Hotline +49 2266 80590
Seminare | Webinare


Filial- & Mandantenverwaltung mit Loco-Soft

Personenkreis Hände

Aus Autohaus werden Autohäuser – Verwaltung mehrerer Standorte

Sie haben bereits mehrere Betriebsstätten? Sie wollen sich weiter vergrößern? Sie möchten wachsen? Tun Sie das, aber bitte gesund. Gesund wachsen heißt, die Zügel fest im Griff zu haben, die Übersicht nicht zu verlieren und rechtzeitig reagieren zu können. Mit der Softwarelösung Loco-Soft sehen Sie von einem beliebigen Standort alle Daten aller Betriebsstätten jederzeit ein und bearbeiten diese. Der Zugriff auf die unterschiedlichen Daten ist von Ihrem Loco-Soft Passwort abhängig.

Betriebsstättenunabhängige Verwalten von Autohaus-Daten

Kunden- und Lieferantenfahrzeuge werden durch eine der Kundennummer vorgeschalteten Ziffer der jeweiligen Betriebsstätte zugewiesen. Alle Filialen können dennoch für alle Kunden und Fahrzeuge Aufträge eröffnen, Rechnungen schreiben, Ersatzteile bestellen oder z.B. Historien einsehen. Jede Betriebsstätte verfügt über ihren eigenen Ersatzteilbestand der gegen die Veränderung von anderen Betriebsstätten gesperrt ist. Die Bestände der anderen Lager können jedoch eingesehen werden. Ihr Fahrzeugbestand wird den einzelnen Betriebsstätten zwar zugeordnet, ein Fahrzeugtausch ist jedoch jederzeit möglich. Alle Verkäufer aller Filialen können, wenn gewünscht, auf den Bestand aller Betriebsstätten zugreifen. Durch Hinterlegung von Bildern kann sich der Kunde ein Bild von allen verfügbaren Fahrzeugen machen.

Offene Kommunikation von einem Standort zum Anderen

Alle Mitarbeiter aller Betriebsstätten können miteinander kommunizieren. Durch das Versenden von Inner-Betrieblichen-Nachrichten (IBN) steht Ihr ganzes Unternehmen ständig miteinander in Kontakt. So erreichen Sie alle Mitarbeiter auf direktem Wege. Wenn nötig, sogar aus Ihrem Urlaub. Analysen und Auswertungen stellen nach Wunsch den Gesamtbetrieb dar oder werden auf die einzelnen Betriebsstätten bezogen.

Technische Anbindung

Im Hauptbetrieb steht der Server (Windows Terminal-Server, bei Bedarf mit NCD ThinPath oder Citrix MetaFrame). Über diesen Server werden den Filialen lediglich die Loco-Soft Bildschirmdaten, bzw. die Eingaben an den Server übermittelt. Als Datenleitung zwischen den Filialen und dem Server im Hauptbetrieb wird eine Internet VPN-Verbindung verwendet. Bei mehreren Filialen verfügt der Hauptbetrieb optimaler Weise über eine 2Mbit-Standleitung, für die Filialen ist, je nach Größe, schon eine Business-DSL Anbindung ausreichend.

Verknüpfung lokaler Geräte

Die Ansteuerung aller Drucker erfolgt durch die zentrale Konfiguration im Hauptbetrieb. Für weitere EDV-Anwendungen in den Filialen kann ein "lokaler" Server mit vernetzt werden.

© Copyright by Loco-Soft Vertriebs GmbH
German English