachung im Datenaustausch zwischen den eingesetzten und oftmals sehr unterschiedlichen EDV-Systemen erfahren", so Herr Schröter, Projektleiter der FIAT Automobil AG, TeamSys.

Das Projekt gilt damit als erfolgreich abgeschlossen und wurde somit von TeamSys an die Fiat EDV-Abteilung übergeben. Als nächster Schritt steht die Einführung bei der Händlerschaft bevor, der mit einer Pilotphasen bereits im Januar 2003 beginnen wird.

"Die Anbindung an die zentralen Turiner EDV-Systeme wird ein weiterer Schritt sein", so Herr Zibuschka, EDV-Leiter der FIAT Automobil AG, "aber bereits heute haben wir einen wichtigen Schritt Hin zum kompletten Verkäufer-Arbeitsplatz gemacht."


18.11.2002: Software-Empfehlung der Fiat Automobil AG
Fiat FIT - Markus Ballast bei Fiat
Fiat FIT - Markus Ballast bei Fiat

Loco-Soft ist erstes FIT-Zertifiziertes DMS-System

Loco-Soft erhält als erstes DMS-System die FIT-Zertifizierung der Fiat Automobil AG. Das Projekt FIT (Fiat Interface Technology) zur Schaffung einer neuen Schnittstellenbasis für alle EDV-Systeme beim Fiat-Vertragshandel wurde am 16.10.2002 - vier Jahre nach Start des ehrgeizigen Projektes - erfolgreich mit der Zertifizierung der ersten Systeme abgeschlossen.

Am 18.11.2002 fand die offizielle Übergabe des Zertifikates in den Räumen der Fiat Automobil AG in Frankfurt statt, bei der Loco-Soft als erstes DMS-System zusammen mit der neuen Version von GinaNet der Fiat-Bank ausgezeichnet wurde.

Das Projekt wurde gleichzeitig vom Fachbereich TeamSys an die Fiat EDV übergeben. Herr Zibuschka, Leiter EDV, sieht die Einbindung der zentralen Turiner Systeme als nächsten Schritt, auf dem Weg zum kompletten Verkäufer Arbeitsplatz.

Loco-Soft wird diesen Schritt tatkräftig unterstützen und sieht einer enger werdenden Zusammenarbeit mit der Fiat Automobil AG entgegen.

"Für den Einsatz beim Händler sollte nur noch ein FIT-Zertifiziertes System in Frage kommen." Somit ist Loco-Soft derzeit das einzige DMS-System, das alle Anforderungen der Fiat Automobil AG erfüllt!

17.09.2002: LocoWin auf der automechanika in Frankfurt
LocoWin auf der automechanika in Frankfurt

Zur diesjährigen automechanika präsentierten wir die aktuelle Windows-Version V9.2 unserer Kfz-Betriebsverwaltung. Loco-Soft wartete mit vielen Neuerungen und nützlichen Details auf...

Neue Features:

  • Einheitlich gestaltetes Maskenlayout
  • Komplett grafische Druckaufbereitung
  • Ausdruck von BarCodes auf Teileetiketten
  • Einbindung der neuen Fiat Interface Technologie
  • Einbindung des neuen Suzuki WindowsEPC
  • Schnittstelle AUplus
  • Bildhinterlegung zu Kunden, Fahrzeugen und Aufträgen
  • Neue Schnittstellen, z.B. zu WebMobil24 oder Mobile.de
  • Und vieles, vieles mehr

Sollten Sie keine Zeit gefunden haben, nach Frankfurt zu kommen, so übersenden wir Ihnen gerne unverbindlich und kostenlos eine Demo-Version. Lassen Sie sich von der neuen Loco-Soft V9 begeistern!

Günstiger geht es nicht!

So eine geballte Ladung Loco-Soft Fachwissen wie bei unserem Messeteam auf der automechanika in Frankfurt bekommen Sie selten an einem Ort. Wir zeigen Ihnen dort gerne wie Sie mit Loco-Soft Zeit gewinnen können und werden Ihnen einen wachsenden Eindruck mit auf den Weg geben!

Unser Messe-Team:

Ursula Kirchner

Ralf Koke Björn Zetzsche
Ursula Kirchner Ralf Koke Björn Zetzsche
Andreas Schulte

Dominik Bieseler

Yong-Hun Kim

Andreas Schulte Dominik Bieseler Yong-Hun Kim
18.04.2002: Loco-Soft Filiallösung ist ideale EDV-Lösung

Seit dem 1. Januar 2001 läuft die erste Loco-Soft 32bit-Filiallösung erfolgreich!

Mit dem Start ins neue Jahr nahm auch die erste Loco-Soft Filiallösung die Verwaltung dreier Fiat-Betriebe auf. Nach einer kurzen Anlaufphase wurden drei weitere Betriebe hinzugeschaltet, sodaß nun alle anfallenden Daten von sechs Betrieben zentral verwaltet und von allen Standorten abgerufen werden können. Die Zeiten von lästigen Datenabgleichen und Doppelterfassung sind endgültig vorbei...!

Der Zugriff auf die jeweiligen Daten kann mitarbeiterbezogen gesteuert werden, mit einer gezielten Freigabe einzelner Datenbereiche kann die überbetriebliche Firmenstruktur optimal abgebildet werden. Wenn jede Betriebsstätte ein eigenes Lager verwaltet, kann z.B. der Lagerleiter die Bestände aller Betriebe abrufen, die Monteure aber nur Ersatzteile aus dem eigenen Lager verfügen.

Die technische Anbindung erfolgt über einen im Hauptbetrieb platzierten Windows 2000 Terminal Server, der bei Bedarf um NCD ThinPath oder Citrix MetaFrame erweitert werden kann. Als Datenleitung zwischen Filialen und Hauptbetrieb wird im Normalfall eine ISDN-Standleitung verwendet. Die Anbindung kann aber auch über das Internet (mit FireWall) realisiert werden. Die so geschaffene zentrale Administration verringert den Aufwand zur Verwaltung der EDV aller angeschlossenen Filialen enorm.

Diese Lösung zeichnet sich als ideale EDV z.B. für FIAT Centros und alle Autohäuser mit mehreren Niederlassungen oder entfernten Verkaufsräumen. So setzen immer mehr Autohäuser auf die Loco-Soft Filiallösung und optimieren die Geschäftsabläufe.


© Copyright by Loco-Soft Vertriebs GmbH